D.C. ad lib.

von SYQ, 12.02.07.

  1. SYQ

    SYQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 12.02.07   #1
    tag allerseits.
    kaum krieg ich mal wieder noten in die hand gedrückt, gehts schon los...
    mit der richtigen oktavlage klappts mittlerweile (kommt halt schonmal vor, dass ich stücke, wenn ich nur die noten habe, ne oktave zu hoch oder tief spiele:o). aber hier bin ich mit meinem latein dann wortwörtlich am ende.:D
    -> wenn unter einem stück "D.C. ad lib." steht, heisst das dann, dass einem freigestellt ist, ob man den ganzen krempel noch einmal spielt oder dass man auf jeden fall wiederholen muss, dabei aber spielen kann wonach einem gerade ist ?

    dankeschön
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 12.02.07   #2
    "D. C. ad lib." müsste eigentlich heißen, dass du das Stück wiederholen darfst wenn du willst. (Oder du es gut kannst. Wenn du es nicht so gut kannst. brauchste es nicht wiederholen ;) )

    MfG
     
  3. SYQ

    SYQ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 12.02.07   #3
    thx, so werd ichs machen.
     
Die Seite wird geladen...