Cubase 4 Control Room Feature

von Weilando, 24.03.08.

  1. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Moin, ich habe heute beim Vergleich von Cubase 4 mit der Studio Version in so ner Recordng Zeitschrift festgelstellt, dass die Studio Version keine Control Room Funktion hat. Bedeutet dies, daß ich während der Aufnahme den Mix nicht über die Monitorboxen abhören kann? Das wär dann ja ziemlicher mist, denn nur so hör ich ja Latenzfrei was ich aufnehme...
     
  2. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Nein, was du meinst ist Hardware-Monitoring und nicht von der Cubase-Version abhängig.
     
  3. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 24.03.08   #3
    ah sehr gut. aber was ist das denn für ne funktion in cubase?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 24.03.08   #4
    damit kanst Du einen eigene Sub-Bus machen und die dortigen Spuren seperat auf 2 Zusätzlichen Kanälen ausgeben - also braucht das Audiointerface mind. 4 Out-Kanäle. Wird benutzt um z.B. einem Musiker für die Aufnahme nur bestimmte Spuren zuzuspielen.
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Ich kenne sie nicht im Details, aber sie ist angelehnt an die Funktion in Mischpulten. Da hast du parallel zum Main Out eben noch den Control Room Out, an dem die Abhöre hängt.

    In Cubase ist der Main Out eben der Mixdown-Bus. Dieser Audiostrom wird quasi zweigeteilt und an die Abhöre geschickt.

    Sinn macht das zum Beispiel für eine Frequenzgangkorrektur der Abhöre. Habe ich erst kürzlich in einer Zeitschrift gelesen.
    Da wird in den Main Out des Sequencer nach erfolgter Messung ein "Korrektur-Plugin" geladen. Das ist dann im Grunde eine Art "korrigierender Master EQ". Dieser soll aber natürlich nur auf die Abhöre wirken, nicht auf den Ausgang, über den exportiert wird. Man kann ihn da natürlich auch einschleifen, aber wenn man vergessen sollte dieses Plugin vor dem exportieren zu deaktivieren, ist die Datei nachher halt nutzlos, weil man eine entsprechende EQ-Bearbeitung im Signal hat, die man gar nicht möchte.

    Das ist aber sicher nur eine (recht unspektakuläre) Möglichkeit der CR-Sektion.
     
  6. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 25.03.08   #6
    vielen dank für die kompetenten antworten. nun weiss ich auf jeden fall, daß für meine bescheidenen zwecke die cubase studio version reicht :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping