CD Cover / Booklet erstellen

von DrummerinMR, 05.02.07.

  1. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 05.02.07   #1
    aloha zusammen

    die ersten aufnahmen der demo cd von meiner band stehen nun, qualität ist besser als erwartet von daher wollen wir auch etwas arbeit in ein cd cover und vielleicht sogar ein kleines booklet stecken.

    auflage sollte bei ca 100 cds liegen (da dies zu klein zum pressen ist, brennen wir sie selbst auf ansehnliche rohlinge)

    jewell-case...

    nun die frage:
    gibts ein freeware programm womit man gut cover erstellen kann?
    Auf welches papier sollte man diese dann kopieren, sollte man überhaupt kopieren oder lieber mal in einer druckerei anfragen ob die einem ein paar sheets drucken? gibts online die möglichkeit auf sowas zurückzugreifen bzw. firmen die direkt cd cases plus cover (also vorne bild und hinten drauf tracklist) herstellen?

    ich bin über antworten sehr dankbar

    lg
     
  2. BlueHelmet

    BlueHelmet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.02.07   #2
    hallo drummerinmr! :)

    cover erstellen geht zB ganz gut mit nero. und für die qualität sollte man es in einem beliebigen professionellen bildbearbeitungsprogramm erstellen und dann für viel geld drucken lassen.

    hierbei machen sich zB sponsoren sehr gut - da wird das ganze dann direkt bezahlbar. schaut euch doch mal um! ;)
     
  3. Sculder

    Sculder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 06.02.07   #3
    So teuer ist das Druckenlassen gar nicht!

    Wir haben unser "Booklet" in einer kleinen Druckerei/Copy-Shop drucken lassen (also, eben nicht nur Copy-Shop, sondern dort kann man auch hingehen, wenn man zB ne 100-seitige Doktorarbeit auszudrucken hat oder eben auch die Bilder von seiner DigiCam mal gescheit auf Papier haben möchte, dementsprechend hat der da die nötigen Maschinen rumstehen).
    Das Booklet ist einmal gefalten (also 4-seitig ;) ), innen stehen schwarz-weiß die Texte und außen eben Cover und Booklet hinten farbig. Und hinten, die Tracklist auch in Farbe. Das Ganze hat uns 50 Cent pro CD gekostet!

    Vom Kopieren würd ich definitiv abraten (ham wir auch schon gemacht :D ). Sieht nicht sehr toll aus, sehr blass und qualitativ naja eine Kopie halt ;) Vor allem wenn du schreibst, dass die Demo doch besser geworden ist, als gedacht, dann wollt ihr euch doch bestimmt nicht mit nem hässlich kopierten Cover selber enttäuschen.
    So ein gedrucktes Cover macht nämlich schon mächtig was her. Allein weil der Drucker ja dann wohl ein bisschen festeres Papier verwendet + man hat noch so nen leichten Glanz drauf, sieht halt dann auf einen Schlag gleich viel professioneller und schöner aus (wie ne echte, gekaufte CD, hach ;) :D ). Also, wir haben uns gefreut wie die Schnitzel, als wir unsere Cover abgeholt haben ;)
    Außerdem, ein Faktor, den man nicht vergessen darf, wenn man vorhat, ein kleines "mehrseitiges" Booklet zu machen: Der Drucker kann das genau so drucken, dass hinten und vorne genau aufeinander liegen. Hört sich jetzt trivial an, aber versuch mal an nem Kopierer die Vorlage der Rückseite genau so hinzulegen, dass sie genau auf die Rückseite vom Cover kopiert wird ...

    Also, gerade in so kleinen Auflagen (wir haben damals 50 CD-Sets machen lassen --> ihr mit euren 100 bekommt es vielleicht noch günstiger!) und zu dem Preis (50 Cent pro komplette CD! also, vorne, hinten, innen, Tracklist, alles!) ist eigentlich so eine kleine Druckerei/Copy-Shop ideal! Sehr schöne Cover zu einem sehr guten Preis!

    So, dank der Kohle von der Druckerinnung kann ich mir jetzt endlich den neuen Amp leisten ;) :D

    --------------------------------------------

    Jetzt noch wegen der Gestaltung deines Covers: Wenn du dich mit Grafiksachen wirklich kein bisschen auskennst, dann würde ich dir auch entweder zu dem Coverdesigner, der bei Nero immer dabei ist, raten oder wenn du Nero nicht hast, dann eben zu Freeware. Hab da mal eben schnell gegoogelt, wie gut die Programme sind, kann ich dir allerdings leider net sagen, aber ich denk, die werden so auf einer Stufe mit dem Nero-Ding sein.

    Cover Druck - Cover Software - Cover Freeware
    Cover Me - Schnell und einfach Cover suchen, drucken, gestalten - CD-Cover, DVD-Cover, uvm.
    Und hier noch eine Übersicht mit kurzer Beschreibung der Programme: Downloads.de - Download von Audio & Video / Cover (Freeware, Shareware, Demos) kostenlos download

    Denk, da wird schon was brauchbares dabei sein ;)
    Allerdings bist du halt mit diesen Programmen immer sehr eingeschränkt, was das Design angeht. Das heißt, wenn du Lust und Motivation dazu hast und dich vielleicht ein bisschen schon auskennst, würd ich mal versuchen, mich in ein Grafikprogramm ein bisschen einzuarbeiten. Sind ja oft so kleine, übersichtliche bei Scannern oder Druckern dabei, die sind dann auch recht schnell überblickt. Da bist du definitiv freier im Gestalten!
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 06.02.07   #4
    hey,
    supergute antwort, ich danke dir
    das mit dem hochglanzpapier und so hab ich mir auch schon gedacht, kenne auch nen guten copy shop (die machen auch tshirt bedruckung und so, also jede menge maschinen) der das so machen könnte, mal die preise erfragen :)

    in die programme werde ich mich einarbeiten
    vielen vielen dank!

    grüße
    kathrin
     
  5. sulphur-soul

    sulphur-soul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #5
    Auch wenn es ein schon älterer Beitrag ist - kann jmd eine günstige Online-Druckerei empfehlen? Ich finde nur Laser-line.de
    Aber die wollen ziemlich viel Geld für den Andruck...
     
  6. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 13.11.08   #6
    Also ich würde dir diese Firma empfehlen. Haben da mal Flyer und auch CD-Rohlinge bedrucken lassen und haben mit der Firma nur gute Erfahrungen gemacht.

    http://www.bandstuff.de/

    Ansonsten wie die anderen auch sagten:
    In ner guten Druckerei nachfragen.

    Haben unsere EP-Cover in ner Druckerei hier in der Nähe machen lassen.

    4-seitig mit Songtexten drin und haben 950 Stück für 180 Euro bekommen.

    950 Stück klingt viel, aber da wir sowieso erstmal 200 Stück machen und sich ne höhere Auflage für Druckereien mehr lohnt ist das vollkommen ok so.
    Ansonsten kann man damit immer noch den Proberaum tapizieren.

    Gruß Flo
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 17.11.08   #7
    Generell lohnt sich das nur bei größeren Auflagen (also ab ca. 1000 Stück).

    Kleinauflagen (50, 100, 200) lasse ich hier vor Ort im Copyshop machen. Da kosten dann z.B. 100 Stück Cover-Card 120x240mm, einmal gefalzt auf dem Farblaser 20,- EUR.
    Je größer die Auflage, desto preisgünstiger das einzelne exemplar.

    Empfehlenswert für größere Auflagen: http://www.cyberhafen.de/
     
  8. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 17.11.08   #8
    Hallo,

    ich kann aus eigener Erfahrung auch nur Copyshops vor Ort empfehlen. Wir hatten damals ne Demo-Auflage von ca 150 Stück, im Internet wäre es doppelt, bzw 3 mal so teuer gewesen, wie hier vor Ort.

    Die CD Hüllen bekommste auch ziemlich günstig bei fast jedem "Grabbelsupermarkt" ;-)

    Gruß
     
  9. Cabelsalat

    Cabelsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.09
    Zuletzt hier:
    10.11.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.09   #9
    ich persönlich lasse meine drucksachen bei der firma www.hot-flyer.de drucken. die sind sehr günstig und liefern zu dem gute qualität und das schon ab 50 Stück
     
  10. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 22.09.09   #10
    Hat jemand eine Ahnung, wie genau der Anschnitt da mit einkalkuliert werden muss?
    Oder am besten mal bei der Druckerei nachfragen?

    Ich hab das immer in Illustrator respektive InkScape gemacht, aber dann nur im Copy Shop drucken lassen und dann selber ausgeschnitten, von daher war die Sache mit dem Beschnitt da recht schnuppe.
     
  11. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 22.09.09   #11
    Ich würde vorschlagen, Du fragst mal bei der Druckerei nach, da gibt's durchaus Unterschiede. Die einen wollen umlaufend 2mm Randanschnitt, die nächsten nur 1,5.
    Wenn Du eh gerade mit denen sprichst, frag auch gleich nach dem verwendeten Farbprofil...
     
  12. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 22.09.09   #12
  13. The Hellion

    The Hellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.09
    Zuletzt hier:
    11.01.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.09   #13
    Guten Abend,

    bin neu hier und wollt mal was fragen. :) Habe auch vor ein Album "rauszubringen". Stücke sind alle schon fertig aufgenommen. Auf die Booklet-Zeichnungen muss ich lediglich noch warten. In diesem Thread habt ihr empfohlen zu einem Copyshop/Druckerei zu gehen. Was genau für Daten muss ich da denn mitnehmen? Über externe Festplatte? Als Bilddatei? Und wie kümmere ich mich drum, dass das ganze zu einem Booklet zusammengeflickt wird, wenns ausgedruckt ist? Kann das auch ne Druckerei machen?

    Grüße, Adrian
     
  14. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 19.10.09   #14
    Wie hoch soll denn die Auflage sein?
    Die Dateien in einem geläufigen Format mit 300dpi und in CMYK sollte prinzipiell reichen.

    Teilweise kofenktionieren die dir das Booklet auch in nem Copyshop.
     
  15. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 19.10.09   #15
    Die Druckereien übernehmen natürlich auch die Heftung.
    Bei der Erstellung der Einzelseiten ist darauf zu achten, dass ein Blatt jeweils 4 Seiten enthält.
    Nehmen wir als Beispiel mal ein Booklet mit 4 Seiten:
    Front (Cover), Seite 2 (erste Innenseite links), Seite 3 (letzte Innenseite rechts) und Rückseite werden auf ein Blatt gedruckt.
    Sollen es z.B. 8 Seiten werden, wird ein weiteres Blatt mit 4 Seiten innen eingeheftet. Jeweils eine Doppelseite muß in einer Datei vorliegen (die meisten Druckereien kommen mit JPEG in hoher Qualitätsstufe oder PDF gut klar).
    Also auf die Sortierung der Seiten achten!

    Weiterhin sind zu beachten: Randanschnitte und Mindestabstände zu den Seitenrändern (dafür gibt es bei den Druckereien Vorlagen), benötigtes Farbformat (für Druck immer in CMYK anlegen und evtl. Nachfragen, welches Profil benutzt werden soll) und Auflösung.
    Die meisten Offset-Maschinen arbeiten mit etwas krummen Auflösungen, daher lohnt es sich, mal nachzufragen welche Auflösung die Daten haben sollen.

    Prinzipiell wird Dir jede Druckerei diese Fragen gerne beantworten.
     
  16. grimmels

    grimmels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    5.151
    Erstellt: 19.10.09   #16
    Ich weiss noch bei unserer ersten Cd, was habe ich geflucht, bis ich die Richtlinien für den Druck alle eingehalten habe ^^

    kleiner Tipp, wir haben unser letztes Booklet hier machen lassen, fand nichts billigeres und Qualität ist Hammer ! : http://www.onlinedruck.ch/

    Zauberwort heisst Digitaldruck und nicht etwa Offset, wo du erst noch Blatten machen musst und einrichten,...

    Wir haben da ein 16-seitiges 4 farbiges (also vollfarbig) Booklet in 300er Auflage für knapp 400 Fr. gemacht also 264 Euro.
     
  17. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 19.10.09   #17
    Das liegt bei Flyeralarm in 250er Auflage (4-farbig) und 16 Seiten bei 152,80, die 1000er Auflage kostet gerade mal 204,-.
    Die Plakate und Flyer die ich da bisher habe drucken lassen sind in Ordnung und preislich liegen die aktuell ca. 50% unter meiner bisherigen Stammdruckerei, die trotz hoher Auflagen nicht an den Preisen rütteln will...
     
  18. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 20.10.09   #18
    Digitaldruck ist doch auch wirklich nur für kleine Auflagen sinnvoll.
    Danach rechnet sich Offset doch auf jedenfall und hab auch noch nie Probleme mit der Qualität gehabt.
     
  19. The Hellion

    The Hellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.09
    Zuletzt hier:
    11.01.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #19
    Vielen Dank für die Antworten!
    Hatte an eine Auflage von 50 gedacht. Das Booklet hat zwölf Seiten. Zudem kommt der Kreis für die CD und der Boden für die CD inklusive die beiden Rücken.
     
  20. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 20.10.09   #20
    Ok, das ist eher was für nen Copyshop...
     
Die Seite wird geladen...

mapping