Clavinet D6 vs. Pianet/Clavinet Duo

von FantomXR, 08.10.07.

  1. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hey Leute!

    Ja, mal ne ganz einfache Frage: Wo liegt der Unterschied? :)

    Also mir ist schon klar, dass man beim Duo noch einen Rhodes-Ähnlichen Klang spielen und diesen mit dem des Clavinets mischen kann. Nur wollte ich fragen, ob jemand weiß, ob es einen hörbaren Unterschied zwischen dem D6 und dem ClavinetSound des Duos gibt!

    Grüße,
    Christian
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Was du noch vergessen hast: Doppelt schleppen und doppelt in Schuss halten :)
    Mehr qualifiziertes kann ich aber leider nicht beitragen...
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.10.07   #3
    Nicht wirklich. Das Clavinet im C/P-Duo klingt nicht wie ein D6 sondern wie ein E7. Für Clavinet-Freaks vielleicht hörbar....

    Ich würde es mir trotzdem nicht antun - es wiegt einfach viel zuviel - und zumeist ist die Pianet-Section (wie eigentlich alle pianets inzwischen) nicht mehr ganz funktionstüchtig (Klangerzeugung mittels Klebefilzmechanik....)

    Surf Dich mal durch www.clavinet.com - da steht vieles, auch das C/P-Duo Manual ist dort und Klangbeipsiele.

    ciao,
    Stefan
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Das Duo hat auch nicht so eine leichtgängige Tastatur wie das Clavinet - das heißt, du hast auf jeden Fall nicht das original Spielerlebnis.
     
  5. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.10.07   #5
    Okay alles klar...dann weiß ich erstmal bescheid!

    Wie schwer ist denn so eine Gerätschaft? Also D6 und Duo?
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.10.07   #6
    D6 - meines Wissens 27KG - Duo nochmal 10KG drauf. Und dann braucht man ja wohl noch ein Case :)
    Lang lebe das Doepfer mit seinen 18 :)

    Ich habe in den frühen 80ern recht lange ein Pianet gespielt - aus Geldmangel - denn gefallen hat mir das Teil nie. Ja, es klingt ähnlich wie ein Rhodes. Aber nur ein bissel. Ich finde, das die Teile heute einfach überbewertet sind, beide Klänge sind nicht sooo komplex als das man nicht gute, trag- und bezahlbare Simulationen finden würde.

    ciao,
    Stefan
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.10.07   #7
    Ich finde, dass das Sustainpedal schon sehr abgeht und die Dynamik im Vergleich zum Rhodes/Wurly doch etwas eingeschränkt ist (zumindest beim Pianet T). Mit Masterkeyboard und Rhodes/Wurly-Simulation hat man mehr Möglichkeiten, so ein Pianet ist halt witzig und alt und irgendwie kurios. Zumindest beim Pianet T sprechen ja Gewicht und Preis nicht wirklich dagegen, es zu verwenden :)
     
  8. FantomXR

    FantomXR Threadersteller Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.10.07   #8
    Naja, ich möchte ja auch kein Pianet mir holen...eher ging es mir hier um das Clavinet!

    Und jetzt wieder eine Diskussion zu beginnen, ob und in wieweit das "richtige" Instrument dem Synthi/Midi-etc.-Keyboard vorzuziehen ist....da gibt es glaub ich genug hier im Forum :)

    Hätte ich nicht gedacht, dass das Clavinet so schwer ist. Dachte, das kann man sich ohne weiteres unter die Arme klemmen :)
     
  9. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 08.10.07   #9
    Vom Sound her ist das Clavinet und das Duo identisch, da sie prinzipiell das gleich Innenleben haben. Die Tonerzeugung von Pianet und Clavinet sind ja "räumlich" getrennt. Der einzige Unterschied, dass mit jedem Tastendruck noch das Gummipad vom Pianet mitbedient wird, was einen gering größeren Widerstand beim Drücken erzeugt. (das Gummipad bleibt an der Tonzunge etwas haften und beim Runterdrücken der Taste löst es sich von der Zunge) Aber wer mal nur Pianet gespielt hat, der weiß, dass die Tasten nicht wirklich einen Widerstand haben^^
    Und zum Gewicht. Ein Clavinet kann man sich schon unter den Arm klemmen, da es nicht soo riesig ist und angenehm von der Form ist. Aber es sind ja extra 2 Griffe dran. Wenn man die aber alleine benutzt, dann wird es unangenehm für die Schienbeine^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping