dämpftechnik?

von guitar_anfaenger, 30.03.06.

  1. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 30.03.06   #1
    hi

    also habe mal eine frage wie man zb folgendes spielt, ich habe es als bild angehängt

    es ist ja so das bei jedem anschlag verschhiedene saiten klingen sollen, aber wie mach ich das möglichst unkompliziert?

    sol ich mir mit dem plek nur immer die betroffenen saiten raussuchen und anspielen? das erscheint mit etwas sehr schwierig oder?

    ich habe mal gehört das man die verschiedenen saiten jedesmal mit der greifhand unterschiedlich abdämpfen muss, so das nur die entsprechenden saiten klingen, und dann könnte man ja mit der schlaghand schön anschlagen

    also, was ist nun die richtige spielweise?

    ich danke euch schonmal :great:
     

    Anhänge:

    • tab.JPG
      Dateigröße:
      5,2 KB
      Aufrufe:
      131
  2. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 30.03.06   #2
    Du greift einen offenen A-Dur und schlägst immer nur die angegebenen Saiten an.
    Klar kannst du mit der Greifhand auch dämpfen, aber lerne lieber, anstelle des Schrammelanschlag über alle 6 Saiten nur einen Teil der Saiten zu treffen.
    Spätestens wenn du verzerrt spielst brauchst du das ohnehin, da du sonst nur Soundmatsch produzieren wirst.
     
  3. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 30.03.06   #3
    ok danke
     
  4. El Compadre

    El Compadre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #4
    Schau dass du möglichst aus dem Ellbogen die Akkorde anschlägst und weniger aus dem Handgelenk.
     
  5. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 31.03.06   #5
    war das nicht andersrum, zumindest hab ich das mal in nem buch gelesen?
     
  6. El Compadre

    El Compadre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.06   #6
    Es ist beides. Das Handgelenk einach locker lassen, dann bewegt es sich ja auch. Dennoch bewegt sich der Unterarm wie ein Scheibenwischer. Klar , dass die Seiten bei lockerem Handgelenk stark durch diese Handgelenkbewegung angeschlagen werden.

    Zitat:
    • [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Think of your elbow as being the top of a pendulum; your arm should swing up and down from it in a steady motion, never pausing at any time. [/FONT]
    • [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Having said that, the bulk of the picking motion should come from a rotation of the wrist, rather than from the forearm. Be sure not to keep your wrist stiff when playing.[/FONT]
     
  7. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 01.04.06   #7
    sprich:

    der up/down stroke sollte aus den unterarm kommen,die feinkoordination ausm handgelenk.
    hab ich das richtig verstanden?
     
  8. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.04.06   #8
    so ungefähr, ja..................du kannst es ja mal alles einzeln ausprobieren: einmal nur ausm unterm mit komplett steifem gelenk oder anderstrum und du wirst sehen, dass das fast nicht geht...........also müssen sich die 2 da gegenseitig ergänzen;)
     
  9. Sh4wN

    Sh4wN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.06   #9
    Nicht zwangsweise. Wenn man das richtig draufhat, hören sich die meisten Sachen voller an, wenn man ungespielte Seiten abdämpft und mit anschlägt. Zakk Wylde macht es glaube ich auch so.

    Aber du hast schon Recht - man sollte auf jeden Fall genau anschlagen können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping