Cubase SX 3 aufnahm probleme!!!HILFEEEEEEEE

von andrejrap, 18.12.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andrejrap

    andrejrap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -33
    Erstellt: 18.12.07   #1
    habe heute das programm Cubase SX 3 von steinberg bekommen ,
    wollte glei mal die aufnahme testen uns musste feststellen das
    nach der aufnahme ich nur einen ton habe in der linken box in der rechten rauscht es nur.
    ich denke mal ich muss die aufnahme auf mono umstellen weiß aber leider nicht wo ich es mach.:screwy:

    habe ein lapi ,mikro dran direkt angeschlossen.
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 18.12.07   #2
    steht alles im handbuch - bitte lesen!
     
  3. andrejrap

    andrejrap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -33
    Erstellt: 18.12.07   #3
    kann leider kein englich
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 18.12.07   #4
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.12.07   #5
    Hast Du denn den Dongle richtig eingesteckt? ;)

    Von einer so umfangreiche Recording-Software sollte man keine englische Version kaufen, wenn man kein Englisch kann. Was willst Du denn jetzt machen? Jeden einzelnen von 1000en Handgriffen in Internetforen erfragen?

    In Deinem Wohnort gibt es übrigens ein bekanntes Musikgeschäft :D, wo man ganz legal deutschsprachige Software erwerben kann. :D

    Wenn er 'ne englische Software hat, sind die Menübefehle etc. auch alle auf englisch. Da nützt ein deutsches Manual so gut wie nix, wenn man sich mit der Sprache nicht auskennt.
     
  6. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 19.12.07   #6
    Auf dem gleichen Server gibt es auch eine deutsche SX3-Version zum runterladen. Den Dongle interessiert es nicht, ob er an einer deutschen oder an einer englischen Version hängt. Dann passt das auch wieder mit dem Handbuch;)
     
  7. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 19.12.07   #7
    offtopic: heute sagte ich einem freund: "ich habe komplete 5 von native instruments für fast 1000 euro bestellt." ich erhielt die völig schockierte und entsetzte antwort: "bist du verrückt? bestell es ab, ich lads dir runter."

    also ich spare mir alles zusammen, weil ich gute software kaufen will, um gute ergebnisse zu erzielen und bin manchmal echt schockiert, dass ich bei 16jährigen "kindern" programme auf dem rechner vorfinde, die tausende von euros kosten. es ist ja wohl offensichtlich, dass siese programme nicht gekauft sind. man fühlt sich auch von den herstellern verarscht, das ist so als wenn ich einen neuwagen kaufe und andere bekommen es umsonst.

    wohin das führen soll weiß ich echt nicht. das bekommen ehrliche käufer dann durch überteuerte preise zu spüren.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.12.07   #8
    Du fühlst Dich von den Herstellern verarscht, weil irgendwelche Raubritter deren Programme knacken und auf dubiosen Webseiten für Null reinstellen? Diesen Gedankengang kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    Oder meinst Du: "fühle mich von den Herstellern verarscht, weil sie es nicht schaffen, den Kiddies millionenfach weltweit das Handwerk zu legen und 'nichtknackbare' Software zu entwickeln?

    Und inwiefern verarscht Dich ein Autohersteller, wenn Dir ein Autoklauer den von Deinem Nachbarn geklauten Wagen zum halben Preis anbietet?
     
  9. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Ich als Betroffener (Programmierer) muss schon sehr an mich halten, wenn ich solche Sachen lese. Und das tue ich auch nur, weil mir bei der Vielzahl dieser Posts wahrscheinlich irgendwann mal meine Magengeschwüre platzen würden. Es ist ja fast so, als ob die Leute Spass daran haben, mir das Geld aus meiner Geldbörse zu nehmen und meinen Job zu zerstören.

    Welchen Schaden diese Kids anrichten, bedenken sie einfach nicht. Wenn ich meinen Job verliere, dann kann ich mir die Brötchen nicht mehr leisten, die ihr Vater jede Nacht im Schweiße seines Angesichts herstellt oder den Stuhl, den Papa mühevoll in seiner Tischlerei zusammengezimmert hat. Auch das was Mama in der Nachtschicht am Fließband eintütet kann ich mir auch nicht mehr leisten. Von Gitarren oder gar Autos möchte ich gar nicht erst anfangen.

    Eine einfache Analogie: Ich beauftrage einen Handwerker, meine Wohnung zu renovieren. Am Ende bezahle ich einfach nicht. Schliesslich hätte er das ja auch umsonst machen können. Folge: Er bleibt auf seinen Kosten sitzen und geht Pleite. Nichts anderes ist das Benutzen von Raubkopien: Diebstahl an der Arbeit eines anderen, denn auch das Programmieren von Software kostet Geld - Geld das nicht einfach irgendwo versickert sondern Geld das die Firmen auch wieder ausgeben und damit die Arbeitsplätze von anderen Menschen sichern: PC-Hersteller, Handwerker, Firmenwagen, Telekom, Post, Beköstigung usw. Somit fällt dieser Diebstahl immer auch auf die Raubkopierer zurück - leider nur indirekt.

    Wenn dann Papa heulend am Küchentisch sitzt, weil er seinen Job verloren hat, dann wird wohl kein Jugendlicher den Mut aufbringen, die Schuld auf sich zu nehmen: "Tut mir leid Papa. Es ist meine Schuld weil ich andere Leute bestohlen und sie um Ihren Job gebracht habe. Deshalb konnten sie sich deine Arbeit nicht mehr leisten. Tut mir leid"

    Viele Warez-User scheinen zu denken, dass Software einfach so vom Himmel fällt; das irgendwo ein Gott sitzt, einmal mit den Fingern schnippt und schon ist die Software fertig. Dass da reale Menschen beteiligt sind, die auch Leben wollen, wird da völlig ignoriert.
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.12.07   #10
    @rollo: Leider ist es so. Das Problem bei diesem und vielen anderen "Geldsparthemen" ist einfach, dass sie meist von jugendlichen Dummköpfen stammen, die mangels Intelligenz nicht über ihren Tellerand hinausblicken. Die wollen später selber mal eine Arbeit in Deutschland haben und Geld verdienen, haben sich aber noch nie gefragt, von welchen Kunden mal mal ihr Gehalt entstehen soll...

    Und von solchen, die im Web klauen gehen, in den USA eine Gitarrensaite für 5 Cent billiger einkaufen oder Chinagitarren für 79 Euro erwerben, kann ihr Daddy das Sohnemanntaschengeld auf Dauer auch nicht mehr erwirtschaften.

    Diese ungehemmte Selbstbedienungsmentalität ist nichts weiter als ein riesiger Bumerang: Ich habe nix, will aber alles haben. Das hat die Werbung den jungen Menschen mittlerweile eingehämmert: Immer mehr haben wollen, alles sofort und alles superbillig.

    Man kann auch mit gut funktionierender Freeware recorden - aber nein, es muss ja unbedingt ein Crack einer 400 Euro-Software sein. Wenn man schon sein Instrument nicht beherrscht, zu faul ist, jeden Tag 4 Stunden zu üben und seine Kohle für McDonald-Brötchen, Handykosten und INternet aus dem Fenster schemießt, dann muss wenigstens die Software "professionell" sein.

    UNd am Ende wie am Anfang dieser Kette stehen dann solche Threads: "Helft mir, habe Profi-Software 'erhalten', aber die macht nicht, was ich will." Willkommen im richtigen Leben, liebe Abzocker, Billigheimer, Gedankenlosen und Möchtegernmusiker. Mit so wenig Fantasie, Geduld und Intelligenz ist schon jetzt klar, dass ihr es mit "Musik" zu nichts bringen werdet. Sucht euch besser ein anderes Hobby und verschont die Community hier mit Fragen zum Arschabputzen.
     
  11. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 19.12.07   #11
    Am besten finde ich aber, dass diese Leute auch noch dreist in öffentlichen Foren über die Fehler in der Software herziehen. Das wäre ja so als wenn ich ein Auto klaue und mich dann beim ehemaligen Besitzer beschwere, dass die Bremsen kaputt sind.:)
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 19.12.07   #12
    Traurige Realtität. In einem Teil der Welt arbeiten sie für 30 Cent pro Stunde und die anderen ziehen sich "sponsored by Daddy" per DSL mal eben als Schüler Software für 1000 Euro aus dem Netz. Ich bin ja immer schon ein "linker Freigeist" gewesen, aber in letzter Zeit beschleicht mich der Gedanke, ob nicht alle Schüler zwangsweise 1/2 Jahr in echten oder virtuellen Firmen Rechnen.Zusammenhänge plus soziale Kompetenz lernen sollten. Das Ideal der "grenzenlosen" Freiheit scheint ja nicht zu funktionieren (offenbar ist der Mensch an sich nicht klüger als der Affe), wenn nicht gleichzeiitg die Grenzen gedankenloser Bequemlichkeit auch mal klar aufgezeigt werden.
     
  13. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 19.12.07   #13
    Du hast nicht unrecht, wenn dir mein Gedankengang nicht nachvollziehbar erscheint, jedoch ist es für mich sehr viel Geld, wenn ich fast 1000 Euro für "Komplete 5" ausgebe, davor schon Colossus für mehrere hundert Euros gekauft habe und dann weiter spare, um mir bald Halion Synphonic Orchestra zu leisten. Dann muss ich auf der anderen Seite einen 19jähigen untalentierten Möchtegernmusiker anhören, der mir sagt: "Was willst du mit Halion Synphonic? Ich hab Vienna, ist doch viel besser."

    So viel Geld kann er doch gar nicht haben...? Gibt es wirklich keine Möglichkeit, diese Programme vor unrechtmäßigem "Kopieren" zu schützen? Und dieses Emule und Bearshare und wie sie alle heißen, richten Milliardenschäden an, zerstören komplette Industrien und Berufszweige, jedoch tut keiner was dagegen. Dem Hersteller hat den Schaden, aber gibt es wirklich keine Möglichkeit dagegen vorzugehen?

    Noch besser finde ich, dass diese Leute Emule zum Laufen bekommen, aber dann Cubase nicht. :-)
     
  14. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.12.07   #14
    Somit ist hier dicht! :mad:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping