Cubase, Spurmixdown...

von lolopipi, 08.08.08.

  1. lolopipi

    lolopipi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin / Teltow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Hallihallo !

    Das einzelne Rendern von Spuren bspw. von VST-Instrumenten kann ja bekanntlich ne ganze Weile dauern und besonders nervig ist es, wenn man viele Spuren zu rendern hat und jedesmal per Hand den Audio-Mixdown anwerfen muss...

    Kennt jemand eine Möglichkeit, dass zu automatisieren ? Vielleicht so, dass mehrere Spuren ausgewählt werden und dann hintereinander gerendert werden...

    So hätte ich z.B. während dessen Zeit, mich mal wieder um meine Liebste zu kümmern, die es langsam nervig findet, wenn ich stundenlang am Rechner sitzen bleiben muss.

    Viele Grüße !
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.057
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 08.08.08   #2
    Hallo und willkomen im Board!

    Ich kenne keine Automation, die das kann.
    Aber ggf. würde ja ein schnellerer Rechner helfen, damit du mehr Zeit für das andere Geschlecht hast.......;)

    Topo :cool:
     
  3. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 08.08.08   #3
    ich gehe mal davon aus du nutzt sx?
    1. wenn du zerstückelte spuren hast mach ganz am anfang vor jeder spur einen takt pause. so dass jede spur auch an punkt 1.1.1 einen audio-part hat.
    2. mit strg+a alles markieren (wenn du nur bestimmte spuren haben willst, nur alle audio-parts von diesen spuren markieren.
    3. dann auf audio>auswahl als datei
    4. events ersetzen wegklicken
    5. die audioparts sind dann durchgängig und als extra-datei gespeichert.

    ALLERDINGS ohne inserts.
     
  4. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.08.08   #5
    Bei Cubase kenn ich mich nicht aus, bei Samplitude heißt diese Funktion:
    "Multitrack Bounce - jede Spur in eine Datei"
    (Da heißt es auch nicht 'Rendern' sondern 'Trackbouncing', aber vielleicht findest Du da etwas ähnliches...)
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.275
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 08.08.08   #6
    such mal nach dem mixdown-o-mat von dhoop,
    und dann such dir was schweres für die ENTER-Taste.....
     
  7. lolopipi

    lolopipi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin / Teltow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #7
    ... und die schnellen Antworten !!!

    Offenbar hat Samplitude genau das was ich suche (schade) !

    Der Mixdown ohne Insert ist aber nicht das was ich brauche. Es geht darum, vor dem eigentlichen Mixen alle Spuren als Audiofile vorliegen zu haben und das in gleicher Bittiefe und Sample-Rate. Kann vielleicht aber an anderer Stelle hilfreich sein.

    Diesen Mixdown-o-mat schaue ich mir mal an !

    Ich berichte, wie die Sache ausgegangen ist.

    Grüße, lolopipi !
     
  8. lolopipi

    lolopipi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin / Teltow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #8
    Hallo Pfeife !
    Dieser Mix-o-mat ist genau das was ich gesucht habe... Danke für den Tip !

    Das Makro funktioniert wohl so, dass alle "sichtbaren" Spuren in der Reihenfolge von oben nach unten abgearbeitet werden, unabhängig vom Spurtyp oder ob Spuren ausgewählt / deaktiviert wurden. Verschachtelte Routings / Ordnerspuren etc. führen daher dazu, dass manche Spuren doppelt gerendert werden, was aber angesichts billiger Festplatten kein Problem sein sollte. Man importiert dann halt anschliessend nur die gewünschten Spuren. Auch Send-Spuren werden mitgerendert, was ich nicht für sinnvoll halte, aber egal. Das Rendern sollte sowieso als Vorbereitung des Mixes gemacht werden, so dass an dieser Stelle eigentlich keine Sends vorhanden sein sollten.
    Ich habe die Spuren also erstmal "sortiert" und dann das Makro an der Stelle abgebrochen als alle zu rendernden Spuren erledigt waren. Der Hinweis, dass die Option "Importieren in Audiospur" deaktiviert sein muss, ist wirklich wichtig, da das Makro ansonsten in einer Endlosschleife mündet...

    So viel Zeit für die Frau (oder Fernsehen laut readme.txt) braucht man dann auch wieder nicht...:)

    Supi, hier werden Sie geholfen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping