Der Nachfolger des X32 wurde vorgestellt: Behringer Wing

von MiFa1969, 31.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.580
  2. MiFa1969

    MiFa1969 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schorndorf
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.11.19   #42
    Sieht erst mal gut aus. Mal sehen, was noch kommt und wie es sich live schlägt!
     
  3. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.296
    Kekse:
    7.127
    Erstellt: 17.11.19   #43
    Scheint modular aufgebaut zu sein.
    Standardmäßig 8 preamps und dann nach Bedarf erweiterbar.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 17.11.19   #44
    Dann hätte es schon I-Wing heissen müssen.
     
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.885
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.422
    Erstellt: 17.11.19   #45
    Das glaub‘ ich nicht, Tim... äh DugDanger;-) inzwischen hat es sich eingebürgert, dass man bei Live-Konsolen davon ausgeht, dass ohnehin digitale Stageboxes auf der Bühne platziert werden. Da sind zu viele Eingänge am FOH Pult eigentlich nicht notwendig.
    40+8 Kanäle, aber jetzt kommts, die wahlweise mono oder stereo sein können. Selbes auch für die Auxwege. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das schon eine deutliche Erweiterung gegenüber dem X32. Dann acht Effektengines mit altbekanntem und neuerdings auch TC Effekten. Vielleicht gibts da auch dann einen VSS3 vom M3000, der VSS4 vom Reverb 4000 wird wohl nicht verbaut werden, leider.
    Was ich auch, neben vielen anderen Dingen, cool finde ist das klappbare Display. Das macht den Raumbedarf des Cases bescheidener.
    Ich finde es toll was man da bisher gesehen und gelesen hat.
     
  6. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.296
    Kekse:
    7.127
    Erstellt: 17.11.19   #46
  7. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.717
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.663
    Erstellt: 17.11.19   #47
    Was brauch ich an der Konsole mehr Preamps? Ich brauch da gar keine (O.K. einer für Talkback).
    Der Rest steht auf der Bühne - S32 usw. per AES....
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.885
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.422
    Erstellt: 17.11.19   #48
    Wie man es nimmt:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.030
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    57.750
    Erstellt: 17.11.19   #49
    Manchmal hat man ja Funkmikro-Empfänger direkt am FOH. Die kann man ja direkt einstöpseln. Oder irgendwelches Outboard Equipment zum Einschleifen.
    Ich finde die Anzahl der Eingänge stimmig. So zahlt man nicht für einen HAufen Analogeingänge, die man am Pult nicht braucht und man hat dafür keinen Platzbedarf am Gehäuse.

    Im Behringer Forum wird gemeckert, dass es nur 44.1 / 48 kHz Sample Rate hat, aber für Live sehe ich den Bedarf nicht für höhere Sampleraten.

    Formfaktor und Farbe finde ich gut. Es wird leicht, das in ein Case zu bringen und die Farbe sieht nicht so schnell staubig aus, wie die schwarzen Gehäuse.

    Insgesamt kommt mir das sehr stimmig vor.
     
  10. Michael87

    Michael87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    32
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.19   #50
    Nachdem ich die ganzen Daten und den Formfaktor „verdaut“ habe, frage ich mich immer mehr, ob Behringer mit dem Pult wirklich (nur) in den Live-Bereich möchte oder das Pult nicht eher als eierlegende Wollmilchsau betrachtet und einen Fuß in mehrere Bereiche stellen will - Live, Studio, DAW-Controller, Interface/Recording-Maschine ...

    Was mich beim Betrachten der Rückansicht ein wenig irritiert hat: zwar gibt es wohl 2 Ethernetports, allerdings sehe ich kein Ultranet. Das wäre ganz schön herb als Live-Pult, wenn Behringer das P16-System ausschließen würde (und stattdessen ein Umlenken auf die Midas DP48 via AES50 forciert?). Bleibt zu hoffen, dass die Ultranet-Schnittstelle sich einfach nur „intern versteckt“ und bei entsprechenden Stageboxen weiter genutzt und am Wing konfiguriert werden kann (würde ja Sinn ergeben, wenn man bei der Philosophie darauf setzt, dass das Pult ohnehin in Verbindung mit ner S16/S32/... genutzt wird).
     
  11. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.717
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.663
    Erstellt: 18.11.19   #51
    Die Fokussierung auf die (universellere) AES50 war mir eigentlich klar, als das DP48 'rauskam.
    Wobei: wir haben in der Band alle P16m wieder abgestoßen - das Limit von 16 mischbaren Kanälen war zu unflexibel, bei IEM muss am P16m der IEM-Sender angeschlossen werden - dazu ein Kabelgewirr: Netzwerk zum P16m, das P16m am Mikroständer, eine Stereo-Leitung in die Backline zum IEM-Sender.....
    Damit will ich nicht sagen, dass das DB48 besser ist - aber auf alle Fälle flexibler einsetzbar.
     
  12. Michael87

    Michael87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    32
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.19   #52
    Fände es einfach schade - AES50 war ja so oder so eh schon vorhanden. Und für viele ist das P16 von der Bedienung her einfach bequemer. Den meisten Muckern brauch ich kein Gerät mit Kompressoren, Reverb usw. hinzustellen, weil sie da einfach an ihre Grenzen kommen. Zumal die Dual-Funktion zwar praktisch sein kann (finanziell wie auch vom Aufbau her), sie im Eifer des Gefechtes auch nach hinten losgehen kann - bin gespannt, wie viele Musiker verwirrt an der Lautstärke schrauben, während der Bandkollege 2m entfernt die Krise bekommt :stars:

    Wobei die meisten Punkte für das DP48 auch gelten (Verkabelung, Aufbau). Und klar: 16 Kanäle vs. 48 Kanäle ist natürlich ein krasser Unterschied, aber in den meisten Fällen kommt man mithilfe von Mixbussen ganz gut klar (zumindest wenn diese anständig vorgemischt sind) - wobei die gerade beim X32 dann schnell zur Mangelware werden können. Aber es gibt ja jetzt bald das Wing Falls es doch irgendwie Ultranet unterstützt.

    Ach ja, davon ab: es gibt ja auch noch andere Ultranet-Komponenten. Besitzer derer fänden es sicher auch nicht gerade cool, wenn die Schnittstelle unter den Tisch fallen würde :D
     
  13. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.885
    Ort:
    Gratkorn
    Kekse:
    34.422
    Erstellt: 18.11.19   #53
    Da ja Ultranet in diversen Stageboxen verfügbar ist, werden wohl die weiter verwendbar sein. Direkt am FOH Pult ist so ein Anschluss eher weniger notwendig.
    Und bei der DP48 haben sie insofern mitgedacht, als dass man via AES50 das Summensignal wieder zurück ins IEM Rack senden kann wodurch das beschriebene Kabelwirrwarr verhindert wird.
     
  14. Michael87

    Michael87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    32
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.19   #54
    Genau meine Hoffnung!

    Ah, das war mir nicht bewusst, dass das Ausgangssignal der DP48 zurückgeschickt werden kann über die Schnittstelle. In deinem Szenario würde man die Summe(n) dann also auf die Outputs der Stagebox routen und von da aus in die IEM-Sender?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. MiFa1969

    MiFa1969 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schorndorf
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.11.19   #55
  16. Julian91

    Julian91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.14
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Tauberbischhofsheim
    Kekse:
    1.849
    Erstellt: 18.11.19   #56
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. MiFa1969

    MiFa1969 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Zuletzt hier:
    31.08.20
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schorndorf
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.11.19   #57
    Könnte natürlich passieren!:D
     
  18. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 18.11.19   #58
    Nix mehr Ultranet:

    "Neben Netzwerkbuchsen oder zwei AES50 gibt es aber nun noch eine neue Buchse namens „Stage Connect“: Das Protokoll, dass das Unternehmen demnächst auch offenlegen will, ersetzt das bisherige Ultranet, mit dem beispielsweise die kleinen Monitormischer P16 angebunden wurden. Stage Connect verbindet nun über ca. 20 Meter Geräte digital via ganz normales XLR-Mikrofonkabel (DMX-Kabel: 40–45 m). Und das jetzt bidirektional (32 CH, 18 Volt Spannung, 24 Bit, 48 kHz bei sehr niedriger Latenz) incl. Übertragungsmöglichkeit von Steuer-/Statusdaten."
    Quelle: https://www.production-partner.de/story/x32-nachfolger-digitalmischpult-behringer-wing/
     
  19. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Kekse:
    13.578
    Erstellt: 18.11.19   #59
    Vorsicht, nicht das 100%ige Endprodukt!
     
  20. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 18.11.19   #60
    angebliche UVP $ 3500.- - also irgendwo zw € 3000-3500 wird das Ding wohl kosten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping