Crate Vintage Club 30

von richi69, 15.08.08.

  1. richi69

    richi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Horb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.08.08   #1
    was haltet ihr von diesem amp???
     
  2. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 26.01.09   #2
    Bei MP gibt es ein recht krasses Angebot für den Amp in der 212 Variante für 222 Euro :eek::

    link
     
  3. skaguitar

    skaguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Randberlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    689
    Erstellt: 26.01.09   #3
    Also wenn der meinem neuen Amp, dem Crate Palomino ähnlich ist, dann ist das ein Knaller^^
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 27.01.09   #4
    Also der normale Straßenpreis liegt bei 400 Euro! damit ist dieses Angebot schon Hammer! Der Amp wurde in der Gitarre&Bass getestet.
    Auf der Positiven Seite fielen soweit ich micherinnern kann der Cleansound, klassischer Rocksound, 18 mm Sperholz Gehäuse (wobei ich einen Test im Netz gedunden habe wo von mdf die Rede war :screwy:) und der Preis auf.

    Negativ hingegen ein Schaltknaks beim wechseln der Kanälle, Schlechte Metalecken und schlechtes Tolex. In einem Test im Netz wa noch von einem hohen Grundrauschen die Rede.

    Mal sehen ob ich den Test wieder finde. Ich habe mir den Amp bestellt, obwohl ich den eigentlich nicht brauche, da mein 83er Fender Concert und der Peavey Classic diesen Bereich sehr gut abdecken. Aber zu diesem Preis.... mal sehen

    EDIT:
    link zum Test mit ein Paar Aufahmen
     
  5. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 27.01.09   #5
    bei harmony central ist er auch getestet...
     
  6. Robottune

    Robottune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.09   #6
    Hallo,

    ich habe mit den Crate V33-212 direkt am Samstag bestellt.Der Verstärker ist gestern per DHL geliefert worden. Abends haben wir Ihn dann im Proberaum getestet.
    Der Amp hat zwei Kanäle und einen zusätzlichen Booster. Sowohl Clean wie auch verzerrt hat er mich vollkommen überzeugt. Den Vergleich mit meinem alten Amp hat er um Längen gewonnen. Der Spider III 75 Top hat ausgedient. Da liegen Welten dazwischen.

    Fazit: Wahnsinn was man heute billig aus China Fertigung bekommt
     
  7. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 29.01.09   #7
    Würdet ihr den weiterempfehlen (an die Leute, die ihn haben), wenn man damit auf Bandlautstärke anfangen will und einen cleanen Sound und einen rockigen Zerrsound braucht?
     
  8. Greenarbour

    Greenarbour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.08
    Zuletzt hier:
    4.02.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.09   #8
    Hi, ich spiele selber den Crate V3112 (die Variante mit einem 12er Speaker) - allerdings noch eine ältere Version mit einem Celestion-Speaker.
    Das mit dem Umschaltknacksen kann ich nicht bestätigen, bei mir passiert das alles lautlos, da es eine kurze Umschaltpause gibt, wenn man von Drive auf Clean schaltet.
    Das Gehäuse ist super verarbeitet, der Bezug sieht (nach 4 Jahren on the Road) immer noch aus wie neu und zeigt keine Risse auf .

    Der Sound spricht für sich selber : Ein schöner Cleansound, der sich im Vergleich mit einem alten Fender Twin Reverb nicht verstecken brauchte.
    Die Zerrsounds sind für Blues-, Fusion- und Rockmusik wie gemacht (ich hab mit dem Amp auch einmal in einer Progressivmetalband ausgeholfen - das ging auch super), allerdings darf man es mit der Zerre nicht übertreiben da er sonst recht undefiniert wird.

    Ansonsten, ein guter Amp für einen guten Preis (ich hab damals mehr bezahlt...!)

    @Punka :Mit seinen 30 Watt ist der Amp (mMn) super laut. Bis man den Clean-Channel zum Zerren bekommt (leichter Crunchsound) hat man eher den Hass seiner Mitmusiker und FOH-Mischer auf seiner Seite. Einfach mal ausprobieren, mir reicht er - und ich musste ihn oft genug leiser drehen.... :)

    MFG

    Green
     
Die Seite wird geladen...

mapping