Cymbalcleaner!?

von Drum-luke, 17.10.03.

  1. Drum-luke

    Drum-luke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    17.10.03
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.03   #1
    Könnte mir vielleicht jemand sagen, wo die Vor- und Nachteile liegen, wenn man seine Becken mal mit einem der Cymbalcleaner reinigt!?
    Dass sie danach besser aussehen ist klar, aber was passiert dabei mit den Becken?
    Findet ihr, dass es sich lohnt? (z.B. wenn ich ein Becken bei Ebay versteigern will, würd ich schon ganz gerne die 50000 Stickspuren wegbekommen)
    Oder gibt es noch alternativen zu den Cleanern wie man die becken "hübsch" machen kann ?
    danke schon mal
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 17.10.03   #2
    Hi,

    Ich habe Cymbal cleaner noch nicht benuzt, deshalb kann ich zu Denen nix sagen!

    Aber als Alternative kann ich "Balistol" weitergeben. Das ist ein Reiniger, mit dem viele ihre Waffen putzen! Da es aber rein pflanzlich ist, kreift es nicht die Becken irgenwie an! Ich selber habe das mal ausprobiert, um die Fingertatschen von meinen Bec´ken herrunter zu bekommen! Hat ein bischen geholfen!

    Ich hatte mal billig Becken von Cugar, die hatten mengen von Stickspuren, die ich weg bekommen wollte! Da habe ich einfach Hardöl Verdünner genommen, dass ging vollkommen weg, aber bei Becken, die sehr teuer waren, würde ich das nicht ausprobieren, da ich nicht genau weiß, was der am Becken verursacht!

    Andere Alternative, habe ich selber nicht ausprobiert Sidol, ist ein Messingputzmittel, mit dem man auch Trompeten säubert!

    ich hoffe ich habe dir einbisschen weitergeholfen!
     
  3. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.10.03   #3
    Hab die Becken mit der Politur von Paiste geputzt. Hat ganz gut geklappt. Und da das Zeug von einer Beckerherrstellerfirma ist mache ich mir keine Sorgen!!!
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 17.10.03   #4
    Sichere ist es schon, wenn man ein Cleaner von einem Beckenhersteller nimmt, doch es kann ja auch gut sein, dass da das gleiche trin ist, wie in anderen Reinigern,die nicht für Becken sind! Und die Beckenhersteller verdienen nur mehr daran!
     
  5. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 17.10.03   #5
    Ich hab den Groove 'n' Juice Reiniger (glaub der heißt so :? ).
    Also man bekommt damit wirklich alles runter, egal ob Stickspuren von meinen Aheads oder Fingerabdrücke. Wenn man wie ich jedoch wert auf die Beckenbezeichnungen und so legt, sollte man an den Stellen nicht mit dem Zeug reinigen. Aber ansonsten noch keine negativen Erfahrungen mit gemacht. Ich reinige meine Becken immer in der Badewanne mit dem Reiniger, viel Wasser und ner weichen Zahnbürste :D geht gut!
     
  6. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 17.10.03   #6
    ich hab auch den Paiste cymbal cleaner und bin zufrieden! auch für zidljian`s! ;)
     
  7. cowboy.from.hell

    cowboy.from.hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.03   #7
    Ich benutze keine Beckenreiniger. Mir wurde von Verkäufern, Lehrern usw davon abgeraten weil sich das Zeug in den Rillen festsetzt und die Becken nich mehr klingen. Mich wundert nur dass hier noch keiner diese Erfahrung gemacht hat. Vielleicht sollte ich doch welche benutzen ?! :?
     
  8. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 19.10.03   #8
    man muss die becken halt nur nochmal feucht abwischen und mit nem trockenen tuch rübergehen! wenn man das ordentlich macht, setzt sich nichts fest! zumindestens net bei mir!
     
  9. Meister Z?ndstoff

    Meister Z?ndstoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.04.05
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.03   #9
    Bevor man einen Beckenreiniger zur Hand nimmt sollte man sich immer darüber informieren, für welche Legierungen er geeignet ist. Ein falsches, und damit vielleicht zu aggressives Mittel, kann erheblichen Schaden anrichten. Es kann unter Umständen die dünne Lackschicht zerstören, die zum Schutz über das Becken gezogen wird. Ohne diesen Schutz kann die Metalllegierung an der Luft oxidieren Das Becken läuft schwarz an.
    Das sieht zum Einen beschissen aus, klingt zudem aber auch noch so.
    Und putzen hilft da gar nichts. Man kann diese Verfärbungen zwar wegpolieren, jedoch sind sie nach ein paar Tagen wieder zurück.
    Also immer genau über Reiniger und Beckenlegierung informieren.
    Oder einfach stinknormale Seife nehmen.
     
  10. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 19.10.03   #10
    Schwarz? ich weiß zwar das es oxidiert habe es aber immer nur in regenbogenfarben gesehen und noch nie in schwarz! Und soweit ich weiß kann man es wegpolieren (wie du schon gesagt hast) und dann eine politur rauf machen, die dem wieder die schutzschicht verleiht! so kenn ich das!
     
  11. Meister Z?ndstoff

    Meister Z?ndstoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    4.04.05
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.03   #11
    Kommt wohl wirklich auf die jeweilige Legierung an. Eins meiner ersten Becken nahm jedenfalls damals einen wunderschönen dunkelgrauton an.
    Aber trotzdem denke ich, daß man mit schonenden Hausmitteln gute Erfolge erzielen kann. Mit diesem ganzen sogenannten "High Quality"-Kram wird doch in erster Linie nur Geld gemacht.
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.898
    Erstellt: 19.10.03   #12
    Natürlich geht mit Groove Juice alles runter, is total aggressiv das Zeuch. Nur weil's von nem Beckenehrsteller ist oder angebl. für Becken, heißt das noch lange nicht dass das Zeuch nicht aggressiv ist.

    Nehmt einfach Fissler Edelstahlpflege, der ist rel. sanft.

    Aber Vorsicht vor Hausmittlen, bei nem Topf ist es egal wie er nachher klingt. ;)
    Vor Sachen wie Zitronensäure und Zucker o.ä. rate ich komplett ab.

    Es gibt zwei Arten von Leuten: Die einen putzen, haupsächlich wegen dem Aussehen, die anderen Putzen absichtlich nicht damit das Becken Patina ansetzt, weil es dann wärmer kling/klingen soll...
     
  13. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.10.03   #13
    Ganau! 00Schneider hat recht!

    Nur mal so nebenbei Was ist den wenn man einen Tischtennisschläger Reiniger nimmt? Weiss einer zufälig, was da trin ist?
     
  14. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.898
    Erstellt: 19.10.03   #14
    Das dürfte vielleicht gegen Fett etc. was helfen, aber nicht gegen Verunreinigungen im Metall bzw. in der Schutzschicht. In nem Beckenreiniger sind u.a. Schleifmittel drin, also es wird immer etwas von der Schicht abgetragen. Je nach Reiniger eben mehr oder weniger.
    In Belagreinigern ist denk ich nicht viel mehr drin als Wasser, Alkohol (Spiritus) und etwas Geschirrspülmittel. Also die Oberfläche bekommst du damit sauber/fettfrei, aber das wars dann auch schon.
     
  15. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.10.03   #15
    Ok, danke!
     
  16. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 20.10.03   #16
    @ 00Schneider

    Wird wohl klar sein, dass das Zeug recht heftig ist, aber es funktioniert! Bis jetzt ist bei mir nix angelaufen oder oxidiert...und der Klang hat bis jetzt auch 0% drunter gelitten!!
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.898
    Erstellt: 20.10.03   #17
    Es funktioniert, klar, aber wie. Is doch viel zu heftig. Deinen Autolack würdest du damit sicher behandeln. ;)
     
  18. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 20.10.03   #18
    Was meinst du denn mit zu heftig? also ich erkenne keine schädlichen Merkmale...wenn du mehr weißt als ich, bitte ich um Aufklärung ;)
     
  19. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 20.10.03   #19
    Es hat wahrscheinlich auch etwas mit der Legierung oder des materials der becken zu tun! Bei manchen reagiert das Zeug mehr, bei manchen weniger!
     
  20. Nailen

    Nailen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    21.12.03
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.03   #20
    Was ist denn Patina????

    Zum thema beckenreinigung hab ich schon n beitrag in "schlagzeugpflege"
    geschriben. wär nett wenn ihr mir da weiterhelfen würdet.
     
Die Seite wird geladen...