Combo mit neuer Endstufe austatten!

von VincMan, 09.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. VincMan

    VincMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Zuhause
    Kekse:
    184
    Erstellt: 09.11.08   #1
    HI,

    also ich habe einen Marshall Valvestate 8080 mit dem Entsprechend 80Watt an 8Ohm.

    Ich würde mir gern eine 4x12 Box anschließen habe aber nur einen einfachen gefilterten Line Out um direkt ins Mischpult zu spielen für aufnahmezwecke. Jetz ist die frage wie ich eine 4x12 box in verbindung mit der combo richtig druck mache. gibt es die möglich keit noch eine endstufe anzubinden oder so?

    MFG Vinc
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 10.11.08   #2
    Eine Buchse für den Anschluss einer externen Box lässt sich für ein paar Cent nachrüsten.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.11.08   #3
    edit: mist geschrieben
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 10.11.08   #4
    Das halte ich auch für die sinnvollste Methode. Kostet fast nüscht und macht die ganze Sache viel flexibler.

    Allerdings gibt es auch "aktive Combos", die mit dem Line-Signal des ersten Amps gefüttert werden können, um mehr Bumms und Dampf zu erzeugen. Also eine reine Endstufe mit Cabinet zur Erweiterung.
    https://www.thomann.de/de/tech_21_power_engine_60.htm
    https://www.thomann.de/de/tech_21_power_engine_60212.htm
    https://www.thomann.de/de/tech_21_power_engine_60410.htm

    Das funktioniert super, kostet allerdings auch etwas Pinunsen.
    Aber deine 412er wäre damit immer noch nicht integriert.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.11.08   #5
    wenn man ganz faul is und keine löcher bohren will, kann man auch einfach an das vorhandene speaker kabel ne buchse basteln (bzw. ne kupplung) und an den internen speaker eben nen stecker. is zwar nich die schönste lösung, aber die einfachste.
     
  6. VincMan

    VincMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Zuhause
    Kekse:
    184
    Erstellt: 10.11.08   #6
    wie würde das nachrüsten funktionieren? Immer hin muss ja die imoendanz an den innen liegenden speaker gleichbleiben. wäre auch nicht schlimm wenn der abgeschaltet werden würde...gitb es keine günstigeren alternativen? als die dinger von thomann?

    Kennt ein schlauer kopf vllt die dB Zahl um die der amp lauter wird?

    Habe gelesen das 100Watt an 4 Boxen etwa 300% der leitung wie 100Watt an einer box birngt.

    MFG Vinc
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 10.11.08   #7
    Der Combo-Speaker sollte aus Impedanzgründen dann abgeschaltet sein, wenn eine 4 x16 mit 8 Ohm dranhängt. Man macht das über eine Schaltbuchse: Stecker des Boxenkables der externen Box drin = Leitung zum internen Speaker unterbrochen; Stecker draußen = Leitung zum int. Speaker geschlossen.

    Das ist nicht richtig. 100 Watt sind 100 Watt und bleiben 100 Watt. Bei einer 4x12 vergrößert sich die Abstrahlfläche und die Basswiedergabe wird satter. Die empfundene Lautheit nimmt deswegen zu, nicht aber die Leistung des Amps.
     
  8. VincMan

    VincMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Zuhause
    Kekse:
    184
    Erstellt: 10.11.08   #8
    Schon kalr das die Leistung des Amps nicht größer wird ^^ habe mich falsch ausgedrückt.

    Es ist klar durch die größe Fläche entsteht mehr druck und die empfundene Lautheit wird größer aber um wie viel etwa? Ich möchte nämlich mir jetz keine 4x12 box kaufen und dann merken das ich nicht wesentlich lauterg eworden bin. mir geht es darum den alten amp nicht mehr voll audrehen zu müssen um mich gegen bass udn schlagzeug durchsetzen zu müssen. möchte im moderaten bereich von master volume 5 arbeiten und nich mehr bei 8-9
     
  9. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 10.11.08   #9
    Was erwartest du für eine Antwort? Das kommt auch auf die Box an, es sollte aber spürbar sein. Teste es einfach, dann weißt du es genau.

    Dann versuch erst die Ausrichtung des Amps im Proberaum zu verbessern und durch den EQ des Amps den Sound etwas durchsetzungsfähiger zu machen. Das könnte schon reichen.

    Warum möchtest du denn im Moderaten Bereich arbeiten? Clippt der Amp etwa schon so früh?
     
Die Seite wird geladen...

mapping