Cubase Stereo Out nach OBS Routen?

von Metalllike, 12.10.20.

Sponsored by
QSC
  1. Metalllike

    Metalllike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.11.20
    Beiträge:
    94
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.10.20   #1
    Ach Leute, wenn wir schon dabei sind meine Cubase Probleme in angriff zu nehmen, dann auch dieses "Luxus Problem"....

    Also geht um Folgendes, ich weiß nicht wer ihn kennt, Ola Englund hatte in irgend einem seiner Videos mal gezeigt (als kleine Randnotiz nebenbei erwähnt), das er irgend ein VST Plugin auf den Stereo Out geschmissen hat, und von dort aus im OBS (OpenBroadcasterSoftware zum Streamen/Aufnehmen des Bildschirms bla bla) das Signal wieder abgegriffen hat.

    Hintergrund des ganzen.... Video Aufnahmen anfertigen zu können von der Recording Session. Oder auch ne Recording Session über zb YT oder Twitch zu Streamen.....
    OBS ist halt eine WDM Software und kann eben auch nur mit WDM Signalen umgehen aber nicht mit ASIO....
    Problem ist... ich weiß nicht mehr genau wie er das gemacht hat, mit was für einem Plugin er das gemacht hat... und das Video finde ich auch nicht mehr da es eines von seinen Älteren Vidoes gewesen ist...

    Freund Google zeigt mir dabei leider immer nur ergebnisse mit Banana VoiceMeeter, das ich das als Audio Treiber für ASIO angeben soll und dann entsprechen im VoiceMeeter die Routen konfiguriere.
    JA es geht... aber mit eine Latenz die nicht nur zum Ko**en ist, sondern man damit wirklich nicht Produktiv etwas anfangen kann. Gefühlt liegen die latenzen bei 400 500 600ms und das ist echt ekelhaft...

    Jetzt meine Frage...
    Weiß einer zufälligerweise einen brauchbaren lösungsweg um den Sound von Cubase an OBS zu übergeben?
    Eine idee war auch über den zweiten Kopfhörer ausgang des Audiointerfaces das Signal abzufangen und in die Inputs 3 und 4 vom UMC1820 wieder einzuschleifen.... aber das gelbe vom Ei ist das jetzt auch nicht....
    Gefühlt wäre die Lösung von dem Herrn Englund irgendwie kompfortabler :)

    Gruß
    Metalllike
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    3.818
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.215
    Erstellt: 12.10.20   #2
    Das Hauptproblem dabei ist und bleibt das Cubase nur die Ausgabe über Asio unterstützt, das heisst das der Ausgang des Treibers direkt auf die Hardware zugreift.
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    3.904
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 12.10.20   #3
  4. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.11.20
    Beiträge:
    94
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.10.20   #4
    wie wir im anderen Thread ja schon geklärt haben... Cubase kann nur mit ASIO umgehen....

    Wie gesagt.. ich weiß das Ola da irgend ein VST Plugin benutzt hat, dazu ein anderes Program/Plugin/HostSoftware keine ahnung mehr und darüber dann ins OBS....

    Die größte ka**e daran ist... ich kann mich absolut nicht mehr dran erinnern, es war kein Review und auch keine Plugin Vorstellung, sondern nur eine Randnotitz. Auf kommentare hatte Ola bislang nicht reagiert...
    Hätt ja sein können das irgend jemand noch ne idee hat, wie es auch geht, und das Latenzarm.... hab ja nichts dagegen wenns ein bisschen mehr ist wie beim Behringer ASIO Treiber.... aber gleich 400 500 600ms ist mir zu heftig....
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    3.904
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 12.10.20   #5
    Schätze mal, das du ob deiner "exklusiven" DAW Software, (die noch nicht mal in der Lage ist, wie viele andere Daws, ein weiteres Treibermodell für "Spezialanwendungen" zur Verfügung zu stellen) dein Luxusproblem nicht lösen wirst.
    (Okay, ich oute mich als Steinberg Hasser, ein weiteres Argument gegen diesen Hersteller, der mir schon mit seinem E- Licencer/Dongle Installationschaos von je her auf den Sack gegangen ist...)
    Schlussfolgerung: Change the DAW (zumindest für deine OBS Anwendung).
     
  6. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.11.20
    Beiträge:
    94
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.10.20   #6
    [Off-Topic]
    Von deinem Hate gegen Steinberg einmal abgesehen, es geht ja nicht darum, das ich einfach nur son bisschen Klaviergedudel aufnehmen will wo mir ne DAW mit ka 10 Spuren ausreicht, sondern ne komplette Recording Session streamen/aufnehmen. Und da kommen mal eben ganz schnell 60 70 Spuren zusammen. Heißt also ich brauch immer ne "Pro Version" der DAW.... da ich Privatmann bin und mit der DAW kein Geld verdiene, lohnt sich nicht die Anschaffung einer zweiten 600 700 800€ DAW....
    Da nehm ich lieber die Kohle und investiere in High Quality VST Instrumente und Plugins.

    Davon aber auch abgesehen, komme ich mit Cubase am besten zurecht, was den Workflow angeht... in Cubase hab ich mich jetzt gerade so eingearbeitet und weiß den einen oder anderen Kniff.
    Jetzt wieder ne neue DAW lernen (selbst wenn sie besser ist) hätte ich ehrlich gesagt keine lust zu. Und wenn ne andere DAW würde auch nur Pro Tools infrage kommen einfach weils nen ähnlichen workflow hat, Reaper, FL und wie se nicht alle heißen wirken.... umständlich, unübersichtlich. - zugegeben, das ist sehr subjektiv - Aber Pro Tools in der Ultimate kostet auch mal eben 2,5k... out of range... letzte alternative wäre Logic, dazu bedarfs aber wieder nen Mac und da investiere ich keine 4k für nen MacPro + nochmal 230 Euro für Logic.

    Und auch davon abgesehen, find ich die Lösung mit dem USB-Dongle gar nicht soooooooo blöde... hat für mich den Vorteil........ USB Stick nehmen.... Laptop schnappen... schon kann ich meine Lizenz auch am Laptop nutzen ohne ein total wildes Lizenzierungsverfahren zu durchlaufen und die Software zu aktivieren und foo bar.... Plug and Play.... Wobei ich aber ehrlich sagen muss, das ich mich seit Cubase 7? SE immer geweigert habe diesen USB Dongle zu kaufen.... für ne 12 Euro Software (Cubase gabs mal in der Zeitschrift Keys Gratis dazu...) wollte ich damals einfach keine 30 euro für nen dummen USB Stick bezahlen....
    Heute wo ich mitlerweile bis Pro Upgegraded habe seh ich das auch wieder anders ;)

    [Back-to-Topic]
    Das es aber auch mit Cubase geht beweist Ola Englund (ich meine das er in seinen Alten Videos Cubase genutzt hat, mag mich aber auch irren, heute nutzt er Logic, das weiß ich..) aber auch Paul Marxs nutzt Cubase in verbindung mit OBS für seine Streams, allerdings hab ich da auch keine Ahnung wie er das gemacht hat....

    Auch ich bin ein stückchen weiter in meinen Recherchen gekommen....
    Zum einen gibts das Plugin obs-asio was man via github beziehen kann, allerdings funktioniert es bei mir (noch) nicht. Hab soweit alles genauso gemacht wie in der Anleitung beschrieben war. C++ Libs installiert, PC neu gestartet, das Plugin installiert, Cubase gestartet, OBS gestartet, in der Szene eine ASIO Quelle hinzugefügt, Treiber (UMC1820) ausgewählt... Channel in1 gewählt..... los gedudelt.... Kein sound in OBS.... :mad:

    Dann hab ich den FL-ASIO Treiber gefunden... also der FL-Studio eigene ASIO Treiber..... dazu musste aber auch gleich noch die komplette DAW installiert werden... okay zu Testzwecken auch gemacht...
    Ok... Cubase gestartet, ASIO Treiber auf FL-ASIO gestellt... OBS Gestartet.... siehe da... Sound im OBS....
    Der FL-ASIO Treiber routet die ASIO Sound Signale auf das "Default Sound Device" bzw auf das angegebene Audiogerät in den Windows Soundeinstellungen. Was persé ja schon ne nice sache ist.

    Allerdings... einen (oder 2?) Hacken hat das ganze noch.... die Latenz ist extrem grenzwertig. Zwar um Welten besser als via VirtualMeeter aber gut ist immer noch anders.... Punkt 1.... Punkt 2..... Da FL-Studio ja nur ne Trailversion ist und ich aus FL-Studio nur den Treiber grad benötige... wie siehts aus wenn die "Demozeit" abgelaufen ist? läuft der Treiber dann noch? oder ist auch der dann grütze....

    Also ich tendiere immer noch zu diesem VST Plugin dessen name mir entfallen ist und wo ich nicht weiß in welchem Video Ola das erwähnt hat :(
     
  7. Metalllike

    Metalllike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.11.20
    Beiträge:
    94
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.10.20   #7
    So meine Damen und Herren, nachdem ich jetzt die letzten 2 tage wirklich intensiv gesucht habe, hab ich's nun endlich gefunden, um festzustellen, das ich alles nötige schon installiert hatte :D *facepalm*

    [Lösung]
    Die Reaper Suite Plugins installieren.
    Daraus wird eigentlich nur benötigt das Plugin: reastream-Standalone

    Nach der Installation Cubase Starten, auf den Master Out (Stereo Out) im Effekt Insert (am besten ganz am ende hinzufügen) das Plugin Laden.
    Die Ratiobox auf "Send audio/MIDI IP" aktivieren und im Dropdown menü *Local Broadcast auswählen. (siehe Screenshot_2650.png)

    Anschließend OBS Starten. bei der Soundausgabe "Desktop-Audio" (oder eben die Standard Tonausgabe bei euch) das Zahnrad klicken, im Kontextmenü auf Filter klicken.
    Im neuen Fenster unten links auf das + klicken. und ein VST2.x Plugin hinzufügen. Wenn ihr die Reaper Suite normal installiert habt, ohne den Zielpfad zu ändern, solltet ihr da jetzt unter anderem auch das reastrem-standalone VST finden.
    Einfach auswählen und Hinzufügen klicken.
    ACHTUNG! Die Plugin Schnittstelle öffnet sich nicht von alleine. Man muss anschließend auf die Schaltfläche Öffne Plug-in-Schnittstelle klicken.
    Dort braucht ihr aber eigentlich nichts mehr einstellen, aber zur Kontrolle würd ich einmal rein gucken, es sollte auf Receive audio/MIDI stehen und das Häckchen "Enabled" sollte gesetzt sein (Siehe Screenshot_2651.png)

    Schon kanns los gehen..... und das ohne hohe Latenzen.....
    Viel Spaß beim Recorden/Streamen... ^^

    by the Way... das war genau das Plugin was ich gesucht hatte was ich bei Ola Englund gesehen hatte, habs am GUI wiedererkannt....
    Hat mich jetzt auch nur einige Wochen immer mal wieder suchen an Zeit gekostet ;)

    Vielen Dank für eure Hilfe, weil es war das eine oder andere Wort dabei mit denen ich Google neu füttern konnte :)
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
mapping