Cubase 4 Studio, Essential oder Reaper?

  • Ersteller XChanges
  • Erstellt am
XChanges
XChanges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
03.09.05
Beiträge
459
Kekse
982
Ort
Stuttgart
Hallo Recording-Gemeinde!

Es steht nun Band-Recording vor der Tür und ich möchte mir ein "richtiges" Aufnahmeprogramm besorgen! Habe bisher nur das Sonar 6 LE, war als Dreingabe bei meinem UA-25EX dabei.

Aufzunehmen sind: E-Drum per MIDI, Gitarre und Bass per Software-Amp und Stimme per Sennheiser e845S.

Eigentlich hatte ich mich schon so gut wie entschieden für das Cubase 4 Essential, welches es als EDU-Version für 64€ gibt. Blöderweise hab ich nun aber gesehen, dass es "offiziell" nicht unter Vista 64 läuft, was ich aber nun sonst auch zufriedenerweise mein Eigentum nenne. Link
Die Studio-Version aber schon. Die gibt es auch für relativ bezahlbare 175€.

Als Alternative würde auch noch Reaper in Betracht ziehen, welches ich schon draufhatte und sehr gut lief.

Jetzt weiß ich aber nich, was ich machen sollte, weil ich eben noch nie "richtig" aufgenommen hab, nur mich selber so ein bisschen Singen und E-Gitarre per Software-Amp.

-Cubase 4 Studio kaufen
-Computer neu aufsetzen mit Vista 32-Version von Freundin und Cubase 4 Essential kaufen
-Reaper runterladen und gegebenfalls auch bezahlen

Bin sehr dankbar für jede Entscheidungshilfe!

Grüße, XChanges
 
Eigenschaft
 
Bloodwurst
Bloodwurst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.20
Registriert
23.03.06
Beiträge
135
Kekse
122
Ort
Bad Fredeburg
Probiers doch erstmal mit Reaper.Das ist ein wirklich gutes Sequenzer Programm und wenn Du eh schon mit der Software vertraut bist,denke ich,daß die Angelegenheit sinnvoll ist.Und wenn die ganze Chose auch noch unter Vista läuft...Voila,wir haben einen Gewinner. :D
Einfach probieren,mit Reaper legst Du Dich m.E. definitiv nicht auf's Maul!
Alles Gute
ULLI
 
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
-Computer neu aufsetzen mit Vista 32-Version von Freundin und Cubase 4 Essential kaufen

Du könntest Essential ja auch auch erstmal unter Vista64 probieren. Mit ein wenig Glück funzt das. Aber allgemein sind Vista oder 64 bit keine gute Grundlage fürs recording (bei 64 bit unter Apple kann das anders sein). Viele Treiber und Programme machen da noch ärger.

Grüße
Nerezza
 
tuedel
tuedel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
21.09.05
Beiträge
532
Kekse
1.096
Ort
Soest
Kann man denn eine 64-bit Maschine mit einem 32-bit Betriebssystem laufen lassen?!

Vom Funktionsumfang kann ich Essential eigentlich empfehlen, ich hab mir auch die EDU-Version gekauft (damals noch für 75 Euro), das ist meines Erachtens ein gutes Schnäppchen!
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.22
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.015
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Kann man denn eine 64-bit Maschine mit einem 32-bit Betriebssystem laufen lassen?!
ja - wenn es sich um einen Intel oder AMD Prozessor handelt, wobei nach Möglichkeit würde ich für das Recording noch eher auf Win-XP Pro setzen - wegen der Treiber etc.
 
XChanges
XChanges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
03.09.05
Beiträge
459
Kekse
982
Ort
Stuttgart
Danke schonmal für die Antworten!
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Cubase Essential mehr kann als Reaper, und die Studio Version sowieso mehr als die Essential.
Wenn ich jetzt Reaper hab, was könnte ich dann z.B. nicht damit machen im Vergleich zu Cubase? Bzw. was könnte ich denn nicht machen, wenn ich die Essential Version statt der Studio Version habe?
Ich tendiere eigentlich bis jetzt mehr zu Cubase, da auch hier im Forum sehr viel darüber geredet wird und ich damit bei nem Problem bestimmt auch die Lösung finde.

Grüße, XChanges
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
999
Kekse
1.339
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Cubase Essential mehr kann als Reaper, und die Studio Version sowieso mehr als die Essential.
Wenn ich jetzt Reaper hab, was könnte ich dann z.B. nicht damit machen im Vergleich zu Cubase? Bzw. was könnte ich denn nicht machen, wenn ich die Essential Version statt der Studio Version habe?s

Für den Vergleich der Features bei Cubase gibts hier eine Übersicht: http://www.steinberg.net/de/product...product/cubaseessential4_featuredetails0.html

Ich würde dir trotzdem erstmal Reaper ans Herz legen, zumindest die 30-Tage-Sharewareversion...
Einfache Steuerung, technisch und vom Umfang auf höchstem Niveau, keine "lächerlichen" Einschränkungen wie bei den Essential Version von Cubase (Deine Hardware bestimmt das Limit).
Reaper ist auch die einzige DAW, bei der ich längerfristig geblieben bin... Liegt wahrscheinlich auch an der sehr intuitiven Bedienung (die Programmierer arbeiten sehr community-bezogen). :)
 
C
cx01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.16
Registriert
11.05.08
Beiträge
664
Kekse
2.881
Also ich würde auf jeden Fall REAPER nehmen. Der einzige Grund den ich sehe, Cubase Studio zu benutzen wäre das Time-Warp Feature. Ansonsten ist REAPER z.B. vom Workflow her überlegen und hat auch ein menschenlesbares Dateiformat (nicht wie bei Cubase, wo du bei einer kaputten Projektdabei dumm dastehst).
Natürlich ist Cubase weiter verbreitet, da REAPER ja noch sehr jung ist, aber die REAPER-Foren sind auch gut besucht und bei einem Problem bekämst du dort vermutlich kompetente Hilfe, auch da die Entwickler dort ja selbst mitlesen.
 
XChanges
XChanges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
03.09.05
Beiträge
459
Kekse
982
Ort
Stuttgart
ok, das hat mich überzeugt! Grade auch deswegen, dass Reaper bei mir läuft. ^^ Und gegen den Preis von wiewenig Euro auch immer is des auch ein Schnäppchen nach nem Monat.

Vielen Dank an alle Antworten!

Viele Grüße!
XChanges
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben