Chance auf einen gebrauchten Marshall MG100FX mit M412A Box


L
LucGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
17.09.12
Beiträge
27
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe morgen die Chance günstig einen Marshall MG100FX Topteil mit M412A Box (also ein Half Stack) anzutesten und zu kaufen. Ein Beispielbild habe ich mal angehängt.

Da ich gemischtes über den Amp gelesen habe (meistens jedoch über den Combo), wollte ich mir mal ein paar Meinungen einholen.
Ich werde ihn natürlich morgen antesten und nach meinem Empfinden entscheiden, aber ein paar Erfahrungen wären super…

Gebraucht werden wird er meist zuhause, bei Proben oder bei kleineren Auftritten.
Was für mich am wichtigsten ist, ist der clean Tone, der Rest wird von meinem Pedalboard geregelt. Sprich, die eingebauten Effekte benötige ich eigentlich nicht.
Ist der Sound in Ordnung? Habe bislang immer nur combos besessen und es wäre mein erster größerer „Stack“…

Danke vorab!

1D51DC29-AF74-4225-B1B8-2FA5C4F4A01F.png
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.418
Kekse
22.584
Ort
Schleswig-Holstein
Gebraucht werden wird er meist zuhause, bei Proben oder bei kleineren Auftritten.
die Box wiegt über 40 kg :D
War mal eine billige Box von Marshall (kein Birkenholz und keine Rollen dabei)
Zum Amp kann ich mangels Erfahrung (nie einen angespielt) nichts sagen

Ich würde beide nicht kaufen, aber um mich geht es nicht
Teste mal und vielleicht ist es dein Geschmack
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Schnabelrock
Schnabelrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
09.09.19
Beiträge
886
Kekse
7.339
Natürlich ist das eine Budget- und Preisfrage. Ich würde es aber eher als Drohung denn als Chance bezeichnen.
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
WolfChild
WolfChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
10.02.14
Beiträge
536
Kekse
1.249
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.930
Kekse
9.180
Ort
Auf der Höhe
Amazona hat nen Test einer moderneren Version des Verstärkers. Da kommt er ganz gut weg. Generell kann man wohl sagen, die MG Verstärker haben einen ziemlich schlechten Ruf, sind in "Wirklichkeit" aber doch um einiges besser. Die typischen Marshall Klänge sind durchaus zu erkennen, ordentlich. Die "muss-ich-unbedingt-haben" Traum-Verstärker sind sie allerdings auch nicht.

Wenn es sich wirklich um die Sachen aus der Anzeige handeln sollte, halte ich den Preis allerdings nicht für sonderlich günstig. Der Music Store aus Köln bietet nen 100er MG Head grade für 300 Tacken an, im 2018er Test ist der Straßenpreis mit 265 Euro angegeben. Da der Amp nicht besonders begehrt ist, halte ich die Hälfte, also 150 Euro, für einen gerechten Preis - selbst wenn das beim Store ein Angebot sein sollte. "Billige" 4x12 Boxen sind eher was, wo man dem Interessenten noch was zahlen muss, damit er sie mitnimmt :D . Groß und sackschwer, also grade wenn es nicht die Edelteile sind, sinnvoll nur lokal loszuwerden. 100 Euro halte ich in dem Fall keinesfalls für zu wenig, selbst wenn sie mal über 300 Euro gekostet haben sollte - also 250 Euro Paketpreis (mit Boxenkabel ;)) . Für einwandfrei funktionierende Sachen - und hier scheint es ja sogar noch optische Mängel zu geben.
Fußschalter und Stromkabel sind dabei - wirklich großzügig :facepalm1::D


Wahrscheinlich lesen wir demnächst im Ebay Kleinanzeigen Thema die nächste Beschwerde über unverschämte Preisvorschläge ;) . Wenn ich 250 Euro zahlen will, würde ich damit anfangen, 200 Euro zu bieten ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Der gute Fee
Der gute Fee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.488
Kekse
5.006
Ort
Grenze
Ich kenn den aus einem Proberaum einer Band, in der ich früher mal gespielt hab. Allein war okay, aber gegen die moderat laute Band war da nichts zu machen. Der ging voll unter.
Edit: willst Du denn unbedingt ein fettes Stack? Ist voll in Ordnung, sieht ja auch geil aus. Aber den Amp, den Du da kaufen willst, kenn ich halt so: allein gespielt scheint er Druck zu machen, man dreht halt Bässe rein und irgendwie wird Luft bewegt, aber im Bandsound geht das, was eine Gitarre ausmachen soll, voll unter. Ist aber nur mein Eindruck. Lustigerweise ergibt sich dieses Problem mit einem Joyo Bantamp Topteil nicht. Sowas läge sogar mit einer anständigen 1x12 oder 2x12 Box noch im Budget und einen Einschleifweg haben die auch. Lass Dich von den 20 Transistorwatt nicht täuschen. Wenn es Richtung Marshall gehen soll, wäre das sowas:
https://www.bonedo.de/artikel/joyo-bantamp-jackman-test/
Für 50€ mehr kriegst Du den gleichen als 2-Kanaler. Einfach bei Thomann mal Joyo suchen bei den Topteilen.
Ist übrigens nur meine Meinung. Wenn der Marshall Dich irgendwie glücklich macht, solltest Du ihn trotzdem kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Der gute Fee
Der gute Fee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.488
Kekse
5.006
Ort
Grenze
@LucGit hast Du den Amp angespielt? Wie findest Du ihn?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
30.06.11
Beiträge
10.418
Kekse
22.584
Ort
Schleswig-Holstein
da die Anzeige noch online ist, hat der TE wahrscheinlich nicht gekauft :D
 
L
LucGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
17.09.12
Beiträge
27
Kekse
0
Wollte mal ein kurzes Update geben: Habe mich gegen den Kauf entschieden ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.223
Kekse
15.083
Ort
Frankenthal
Hallo,
...keine schlechte Idee!

Ich denke, man muss die Marshall MG Amps auf zwei Arten sehen. Die Dinger sind als Übungsamps echt nicht schlecht - da geht das Konzept auf. Ein MG 15 Combo zB ist zuhause bei unterer Zimmerlautstärke ein ziemlich guter Trainingspartner wenn man ihn leise spielt und auf den Boden stellt hat er brauchbar Ton, bekommt etwas Fundament und man entgeht dem Höhenstrahl des Speakers. So klingt er echt gut, hat ne brauchbare Zerre und ist inspirierend genug.

Doch dieses Konzept funktioniert nur leise...die lauteren Combos und Tops mit Boxen klingen bei Bandlautstärke ziemlich grausam...kreischig, sägend und seelenlos!

Wenn ein billiger bandtauglicher Transistoramp mit "Ton" benötigt wird rate ich gerne zu H&K Attax 80/100/200 oder noch besser zu PCL Vintage 30/60/120,,,wobei letztere schon nicht mehr so ganz billig zu haben sind...

Gruß,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tokaier
Tokaier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
05.11.21
Beiträge
103
Kekse
636
Bandtauglicher Transistoramp? Was spricht gegen Katana Artist 2? Der ist zuweilen auch günstig zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H
heavyMörtel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
10.06.22
Beiträge
22
Kekse
184
Ein Katana 50/100 würde auch schon reichen und man hat deutlich mehr Optionen als mit dem MG...
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.930
Kekse
9.180
Ort
Auf der Höhe
Halt nur keine 4x12. Aber bei den teureren Floorboards kann man die als Box einstellen, so kann man sich das simulieren lassen! Und braucht das Geraffel nicht zu schleppen.
 
H
heavyMörtel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
10.06.22
Beiträge
22
Kekse
184
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.152
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Er wurde schon ein paar mal erwähnt, aber getestet hatte ich ihn nun auch dürfen: Line6 Catalyst.
Also die Heavy Sounds sind nicht so zu empfehlen, was aber mit anderen Models und dem integrierten Boost locker aufzuholen ist. Und laut und leise kann der ziemlich gut. Ich bin beeindruckt von der Kiste. Die 300€ würde ich ausgeben.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben