Connections zu Veranstaltern herstellen?

von Korg, 21.10.06.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 21.10.06   #1
    Moinsen,
    ich möchte Mitte 2007 damit anfangen, meine Anlage samt mir :-)D ) im kleinen Rahmen zu verleihen.
    Soll heißen, größere Geburtstage, Stadtfeste (Gemeindefest, Sportfest, usw), Karnevalsveranstaltungen, usw.
    Da ich bisher noch überhaupt keine Erfahrungen mit dem Verleih gemacht habe,
    stellen sich mir einige wichtige Fragen.
    Übergeordnert steht natürlich erstmal die Frage, wie man Kontakt zu den Veranstaltern knüpft, um sich erstmal regional ,,einen Namen zu machen".

    Die zweite, mir im Moment wichtig erscheinende Frage ist, wie das ganze vertraglich
    geregelt sein soll.

    Vg.
    Alex
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Ich fange mal mit dem Zweiten an: PA-Firmen haben in der Regel ziemlich am Standard angelehnte Verleihverträge. Darin sollte unbedingt (für den Abschluss einer Sachversicherung, falls der PA-Anbieter diese nicht anbietet) die Höhe des Gegenstandswertes der/des Leihobjekte/s festgehalten sein, weil sich daraus i.d.R. die Versicherungsprämie errechnet.
    Weitere Punkte: die Leihzeit, die Sorgfaltspflicht, Rücktritt vom Leihvertrag etc. Dazu gibt es im Internet auch Seiten, wo man sich solche Musterverträge gegen geringe Gebühr downloaden kann.
    Oder - mal ein kleines Zusatzgerät vom nächsten PA-Verleiher entleihen und dann mal gucken, was der im Leihvertrag so alles fixiert hat.


    Vorneweg der Kernpunkt: der Einstieg dürfte schwierig werden. Viele "kleine" PA-Verleiher sind in den letzten Jahren den umgekehrten Weg gegangen und haben sich zu größeren Anbietern zusammen geschlossen, um dem Marktdruck begegnen zu können.

    Einen "Namen" kannst Du Dir eigentlich nur im Schlepptau einer oder mehrerer renommierter Bands machen - als deren quasi Haus-Ton-Licht-Firma.

    Nur auf Aufträge von Veranstaltern zu hoffen/bauen, die aufgrund von Ridern zusätzliches Equipment buchen müssen, ist i.d.R. keine dauerhafte Geschäftsbasis. Und die von Dir angeschnittenen Veranstaltungen buchen ihre PA-/Lichtanlagen oftmals direkt im Gesamtpaket mit einer BAnd.

    Ansonsten gilt, wie bei allen Geschäften, die Werbung in all ihren Grundformen. Angebote oder Leistungsübersicht an Clubs, Vereine etc. schicken. Aber das muß ich Dir sicherlich nicht mehr erzählen.

    lg.
     
  3. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 22.10.06   #3
    Gute Idee, werd ich machen :great:


    Vorneweg der Kernpunkt: der Einstieg dürfte schwierig werden. Viele "kleine" PA-Verleiher sind in den letzten Jahren den umgekehrten Weg gegangen und haben sich zu größeren Anbietern zusammen geschlossen, um dem Marktdruck begegnen zu können.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.10.06   #4
    Ich würde mal sagen das kann so laufen. Kann aber auch gut sein, dass einer der Acts Hauptact war und alles mitgebracht hat.

    Und eine Band die nur ne Stereo-Summe von der Bühne liefert halte ich für sehr ungeschickt.

    Was ist für dich wichtig:

    - Professionelles Auftreten und professionelle Ausführung. Keine Vergessenen Kabel, kein Equipment das nicht funktioniert, keine suboptimalen Lösungen.

    - gute Logistik

    - Einhaltung der Sicherheitsvorschriften!!!!!!!!!!

    - passendes Material für den passenden Anlass. Mit 2 Subs + 2 Tops beschallst du kein Stadtfest. Ein Behringermischer ist nicht genausogut und ausreichend wie das von der Band geforderte Gl3000/Series2 oder sogar was noch größeres.

    Es gehört auch immer dazu zu wissen ab wann man etwas nicht mehr stämmen kann
     
Die Seite wird geladen...