Casio Privia PX-330BK

von B@nd!t, 07.10.09.

Sponsored by
Casio
  1. B@nd!t

    B@nd!t Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Griebel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.10.09   #1
    Casio Privia PX-330BK

    Nachdem mein Yamaha DGX 630 einen defekten Lautsprecher hatte und ich im allgemeinen mit der Konnektivität unzufrieden war, hab ich bei meinem Musikhändler nachgefragt, ob ein Tausch gegen das Casio Privia PX-330BK möglich wäre. Erfreulicherweise war dies kein Problem und so bekam ich außerdem einen sehr guten Preis für das PX 330 (inkl. Klapphocker, X-Stand, Abdeckhaube 749,-€). Ich zahlte also die Differenz und wartete auf das Erscheinen des neuen Privias.

    Eine Woche später kam es dann endlich.

    Optisch gefällt es mir wesentlich besser als das DGX 630 (dieses sieht eher nach einem Kinderpiano/Keyboard aus). Der Pianosound ist genial und auch die Wiedergabe kommt wesentlich besser rüber, wenn ich beim Pianospiel auf volle Lautstärke drehe könnten meine Nachbarn schon denken hier steht ein richtiges Klavier :D

    Die anderen Klänge wie E-Piano, Orgeln sowie Bässe gefallen mir ebenfalls sehr gut. Enttäuschend sind dagegen die GM-Töne, hier hatte das DGX die Nase weit vorn. Auch die Live-Klänge empfand ich als schöner beim DGX. Da es mir aber vorrangig um einen guten Pianosound , Klaviatur und Konnektivität ging, konnte ich diesen Verlust leicht verschmerzen.

    Besonders gut gefällt mir beim Privia, das Casio hierfür einen kostenlosen Vor-Ort Service anbietet im Fall der Fälle. Beim DGX hätte ich es einschicken müssen, was sehr umständlich ist aufgrund der Größe.

    Ärgerlich dagegen war, das obwohl im Prospekt angegeben, keine Lernfunktion vorhanden ist. Gut auch dies kann ich verschmerzen, denn sowas sehe ich mittlerweile nur als nettes Gimmick an und ersetzt auf gar keinen Fall den Klavierlehrer.

    Die Tastatur gefällt mir ausgesprochen gut, nicht zu leicht, keine Klackgeräusche ein schöner Druck und die Dynamik des Sounds kommt super. Lediglich die erste taste ist etwas höher als alle anderen, im Moment stört es mich aber nicht all zu sehr, da ich als Anfänger diese Taste eh nur selten verwende ;) Trotzdem könnte es in Zukunft sein, das ich einfach mal bei Casio anrufe.

    Fazit: Teilweise hatte ich am Anfang das DGX ein wenig vermisst, die Sounds, das bessere Display. Doch fehlende Ein/Ausgänge störten mich beim DGX doch sehr. Der Klaviersound vom 330 gefällt mir ausgesprochen gut beim Privia, auch das Wiedergabesystem ist um Längen besser. Die Tastatur gefiel mir schon beim 320 besser im Vergleich zum DGX.

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung auf das Privia 330 zu wechseln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping