Cubase-MicroKORG aufnahme ?

von Tillmario, 01.06.08.

  1. Tillmario

    Tillmario Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    23.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Hallo...
    ich habe vor mir das MicroKorg zu kaufen und möchte gerne wissen, was ich brauche um den Ton auf dem PC aufzunehmen...
    also, ich habe ein Gitarreneffektgerät (Zoom g7.1ut) und Cubase, mit welchen ich bequem über USB recorden kann.

    Da das MicroKorg keinen USB-ausgang hat, würd ich gerne wissen, was ich mir kaufen muss um gleich, wenn das Gerät ankommt, aufnehmen zu können. (oder verbinde ich einfach den audio-ausgang vom microkorg mit dem line-in des pc´s?)


    und, wenn ich schonmal schreibe....gleich eine zweite Frage:
    um das MicroKorg als midi-keyboard zu nutzen und beispielsweise in der Sibelius-Demo die ich habe schön einfach einspielen zu können, benötige ich da eine neue Soundkarte ? ... oder gibt es einen Adapter/ein Kabel "Midi auf USB"

    Ich bedanke mich schon jetzt einmal für die Antworten, hoffe, dass ich die Kategorie nicht verfehlt habe ^^ und, dass ich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe ^^

    Mit freundlichen Grüßen, Tillmario
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 01.06.08   #2
    Onboardsoundkarte ist qualitativer Billigmist. Du bräuchtest ein Interface, das Midi und 2 Kanäle kann, wie das Tascam 122.
     
  3. don't be light

    don't be light Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #3
    hallo ich habe selber ein microkorg und cubase und stand vor langer zeit vor der gleichen Frage.

    usb anschlüsse bei synthesizern dienen nur dem austauch von midi files und einstellungen. um den Ton der aus deinem microkorg rauskommt auf deinem computer aufzunehmen, musst du den audio ausgang (Line Out) mit dem audio-eingang (Line-in) deines Computers verbinden. in der regel ist der line-in des computers der mikrofoneingang der soundkarte/Motherboard manche haben auch einen eigenen (line-in). würdest du das nun so verkabeln, würdest du feststellen, dass der Ton den du spielst, erst verzögert beim Computer ankommt und von den Computer lautsprächern erst nach sekunden wiedergegeben wird, diese Verzögerung nennt man Latenz. die Latenz könntest du mit einem Asio-treiber umgehen, da aber wie gesagt standard soundkarten qualitativer misst ist, würde ich dir raten ein USB bzw. Firewire Interface zuzulegen die US-122 von Tascam ist für anfänger gut geeignet und kostet ca. 130€.
    Du kannst dann den Linken und rechten Line-Out des microkorgs mit den beiden Line-in des US-122 über 2 Klinkenkabel verbinden, die Interface verbindest du über usb mit deinem Computer und stellst bei Cubase den Asio treiber der US-122 als soundtreiber ein. dann kannst du den stereosound des Microkorg auf deinem PC aufnehmen. wenn du noch den midi out des mkorgs mit dem midi in der Tascam verbindest kannst du den mkorg auch als midi-keyboard benutzen.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 01.06.08   #4
    :eek:
    Der Line in ist definitiv nicht der Mikrofoneingang, sondern eben der Line in mit Linepegel! Der Mikroeingang hat noch einen (bei Onboardsoundkarten schlechte) Mikrofonvorverstärker!
     
Die Seite wird geladen...

mapping