Delay: Zwischenschalten oder einschleifen

von mo_chine, 11.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mo_chine

    mo_chine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #1
    hallo schon die suche benutzt aber leider nichts genaues gefunden.

    Ich spiele folgene Effekte in dieser Reihenfolge

    Gitarre - TS9 / NS2 / Tuner / Delay - Amp

    Meine Frage. Macht es mehr Sinn das Delay einzuschleifen oder kann man es einfach zwischenschalten?

    Natürlich wäre die Version mit zwischenschleifen weitaus einfacher, da ich sonst noch immer extra zwei kabel vom send/return legen muss)

    Freu mich auf antworten.
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.11.08   #2
    Delay einschleifen macht nur dann einen nennenswertten Unterschied, wenn die Vorstufe des Amps verzerrt. Bei allen Ampeinstellungen, die noch irgendwie als "clean" beschrieben werden können, klingt IMO ein Delay vor dem Amp sogar besser (siehe U2).
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 11.11.08   #3
    Hallo, Du solltest noch erwähnen, was das für ein Amp ist und ob Du ggf. die Röhrenverzerrung der Vorstufe nutzt.
    Rein theoretisch betrachtet sollte das Delay das Gesamtsignal bekommen.
    Also nicht erst Echos erzeugen und hinterher Originalsignal und dessen Echos quasi getrennt verzerren.
    Natürlich machen das einge Leute auch und es wird das gemacht, was klingt und einem gefällt.
    Aber es lässt sich zumindest begründen, warum der Effektweg dann Sinn macht, wenn die Vorstufe noch viel am Signal verändert.

    GEH
     
  4. mo_chine

    mo_chine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #4
    also ich spiele einen 51/50 II und setze das delay primär im lead kanal ein (also volles rohr ;-)
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 11.11.08   #5
    OK, dann ist der Fall ja klar - oder?
     
  6. mo_chine

    mo_chine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #6
    ich tip dann mal auf einschleifen, oder?
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 11.11.08   #7
    Ja, würde ich probieren.
    Warum hast Du es eigentlich nicht einfach schon gemacht und verglichen?
    Fehlen Dir (noch) die Kabel? :confused:
     
  8. mo_chine

    mo_chine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #8
    doch natürlich. ich fande auch das wenn man den delay zwischenschaltet es nicht mehr ganz so gut zu "hören" ist. Allerdings wollte ich mir eben hier auch noch eine Meinung einholen.

    Jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als das Ding einzuschleifen. Finde ich vor allem für live im sehr mühsam da ich immer noch vom amp nach vorne zwei kabel extra legen muss.
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 11.11.08   #9
    Ja, vermutlich verschwimmen die einzelen Echos etwas, wenn Du hinterher noch stark zerrst.
    An letzter Stelle lassen sich Echos klarer ausbilden.

    Tja, was tut man nicht alles für den guten Klang. :rolleyes: :D
     
  10. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.11.08   #10
    Kann man Den Loop beim 5150 nicht per Fußschalter bedienen? Wenn ja, warum stellst du das Delay nicht mit zwei kurzen Kabeln auf den Amp, lässt es die ganze Zeit an und schaltest am Ampswitch den Loop an und ab) so hast du keine zusätzlichen Kabel zum Bühnenrand.
     
  11. mo_chine

    mo_chine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #11
    jepp. das hab ich mir acuh schon gedacht es so zu lösen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping