Carvin V3 Thread

von Andrey23, 29.03.06.

  1. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.03.06   #1
    Hab heute wie immer meine E-mails abgerufen....dann sehe ich eine E-mail von Carvin....irgendwas mit Musikmesse bla bla bla.... hat mich nicht wirklich interessiert.
    Hab bei denen vor kurzem eine DVD bestellt (kostenlos) und deshalb schicken sie mir jetzt E-Mails.

    Na gut, trotzdem mal auf die Carvin Seite vorbeigeschaut und in der Ampsektion ein neues Modell gesehen... den carvin V3.

    Hmm. Sieht schon mal nicht schlecht aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    EDIT:
    Combo-Version:
    [​IMG]

    Endstufe:

    -Master Volumen
    -Boost regler
    -Bright Regler
    -MidCut Regler
    -Deep Regler
    -2 Midi-schaltbare Loops

    Vorstufe:

    -keine Halbleiter im Signalweg (EMG - User werden aber trotzdem welche haben LOL:D )
    -3 unabhängige Kanäle: GAIN, PRESCENCE, BASS, TREBLE, MID +
    -3 Modi Pro Kanal: Center, Thick, Intense
    -EQX Equalizer in jedem Kanal (hab die Funktion nicht ganz verstanden, soll Frequenz von den Höhen und den Bässen ausweiten) eine Art kleiner parametrischer EQ :confused:

    Sonstige Features:

    -Serieller Loop
    -Paralleler loop (können beide per MIDI jedem der 3 Kanäle zugewiesen werden)
    -Line Out
    -MIDI IN und Thru
    -3 fach Footswitch
    -2 Lautsprecher Ausgänge
    -4,8,16 Ohm Schalter
    -100W/50W Switch
    -Bias Switch (EL34, 6L6, 5881)

    So schön, die features sind gar nicht mal so schlecht, aber ich gehe davon aus dass der AMP um die 2000€ aufwärts kostet..............

    Dann mal ein paar Videos und Soundsamples vom AMP angeklickt:

    Quicktime Präsentations-Video:
    Video1

    Soundsamples:
    Clean Rhythm
    Lead Riff Dry
    Lead Riff Wet
    Funk Rock Tune

    Alternative Lead Riff Dry
    Alternative Lead Riff Wet
    Alternative Rock Tune

    Clean Funk
    Clean Funk 2 Dry
    Clean Funk 2 Wet
    Clean Funk Song

    Chunky Riff
    Lead Solo Riff Dry
    Lead Solo Riff Wet
    Rockin' Tune

    Chunky Riff 2
    Chunky Song

    Das ganze ist vorsichtig zu betrachten, denn Soundsamples sagen nichts über den AMP aus. Man muss ihn erst antesten und sehen welches Gefühl er selbst vermittelt.
    Die Soundsamples empfand ich als gut aber bei den Heavy-Samples war die EQ Einstellung absolut nicht mein Geschmack. Laut anderen Aussagen ist der Heavy Kanal des V3 sehr Recti ähnlich aber mit mehr wärme...

    So am Ende der ganzen Informationsreise wollte ich mal den Preis vom AMP herausfinden. Wie schon vorhin gesagt schätzte ich ihn auf ca. 2000€ oder sogar mehr. Er wird in den USA gebaut bei Carvin (keine China oder Taiwan Produktion) + Die ganzen Features + MIDI Unterstürzung.

    Dann ab zu Google: Carvin V3 eingegeben
    Bei Station Music sind die teile schon lieferbar:
    http://www.station-music.de/gitarre/gitarre_amps/carvin_gitamp.html

    Aber was zum teufel ????? 1290€. Soll das jetzt ein Witz sein ?
    Also vom Preis bin ich mal wirklich überrascht. Würde gerne mal das teil mal antesten und sich eine endgültige Meinung bilden.
    Schade, dass ich nicht in Amerika wohne. Die werden dort neu für nur 900 USD verkauft.
    Würde mir gleich einen zum Antesten bestellen.

    Weitere Diskussion erwünscht, aber bitte keine Noob-Kommentare wie: "Der AMP ist scheiße" (nur weil MESA nicht draufsteht)
     
  2. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 29.03.06   #2
    hi,
    also der erste eindruck war sehr gut bei mir....bei dem amp sind anscheinend viele verschiedene sounds möglich. midi fähig ist er ja auch....sobald er in bochum beim musikhaus bayers steht teste ich ihn auf jeden fall mal. weil interessant klingt der amp schon.
    gruß Philipp
     
  3. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 29.03.06   #3
    Ja, der amp klingt sehr interessant. Sieht auch gut aus!;-))
    Ich glaube den bekommen se bald in linz, mal antesten gehen...;-) Zum preis: hört sich verlockend an.
     
  4. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.03.06   #4
    Hallo zusammen,
    habe den Amp schon ausgiebig im Laden getestet (Musik Schmidt). Die entsprechende Gitarre vorausgesetzt gibts vom Sound wenig Einschränkungen, ich habe den Amp mit einer Carvin (sehr heiße Humbucker), einer Strat und einer PRS getestet und war jedesmal begeistert wie der Amp auf die Gitarren reagiert. Als Box war eine 4x12 Hughes&Kettner mit Vintage30 angeschlossen.
    Wenn ihr also Gelegenheit habt den Amp zu testen würde ich es machen, natürlich die eigene Gitarre mitnehmen, versteht sich.
    Carvin ist in Deutschland so weit ich weiß nur bei 2 Händlern zu bekommen, leider....
     
  5. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 29.03.06   #5
    Ich hatte heute die Gelegenheit den Amp zu testen.
    Allerdings nur kurz!
    und was ich da zu hören bekam war wirklich nicht von schlechten Eltern!
    Muss ihn bei Gelegenheit noch länger und genauer unter die Lupe nehmen!
    War übrigens beim Station-Music in Jettingen-Scheppach!
     
  6. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.03.06   #6
    Wie ist den so der Clean Kanal Charakter ? Neutral, oder Fender-warm ?
     
  7. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 30.03.06   #7
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir den Clean-Kanal nur ganz kurz angehört habe.
    Ich kann nicht wirklich was dazu sagen.
    Ich berichte aber gerne, wenn ich ihn genauer unter die Lupe genommen habe!
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.03.06   #8
    Die Kiste würde mich neben dem MTS3200 auch interessieren.
    Wenn man die blöden Kisten hier nur anspielen könnte.
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.04.06   #9
    Nunmal zum V3.
    Für das Geld dass er kostet, ist er schon erste Sahne und obendrein sehr vielseitig.
    Was mir an dem Amp nicht so gefallen hat, war diese etwas sägende Zerre.
    Dem einen gefällts, dem anderen nicht, da habe ich einfach etwas vermisst. Etwas mehr Agressivität..

    Leider war es mir nicht möglich den Amp über eine eigene Box zu testen.
    Ich denke dass er sich über eine ordentliche Box noch erheblich "verbessert" und die Zerre auch nicht mehr ganz so "kratzig/sägend" daherkommt.

    Der Cleankanal kann durch die Flexibilität von Fender Warm zu Neutral wechseln... ;)
    Der Cleankanal hat mir beim V3 auch so gut gefallen wie beim MTS3200, die "Zerren" (das muss man bei der Flexibilität schon sagen) beim V3 waren gegenüber dem MTS3200 aber auch der Gewinner.
    Der MTS3200 ist durch und durch ein guter Rockamp, der V3 versucht noch ein gutes Stück mehr abzudecken.

    Die Soundsamples von Carvin gefallen mir gar nicht und die Amps können Gottseidank wesentlich besser klingen. :)
     
  10. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 13.04.06   #10
    solltet ihr übrigens was über die Kinderkrankheiten lesen (ploppen bei Kanalwechsel etc.) das hat Carvin inzwischen im Griff, betraf nur die allerersten Modelle.
    Mehr Infos zum Amp gibts auch bei carvin.com im discussion board (unter site features).
     
  11. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #11
    sieht recht schick aus und für den preis, ich hoff ich kann des mal irgendwo in österreich anspielen :)
     
  12. Country Rhoads

    Country Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    2.557
    Erstellt: 04.05.06   #12
    Hat den Amp sonst noch jemand getestet und kann etwas dazu sagen oder evtl. sogar Vergleiche zu anderen Amps ziehen?
     
  13. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 11.05.06   #13
    spiele den Amp jetzt seit 4 Wochen, hatte vorher einen Marshall Valvestate 8080, natürlich eine ganz andere Liga. Der Verkäufer im Laden meinte damals für den Preis gibt es nix flexibleres/besseres, da ich ihn seit Jahren kenne habe ich das auch geglaubt. Direkt verglichen hatte ich den Amp mit dem H&K Trilogy, dessen schrille Höhen haben mir aber nicht gefallen und der Clean Kanal war mir zu clean (weshalb wiederum andere Gitarristen die ich kenne den Trilogy gekauft haben, ist halt Geschmackssache). Ich steh auf die Sounds von Richie Kotzen, Vicious Rumors und Steve Vai, im Prinzip ist das mit dem Amp soweit möglich (nicht mit der selben Gitarre) das jemand der davor steht sagt: hey, klingt ja nach xxx. Marshall hab ich keinen angespielt im Laden, denn der erste Sound der mich aus dem V3 angesprungen hat war ein typischer Marshall Sound ;-) Mein Preislimit für Amp plus 4x12er lag bei 2000 Euro. Es ist übrigens die H&K mit den Vintage 30 geworden.
     
  14. Lieferzeiten

    Lieferzeiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #14
    Hi zusammen,

    spiele den Amp jetzt seit 4 Wochen und bin immernoch begeistert. Der Amp kam röhrenmäßig mit EH EL34 Endstufe und Sovtek 12AX7 WA in V1, V4, V5 und China 12AX7 in V2 und V3. Habe die Sovtek in V1 direkt gegen eine EH 12AX7 getauscht = bessere Dynamik.
    Die Zerrkanäle gefallen mir sehr gut. Hier kann von Rock bis Metal bedenkenlos alles abgearbeitet werden. Die sägender Zerre kann ich so nicht bestätigen, ist sicherlich eine Frage des gesamten Setups, sowie Einstellung des Amps. Die Zerre ist sehr klar, da matscht nix, sehr transparent, für Manchen vieleicht zu zahm. Mit dem Tone-Stack läßt sich der Amp sehr präzise einstellen. Der Gain-Charakter-Switch ist genial, um den Amp an die PU`s der Gitarre anzupassen. Die Mitten können sehr genau eingestellt werden. Mit dem EQX-Schalter lassen sich Bass und Treble in Abhängigkeit voneinander anheben oder absenken.
    Der Gesamtsound kann durch Bright-, MidCut- und Deep-Poti der Endstufe hervorragend abgestimmt werden. Ich würde den Amp bei meinem Setup ( Gitarre PU=SH4, Kabel, Amp) als sehr brillant im Klang bezeichnen.

    Kleine Schwäche:
    Der Cleankanal ist mir persönlich ein wenig zu leblos. Hier gibt es sicherlich bessere Amps, wenn man in diesem Bereich hauptsächlich arbeitet.
    Im Ganzen gefällt mir der Amp mit seinen ganzen Features sehr gut. Der Preis ist konkurenzlos günstig, für diese Qualität.
    Gruß, Axel
     
  15. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 24.05.06   #15
    zum Preis: Musik Schmidt hat den Preis für das Top gesenkt auf 1.099
     
  16. Lieferzeiten

    Lieferzeiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #16
    Hi zusammen!

    Der Preis is der Hammer! Hab noch schön 1299€ abgelascht, naja hätte der Hund nicht gesch...., hätte er den Hasen gefangen....
    Zu den Soundsamples auf der Carvin-Page:
    Finde die zeigen schon recht genau den Charakter des Amps auf. Man kann da sicherlich noch Feinheiten herausholen/optimieren, aber im Großen und ganzen paßt das schon. Wäre ja auch albern, wenn es nicht so wäre!!! ;-)
    Gruß, Axel
     
  17. wanja

    wanja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.04
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.08   #17
    Hey Leute, hab seit nem guten Jahr auch meinen Carvin V-3.
    Geiler Sound, und da es nich viele Spielen
    krieg ich oft nach Auftritten gesagt "man hast du n geilen gitarrensound man! voll das pantera brett!" und so was.
    Allerdings hab ich öfters mal probleme mit dem schönen Teil.
    Box is übrigens ne Marshall 100 Handwired Box, die is so Vintage Style mäßig,
    neu aber künstlich gealtert.
    1. Hab ich gerne mal Feedback.
    Meine Gitarre hat nich extrem viel Output, aber mehr als normal hohen
    Humbucker Output, gain is auf etwas weniger als 3/4.
    Treble auf 1/2 , Mitten auf 1/3 Bass auf 2/3 etwa.
    Feedback kommt in jeder Spielpause sofort, auch bei 3-5m Entfernung...irgendwie strange, gewachst wurde der Pickup (is n Häussel, die sind eh save^^).
    2.Ich hab für unser runtergestimmtes Set ne Klampe bei der
    die tiefe E-Saite auf C gestimmt is und der Rest ein ganzton runter.
    Die matscht bei jedem Riff! und hat auch nen guten transparenten
    Häussel drin.
    Was soll ich da machen am Amp?
    Was hats ganz genau mit dem Depth und Presence Dreher auf sich?
    Midcut... wo is der Unterschied ob ich Mitten rausdreh oder nen Midcut reindreh?
    Wie soll ich den Einstellen ? Mitten ganz raus, Midcut voll rein? ( wie gesagt, ich steh auf
    sauberen Hi-Gain sound a la Pantera) oder Mitten halb rein oder wie?

    3. Hey Leute!

    4. Wie funktioniert der Fuck TS-22 Schalter?
    Mit den Loops und so, ich schnall das nich ganz.
    Ich will sowieso den Amp jetzt mit den ganzen Einschleifwegen und so nutzen
    aber ich hab das noch nie gemacht, sollte ich aber...
    weil ich Pitch Shifter, Chorus, Wahwah ect. habe.
    Brauch nen netten coolen Typen der mich in die scheiße
    ein bisschen einweist!

    5. Sind n Trio also unsere Band.
    Im Proberaum hört sich alles in Ordnung an.
    Live aufn ersten Moment auch, aber wenn ich danach die
    Aufnahmen anhör (ausm Mischpult oder mit Kamera+Mikro)
    merkt man immer dass der Gitarrensound irgendwie
    recht dünn ist und untergeht...man hört mehr Chunkychunky
    Geräusche als das Melodische, und bei 3 Mann sollte eig. die
    Gitarre schon fett sein...jetz hab ich gehört dass ich das
    Problem durch "Mitten reindrehen" bekämpfen kann...
    mein Sound is dann nich mehr der selbe...
    kann ich dass am V3 auch anders machen? oder gibts
    sonstige lösungen ? ( pedale ect.)

    wow man , komm mir vor wien Schriftsteller oder sowas in der Art.

    Wer sich die Zeit genommen hat dass zu lesen, dem
    möchte ich meinen Dank aussprechen (auch wenn dir nur langweilig war)

    Bitte um Antworten

    Hail to Carvin!
     
  18. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 14.05.08   #18
    @wanja:

    Hab zwar mit dem V3 nix am Hut, kann dir aber dennoch sagen, daß du um das Reindrehen der Mitten wohl nicht rumkommst. Bedenke, daß die Gitarre ein Instrument ist, welches hauptsächlich im mittleren Bereich des Klangspektrums spielt. Dein Sound sollte deswegen nicht schlechter werden - eher besser! ;)
     
  19. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 14.05.08   #19
    mMn kannste in ner 3-Mann-Combo auch etwas scooped fahren, als alleinige melodieführendes Instrument geht datt schon..
    zu den Aufnahmen.. na, da ist wohl das Aufnahmeequipment schuld...
     
  20. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 14.05.08   #20
    Hatte den V3 auch bis vor ein paar Tagen, geiles Teil!
    Die Mitten musst du aber unbedingt etwas drinlassen, den Midcut hab ich auch sogut wie aus gehabt oder nur auf ca. 9 Uhr und ich hatte trotzdem nen fetten Sound für Riffs, auch in ner 3-Mann-Band!
    Das mit den loops ist ganz einfach: Der eine Button ist für Loop 1 der andere für Loop2 zum aktivieren/deaktivieren. Der Carvin V3 merkt sich automatisch in welchem Kanal du welchen loop aktiv hattest. Wenn du also bspw. im Loop1 nen Chorus hast und Loop 2 nen Reverb, kannst du diese beliebig zuweisen. Clean mit Loop 1 + 2 aktiv, also Chorus und reverb an, dann meinetwegen nen Leadkanal nur mit loop 1 aktiv also nur chorus und meinetwegen den dritten kanal higain ganz ohne effekte...der V3 merkt sich seine Einstellung und du kannst jederzeit zw. clean mit vollen effekten oder trockenem higainsound schalten ohne die ganze zeit die effekte an- und auszuschalten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping