Case für Engl Screamer Top

von Emi, 31.07.07.

  1. Emi

    Emi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 31.07.07   #1
    hi,

    ich hab da was interessantes für leute, die nen case für ihren screamer suchen.
    ich wollt nu nich gerade 180€ für nen case hinbrezeln und hab dann das hier gefunden:
    https://www.thomann.de/de/thon_zubehoercase_603030_2006.htm
    da geht der kleine schreihals genau rein und mit nen bissl plastazote ausgekleidet (1cm) sitzt er bombenfest (dann hätte das case die innenmaße 58x28x28; screamermaße laut bedinungsanleitung 58x27x27; wenn das zu eng wird nimmt man halt 0,5cm starkes plastazote).
    und das für grade mal 89€ + plastazote.
    jetzt sagen sich einige sicher: is ja aber kein haubencase...
    aber prinzipiell müsste man die schaniere vom deckel nur abschrauben, dann an den stellen das stück für zwei butterflys raussägen, die montieren und noch die orientierung der griffe tauschen - tadaa haubencase :great:
    und das für grade mal 89€ + plastazote + butterflys
    und als ob das nicht schon geil genug wäre, gibts noch das case hier:
    https://www.thomann.de/de/thon_zubehoercase_60x40x40.htm
    hat 10cm mehr höhe und breite. ja wozu?
    najaa, also wer sein z5 gern im case herumtragen möchte, könnte das dann einfach mit oben drauf legen. :cool:
    aber jetzt ist das case ja 10cm zu tief...also würd ich sagen trennwand reinkloppen und schon hat man noch platz für kabel und krimskrams.
    und das für grade mal 95€ plus den anderen kram :)

    und als ob das nicht geil genug wäre, kauf ich mir morgen meinen screamer und werd dann erst mal den mode four unseres anderen gitarristen an die wand klatschen :D

    ich hoffe ich hab in meiner euphorie keinen unfug geschrieben und irgendwem hilft der thread, ansonsten schließt ihn halt wieder :twisted:

    schönen abend,

    emi
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Dann rechne mal das Werkzeug, das du alleine brauchst, um das Ding zu zerlegen, neu zusammenzunieten, die Butterflys da reinzubekommen usw plus das Material (Butterflys, Schaumstoff usw) und dann ist es fraglich, ob jemand, der sich sowas einmal kauft, auch noch die Arbeit machen will, das umzubauen...

    Wenn man das Werkzeug und die Zeit hat, okay, aber ansonsten halte ich das für ein bisschen unpraktisch.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Richtig. Allerdings muss man das ja nicht zwingend zum Haubencase umbauen. Ein Topteil lässt sich auch in einem Case mit hohem Unterteil und flachen Klappdeckel unterbringen.

    Es gibt 2 Gründe, warum man Haubencases überhaupt verwendet:

    1. Haube runter, Topteil bleibt im Unterteil stehen = Luxus - kann man haben, muss aber nicht unbedingt sein.

    2. Handling: Eine 4 x 12 oder einen Comboamp aus einem hohen Unterteil (flacher Deckel oben) rauszuziehen, ist sehr lästig, weil man wegen der Reibung des Geräts am Schaumstoff dann das ganze Case mit nach oben zieht- schafft man ohne fremde Hilfe fast nie. - Bei einem Topteil schafft man das noch alleine: eine Hand hält das Case fest, die zieht den den Amp raus.

    Ein gutes Thema, denn das wird meist unterschätzt:

    1. Der Schaumstoff muss mit einem Kleber verklebt werden, der keine aggressiven Lösungsmittel enthält

    2. Die Schwachstellen beim Verkleben sind die glatten Ränder auf den Aluprofilen. Damit der Kleber hier besser hält, müsssen diese vor dem Verkleben angeschliffen werden.
     
  4. Emi

    Emi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 04.08.07   #4
    @ oneStone: hmm also nen schraubenzieher und ne säge hat jeder denk ich mal und ok über die blindnietzange können wir uns streiten :D. nen butterfly kostet im schnitt um die 4/5€, das schaumstoffzeug je nach dicke zwischen 10-30€...bin ich noch wit unter 180€ :D

    @Hans_3: richtig, haubencase is kein muss, war nur nen vorschlag. und den schaumstoff gibts auch selbstklebend ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping