Cubase LE kauf-frage

von m43rius, 29.04.07.

  1. m43rius

    m43rius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #1
    hallo :)
    ich habe vor mir ein tascam us 122 L zu kaufen. da ist eine cubase LE version dabei.
    ich wollte mir schon seit langem cubase holen und mir waren die 130€ für SX etwas zu teuer.

    jetzt will ich wissen, ob die LE version für meine bedürfnisse reicht.
    ich möchte:
    • mein e-drum über midi verwenden (habe ein alesis dm5 modul mit midi out/thru und in)
    • mehrspurig aufnehmen (nicht gleichzeitig, natürlich)
    • mein midikeyboard/masterkeyboard verwenden
    • ein par funktionen um die aufgenommenen spuren zu verändern (kein profizeugs ;))
    • VST plug-ins verwenden
    was meint ihr, wird mir dafür cubase LE für's erste reichen?
    kann jemand vielleicht erklären was genau bei SX besser ist? (auf der steinberg seite gibt es so eine tabelle, ich weiß. allerdings sind da zu viele fachbegriffe drin, die ich nicht verstehe :o)

    gruß :)
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 29.04.07   #2
    Hi

    Für 130€ bekommst Du eigentlich kein SX, sondern ein SE ;-) Listenpreis für SX war glaub 999€. Aber SX3 ist ja inzwischen Cubase 4 gewichen.

    Was mir beim Feature Vergleich aufgefallen ist, ist dass LE nur 2 VSTi Slots haben soll. Ob das nun heißt, dass grundsätzlich nur 2 VSTi pro Spur oder pro Projekt genutzt werden können weiß ich leider nicht. vieleicht kann da wer anderes was zu sagen? Ansonsten haben bei Steinberg die teureren Versionen von allem halt ein wenig mehr. Mehr mögliche Audio/MIDI Spuren, mehr physikalisch nutzbare Ein/Ausgänge, mehr inserts, mehr plugins, größere undo History usw. Zu erwähnen ist vieleicht noch die Tatsache, dass die LE Version keinerlei unterstützung für Dualcore oder Mehrkernprozessoren mitbringt. Das gibts erst ab SE. Auch ein Drum editor ist erst ab SE erhältlich.

    Für den Anfang sollte die LE version aber ausreichend sein. Eine relativ kostengünstige alternative wäre sonst noch REAPER. Das gibts erstmal kostenlos als Shareware, bei gefallen wird man gebeten eine Vollversion für 40$ zu erwerben. Das kann man sich aber wirklich in ruhe überlegen, da es keinerlei beschränkungen gibt (weder Funktional noch zeitlich).

    Grüße
    Nerezza
     
  3. m43rius

    m43rius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #3
    ja, ich meinte natürlich SE

    ist das mit der mehrkernprozessor-unkompetibilität (was ein wort) so schwerwiegend?
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 30.04.07   #4
    Das kommt auf deinen Rechner an.
    Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, daß LE noch auf einem alten Programm(Cubase VST) beruht, während SE und SL nur "abgespeckte" Versionen von SX sind.
    Also, für 129 gäbs beim Hans aus Treppendorf ein sog. update auf das Studiocase 2.
    Da kämen dann noch 19 für den dongle dazu. Und das update fragt nicht nach Vorinstallationen von LE oder Cubasis oder SE....;)
     
  5. Quakesgrab

    Quakesgrab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    7.07.13
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 12.06.07   #5
    HI

    Also für deine Anwendungen sollte die LE version reichen.
    ich hab auch das Paket mit Us122 gekauft...leider hat mir die Soundkarte mein ganzes
    Windows vernichtet.. Nun nehm ich wieder brav mit meiner Audigy auf :screwy:

    Aber mit dem Cubase LE bin ich soweit zufrieden. Es ist halt im Vergleich zum SX sehr abgespeckt. Begrenzte anzahl an midi und Audiospuren.. 2 Insert Effekte pro Spur..und letztendlich kann man nur 20mal einen audiomixdown auf mp3 basis machen :screwy:
    Aber Wave geht immer :great:
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Wie schafft man denn sowas?
    Warum das? Verstehe ich nicht. MP3-Codec lizenzen? DAnn nimm LAME. Na ja, direkt aus dem Audioprogramm ein MP3 exportieren - mach ich eh nicht oft.
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.06.07   #7
    ja, das ist selbst bei Cubase SE auf 20 mal wav->mp3 umwandeln begrenzt, find ich eigentlich ne Frechheit, dass man sowas bei Steinberg dann auch nochmal zusätzlich bezahlen sollte, aber es gibt ja wie gesagt viele freie Ent-/Kodierungssoftware.

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.06.07   #8
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 12.06.07   #9
    Der einzige Vorteil, die 10€ für endloses mp3-Enkodieren zu bezahlen, besteht halt darin, daß man den Audioexport gleich bequem machen kann. Man braucht halt kein weiteres Programm.
     
  10. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.06.07   #10
    Hi,
    ich benutze Cubase LE jetzt seit ein paar Wochen (war bei meinem Yamaha MW10 dabei) und muss echt sagen, dass es mehr kann als ich dachte.

    Dass es nur 2 VSTi Slots haben soll, ist falsch. Es sind 8.

    Ich finde, dass man mit der Software wirklich arbeiten kann und sehr viele Anwender schon mit einer solchen Version klar kommen würden - etwas Verstand und einem daraus resultierenden intelligenten Routing vorausgesetzt.

    z.B. bei Cubase 4 zahlt man ganz viel für die mitgelieferten Effekte - klar es sind großartige Sachen dabei, aber brauche ich das alles wirklich?
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man, wenn man etwas bestimmtest sucht (und selbst wenn es ein HOCHWERTIGER Reverb ist), man auch unter den Freeware-VST's fündig wird....

    Ich muss dazu sagen, dass ich es momentan fast nur als virtuelles Key-Rack verwende; da macht es aber seine Arbeit super - und sicherlich auch bei traditionellem Sequenzing...
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.06.07   #11
    Interessant, dann stimmt die Vergleichstabelle nicht. Aber es haben ja auch schon welche gemeint, man könne damit mehr als acht Spuren gleichzeitig aufnehmen - oder nur vier...
     
  12. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 13.06.07   #12
    Stereo oder Mono ?????? :):):D

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  13. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 13.06.07   #13
    stimmt jetzt die vergleichstabelle von steinberg oder nicht?!?
    da such ich mir die tabelle von der homepage und nun sind wir wieder am anfang.
    ich will jetzt nicht behaupten steinberg hat recht und jeder der was anderes meint liegt falsch - aber wenn die tabelle falsch ist hätte sie doch schol längst eine überarbeitung bekommen.

    @ars: ruhig bleiben....es ist noch nicht soweit......mono/stereo-technisch gesehen (du weisst schon was ich meine...;-))
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.06.07   #14
    Die Mühe hat sich eh nicht so wirklich gelohnt, denn schon im Eröffnungspost schreibt der_marius:
    :D

    Aber noch zwei Sachen zum Thema:

    1. Ich verstehe eh nicht ganz, warum der_marius hier diese Frage gestellt. Er will sich das Tascam us-122 doch eh kaufen, da ist dann halt LE dabei. Damit kann er doch erstmal arbeiten und wird feststellen, wo ioder ob hm das Programm grenzen setzt. Und er wird dann auch manche BEgriffe in der Vergelichstabelle nach udn nach verstehen und vielleicht feststellen "Cool, SE dann dies und jenes, das stört mich bei LE wirklich, da kauf ich mir mal SE". Aber warum fragt er jetzt schon nach, ob LE für ihn reicht, er muss sich doch gar nicht zwischen den beiden entscheiden, weil er LE dann eh hat.

    2. Hat er diesen Thread Ende April erstellt, nur hat ihn dann der User Quakesgrab wieder raufgeholt. Obwohl sich das ganze wahrscheinlich schon erledigt hat. Wir also hier gar nicht weiterdiskutieren müssen.
     
  15. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 15.06.07   #15
    Und er kann sich sogar freuen, dass er auf SE3 für 69€, auf Studio 4 für 299€ und auf Cubase 4 für 779€ upgraden kann (so is das bei mir)
     
Die Seite wird geladen...

mapping