dB Technologies Opera Live 405

von Hankman, 13.08.07.

  1. Hankman

    Hankman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.08.07   #1
    Guten Abend,

    Ich bin einer von vielen der kaum Ahnung von Beschallung hat. Wir sind ne Band (metal)
    und lassen den Gesang momentan über ne "Yamaha Stagpas 300" Anlage laufen. Und die macht lautstärketechnisch leider kaum was her...

    Wir suchen jetzt nach einer neuen PA und haben uns nach langem durchstöbern dieses Boards folgendes überlegt:

    Wir kaufen uns ersteinmal eine dB Technologies Opera Live 405 15"/1"
    oder dB Technologies Opera Live 402 12"/1"

    und ein kleines Mischpult für 100€ was nur dazu dient zwei oder drei Mics anzuschließen.

    Die Überlegung dahinter ist, das diese Anlage so gut ausbaufähig ist.

    Die Frage(n) die ich jetzt noch habe:

    Macht einigermaßen Sinn?
    Reicht eine Box um in einem 30m² Raum den Gesang überall zu hören?


    Sind die Fragen beantwortet kann das ding hier auch geschlossen werden...
    Vielen Dank.
    Hank
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.08.07   #2
    Ich würde die 402 nehmen.
    Richtiger Rückschluss.
    Ja
    Ich denke ja,sollte es wieder erwarten nicht der Fall sein,kann man immer noch eine Box nachrüsten.
    Wenn alle was von dem Gesang haben sollen auf jeden Fall Box hochstellen auf Kopfhöhe.Wie sieht es mit einem vernünftigen Mikro aus?
    Denn damit steht und fällt alles,denn was nutzt einem eine gute Box wenn das Mikro nichts taugt.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.07   #3
    Den wünsche ich Dir auch.

    Das hätte ich Dir vorher sagen können. :D
    Da würde ich bei Gesang doch stark zur 12"-Variante raten.

    Wohl mehr Sinn als die Stagepas...
    Definitiv. Solange in dem Raum - bis auf den Gesang - absolute Stille herrscht. Wird allerdings beim Bandbetrieb nicht der Fall sein. :D

    Mit einer dieser Aktivboxen bekommst Du den Gesang laut. Mit Sicherheit sogar so laut, daß Feind Nr.1 nicht mehr fehlende Lautstärke sondern auftretende Feedbacks sein werden. Stellt sich nur die Frage, ob die ohne Feedbacks realisierbare Lautstärke reicht, um den Gesang über die backline Eurer Band zu bringen.


    der onk mit Gruß
     
  4. Hankman

    Hankman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.08.07   #4
    Danke für die Antworten schonmal.

    Also die Sache mit dem Feedback...
    Also unser erstes Mikro ist ein Sennheiser. Welches genau kann ich nicht sagen, muss ich zugeben, aber vom Preis her könnte es das hier sein: http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-835-S-Mikrofon-prx395356224de.aspx

    Das zweite Mikro was dazu kommt ist ein Shure BG 1.0. (Fundstück:great:)

    Das Sennheiser, wenn es das ist hat zwischenzeitlich durchaus mal gekoppelt mit dem Stagepas. Zu dem shure kann ich noch gar nichts sagen.

    Vielen Dank.
    Hank

    p.s.: Der Stagepas wurde von uns angeschafft als alles noch in die Pop/Blues schiene ging. Da ist das Ding spitze, klanglich gesehen.
    p.p.s.: Wir sind glaube ich nicht sooo laut. einer unser Gitarrenverstärker ist ein 65 Watt Harley Benton. Dementsprechnd muss ich meinen H&K zurückschrauben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping