Delayline für Festzelt mit 2000 PAX

von Roland1, 18.12.05.

  1. Roland1

    Roland1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #1
    Hallo, wir haben nächstes Jahr ein größeres Fest (Gründungsfest) mit etwa 2000 Besuchern. Das Zelt ist 45 x 30 Meter. Jetzt kan das Thema auf das man im hinteren Bereich die Durchsagen, reden usw. nicht richtig versteht. Also sollten zusätzliche Lautsprecher her. Korz mal bei einem Verleih angefragt und der verlangt für die vier Tage 700€. Also kam der gedanke auf Sellbstkaufen:) nachdem die nächsten zwei Jahre bei anderen Vereinen noch zwei Feste anstehen, wären 700€ kein Problem.
    Die Lautsprecher sollten Flugfähig sein und eine Delayline bräuchte ich auch dazu.

    Jetzt meine Lösung:

    2 St. DAP-Audio K-112A
    2 St. Behringer DSP 110 Shark
    20 St. XLR-Stecker und Buchse
    200m Mikrofonkabel
    2 St. Y-Kabel
    1 St. Rack für Shark
    1 St. Rackblende
    6 St. Flugöse

    Komme dann auf etwa 700€

    Was mich jetzt etwas verunsichert hat, ist die negative Meinung über DAP und Behringer.

    Vieleicht hat ja jemeand einen anderne Vorschlag für mich.:D

    Danke Roland
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.12.05   #2
    EDIT: falsch verstanden


    da würde ich auf das mietangebot eingehen, kaufen wird das da nichts.

    für 700€ wirds schon so schwer, brauchbares zu bekommen. dann noch flugfähig, etc...

    außerdem kann man nciht einfach ne box kaufen, an die dann flugösen schrauben und das ganze aufhängen. muss ja erst mal tüv bekommen.
     
  3. Roland1

    Roland1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #3
    Deshalb auch DAP-Audio, die sind Flugfähig. Und die 700€ sind für uns als Verein einfach nicht drin. Soll ja auch neben dem Kater noch was anderes übrig bleiben.;)

    Roland
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.12.05   #4
    Zum Thema preiswerte und brauchbare Boxen würde ich mal wieder zu Wharfedale Twin X raten. Da gibts die ganze Bandbreite von 8"bis 15". Die haben eine ordentliche Flugschine und Stahlwinkel in den Ecken. Da macht das fliegen spaß und man hat ein gutes Gefühl bei der Sache. Die 12"er kosten so um die 650€ pro paar,die 10"er ca. 100€ weniger.
    Warum willst Du eigentlich zwei Shark verwenden? Bei 45 Metern dürfte auch eine Delayline reichen.
     
  5. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 18.12.05   #5
    mal kurz ne frage: was ist ne delay-line, oder diese behringer shark dingens???
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.12.05   #6
    delayline: lautsprecher in einem abstand von der bühne, damit die hinteren zuhörer auch was mitbekommen. diese müssen jedoch den schall verspätet wiedergeben, da das hauptsignal ja eine gewisse zeit unterwegs ist, bis es die delay line trifft.

    diese zeit kann man zb in einem behringer shark einstellen
     
  7. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 18.12.05   #7
    Hab ich das jetzt eigentlich richtig verstanden, dass nur die Delayline (also 2 Boxen, Kabel, Fluggeschirr und ein Effektgerät oder Controlelr um das Signal zu verzögern) 700€ kosten sollte oder alles zusammen mit der Front PA? Denn 700€ nur für so eine kleine Delayline (ob die notwendig ist, ist nen anderes Thema) ist echt nen bischen happig. Da würde ich mich mal bei anderen Verleihern umhören und anstatt Fluggeschirr einfach Boxenständer nehmen. Soviel Platz nehmen die auch nicht weg und dürften deutlich günstiger sein.
     
  8. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 18.12.05   #8
    Plant ihr auch das "übliche" Programm mit Kommersabend, Disco, Ball und Nachmittagsunterhaltung?
    Wenn ja, würde ich mir die komplette Anlage mieten und vom Verleiher berechnen lassen.
    Wenn eine Disco vorgesehen ist, bringt der DJ seine Anlage mit?
    Spielt an einem Abend auch eine Band?
    Wie sieht es bei ihnen mit der Beschallung aus?

    Die DAP Boxen habe ich auch.
    Finde sie für den Preis auch annehmbar. Stichwort: Preis/Leistung.
    Gekauft habe ich sie allerdings als Bühnenmonitore,
    jedoch haben sie inzwischen auch schon so manche Party beschallt.

    PS: Wenn ihr ein 2000 Mann Zelt einplant, sollte eigentlich auch genug wieder herein kommen;) :D


    Andreas
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.12.05   #9
    Vielleicht solltest Du dir einfach mal die Bedienungsanleitung von diesem Behringer Shark-Dingens durchlesen,dann weisst Du auch was eine Delay-Line ist.
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 18.12.05   #10
    Ohne Statik des Zelts darfst Du gar nichts reinhängen. Die Träger tragen meist nur die Zeltplane.

    Zeltbauer fragen :great:

    Es gab schon genug Unfälle. Siehe u. a. www.paforum.de bzw. www.vplt.org

    Sonst höchstens für Laien Boxen auf Stative stellen.

    Einstellbare Delays in Meter-Schritten direkt in einer Aktivbox bieten u. a. auch KME oder Bell
     
  11. Roland1

    Roland1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #11
    Kann mir maljemand helfen wie das mit dem Zitat geht.:confused: Möchte gerne auf so einige fragen antworten.

    Danke

    Hab`gerade gesehen
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.12.05   #12
    einfach auf den knopf "quote" drücken unter dem jeweiligen beitrag
     
  13. Roland1

    Roland1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #13
    Das sind aber Passive Boxen. Wollte aber geschirmte Leitungen um den Handysignalen zu entgehen. Ausserdem ist eine Mikrofonleitung wesentlich günstiger als mind. 2x2,5²

    Da hast du eigentlich recht. Ging immer von Stereo aus.
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.12.05   #14
    Wo bekommt ihr denn die Front PA her? Und was kostet euch die?

    Gruß
     
  15. Roland1

    Roland1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #15
    Ja wird das übliche Programm mit Totenehrung, Festzeltbetrieb, Festzug usw. Die Bands an den vier Tagen haben ihre PA dabei. Aber von den andern Festen kennen wir das Problem das im hinteren bereich wo halt auch meisten die älteren Sitzen Durchsagen nicht verstanden werden. Und gerade denen gehen z.B. die Ehrungen am meisten an.

    Nachdem zu dem Behringer Shark keine negativen Stimmen kamen gehe ich mal davon aus das er für den Preis und die Anforderung OK ist.

    Stellt sich die Frage ob die Boxen ausreichen. Also nur für Durchsagen, Festreden und den ganzen Bla Bla.:)
     
  16. Roland1

    Roland1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Fußenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #16
    Ja richtig wil 700€ dafür.Allerdings mit Auf- und Abbau.
    Das mit den Boxenständern geht nicht, gibt es bloß wieder Mecker mit denen die davor sitzen (Jetzt Sitzen wir extra soweit hinten, und jetzt ist es da auch so Laut):screwy: Deshalb, genügend hoch Aufhängen, und der Zeltmeister/TÜV hat auch nichts dagegen.:great:
     
  17. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 18.12.05   #17
    Das Problem bei billigen Boxen könnte sein, dass die euch nicht weiter bringen weil die Sprachverständlochkeit oft sehr gering ist.
     
  18. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.12.05   #18
    Stimmt schon, gerade bei sprachübertragung sollte man schon was einigermaßen vernünftiges verwenden.
    Z.B sowas: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx oder sowas: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Phonic-PA-450-prx395739966de.aspx

    Ich hab bisher leider noch keinen EV-Nachbau gehört, der auch nur ansatzweise an das Original rankommt. Von daher behaupte ich mal (ohne sie gehört zuhaben), daß die DAP da auch nicht so unbedingt der Bringer sein wird.
     
  19. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 18.12.05   #19
    Wer stellt denn jetzt eigentlich die erste Front PA?
    Also bei der Eröffnung, Totenehrung, wie auch immer.
    Die Band die an dem Abend spielt?
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, baut ihr jeden Abend/Morgen ab
    und im laufe des Tages für den Abend mit einer anderen Band und deren PA wieder auf.
    Für euch als Veranstalter: Viel Spaß...;)
    Und hast du die Woche dadrauf schon Urlaub genommen?;) :D


    Andreas
     
  20. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 18.12.05   #20
    Vollkommen richtig.
    Gerade die reine Sprachbeschallung wird gerne unterschätzt.

    Die DAP sind tatsächlich nicht der absolute Bringer.
    Mir persönlich langen sie aber als billige Monitore und zur Partybeschallung aus.
    Ist halt eine Frage welche Qualität man seinem Publikum bieten möchte
    und ob man es sich leisten kann entsprechende Qualität zu bieten.

    Wie gesagt, ich würde das ganze über einen Verleiher machen und
    darauf hoffen, daß die Kosten durch das Fest wieder herein kommen.
    Was wenn das Fest nicht völlig unter schlechtem Wetter, gleichzeitigen anderen Veranstaltungen oder "Unbeliebtheit" des Vereins leidet,
    eigentlich dicke sein müßte.


    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping