Der Ovation User-Thread

von Jiko, 31.12.07.

  1. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 31.12.07   #1
    So - bald bin ich alle User-Threads durch, die mir persönlich noch fehlen.... :D

    Ich besitze seit ein paar Jährchen eine Ovation mit der genauen Bezeichnung "Ovation Celebrity Deluxe CS-247 RRYH" - ein Sondermodell, das es nur bei Musik-Service Aschaffenburg gab (und um 100€ reduziert auf 500€) ;) Well, well. Nagut, hier sind wir an dem Punkt angekommen "Ja, rein akustisch gesehen würde sie natürlich mit massiver Decke besser klingen" - aber geholt habe ich mir die Gitarre hauptsächlich für die typischen Lagerfeuer-Situationen bzw. eben den verstärkten Einsatz und dafür ist sie perfekt. Habe mich richtig in sie verliebt und sobald mal irgendwann das Geld reicht (ich hoffe ja immernoch auf einen Lotto-Gewinn :D ), werde ich mir auch eine bessere Ovation anschaffen - bin ein richtiger Fan vom etwas "anderen" Ovation-Sound, dem Epauletten-Design (habe aber auch nichts gegen die mit Center Hole), dem gesamten Gefühl.

    Und hier ein paar Bilder meiner Ovation (die fällt unter den vielen "normalen" Konzert- und Westerngitarren natürlich ab und zu mal auf, wie ein bunter Hund, da gibt's manchmal recht lustige Reaktionen):
    http://simon.deobald.org/priv/instrumente/ovation1/komplett.JPG
    http://simon.deobald.org/priv/instrumente/ovation1/003.jpg
    http://simon.deobald.org/priv/instrumente/ovation1/005.jpg
    Optisch wirklich wunderbar :great: Klanglich auch voll in Ordnung und voll mein Geschmack (Jaja - massive Decke klingt besser, ist mir schon klar) :)
     
  2. Hardy0407

    Hardy0407 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 31.12.07   #2
    Hallo jiko!
    Ich bin auch stolzer Besitzer einer Celebrity CC-44 die deiner sehr ähnlich ist. Es gibt Westerngittaren die unverstärkt besser klingen (vor allem in den Mitten) auch in der Preislage. Aber keine war so leicht zu spielen, ist so robust und klingt verstärkt so gut wie diese. Der Preamp ist wirklich spitze.
    Ich würde mich mal interessieren, wie man den Halsstab einstellen kann.Laut User Manual gibt es einen "2 way truss rod" also einen "2 Wege Halssstab" aber ich habe keine Ahnung wo der ist.

    Gruss und ein Gutes Neues!
     
  3. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 31.12.07   #3
    Um ehrlich zu sein, das ist auch mein Problem - an sich müsste der von innen erreichbar sein, aber bisher habe ich mich nicht getraut, diesen "Deckel" an der Unterseite vom Body aufzuschrauben, um mir das Ganze von innen anzusehen... :D

    Und ja - robust ist die wirklich :)
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.227
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.986
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 31.12.07   #4
    Hi Jiko & all,

    schon wieder ein User-Thread, bei dem ich auch mitmachen darf ... :great:

    Dann stelle ich euch hier mal kurz meine Ovation Celebrity Deluxe CP247-VAQ vor

    Die Gesamtansicht:
    [​IMG]
    Auf dem Foto kann man gut erkennen, daß das Instrument unten am Korpus 2 Gurtpins besitzt. Den 2. habe ich angebaut, weil die Gitarre mir am normalen Gurtpin umgehängt mehr auf dem Bauch "lag", als daß sie davor hing. Durch den 2. tieferen Pin hängt sie jetzt schön aufrecht, wie man es auch von einer Gitarre mit ebenem Boden gewöhnt ist.

    Die Multisoundholes auf der linken Saite des Korpus:
    [​IMG]

    Die Kopfplatte:
    [​IMG]

    Die rechte Seite des Korpus mit der "Kommandozentrale". Hier ist auch gut die Tiefe des "Mid-Bowl"-Korpusses zu sehen:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe das Instrument 2001 neu für umgerechnet 714,- € inklusive Hartschalenkoffer gejkauft. Sie diente mir hauptsächlich als Bühnengitarre und zu Homerecordingzwecken, bis sie auf der Bühne von meiner Variax Acoustic abgelöst wurde.

    Die schön gemaserte Decke ist natürlich nur ein Fotofinsh und nicht echt! Der rein akustische Klang ist gewöhnungsbedürftig. Sie hat durch das geringe Sustain und den sowohl in den Höhen als auch den Bässen schwächelnden Frequenzbereich etwas von einer "Gypsy"-Gitarre (so grob in Richtung Selmer oder Maccaferri). Verstärkt liefert sie den schönen durchsetzungsfähigen Sound, den man von einer Ovation erwartet und der sich mit dem "Preshape"-Knopf (Badewanne) auch ohne Reglerschieben schnell anwählen läßt.

    Die Bespielbarkeit des schmalen Halses ist für den E-Gitarristen sehr schön, wenn man sich auch etwas an die Form (im Querschnitt relativ dickes, abgeschwächtes "V") gewöhnen muß.

    So viel für heute ;) noch Fragen? ... posten ...

    Greetz :)
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.227
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.986
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 31.12.07   #5
    Hi Jiko & Hardy,

    den Halsstab erreicht man durch den Korpus, dazu muß man den Deckel entfernen (einfach die mittige Schraube lösen - so ist es bei meiner). Zum Verstellen benötigt man (zumindest ich mit meinen dicken Händen) einen Steckschlüsselsatz mit Verlängerung. Der Zugang zum Halsstab befindet sich unterhalb der Decke am Ende des Halses.

    Soweit ich mich erinnere, braucht man einen 5mm-Sechskant-Inbus.

    Greetz :)

    €dit: Jiko ... das war dein letzter Post für dieses Jahr?! ;) :D
     
  6. Hardy0407

    Hardy0407 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.01.08   #6
    @Peter
    Vielen Dank für die Info!
    Werde mir diesen Schlüssel für alle Fälle anschaffen. Habe auch keine Chirurgenfinger :)
    Werde mal bei Gelegenheit Bilder meines "Waffenarsenals" hier reinstellen, wobei ich dir hoffnungslos unterlegen sein dürfte :)
     
  7. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Schöne Ovation! :great:

    Eieieiei - wie konnte ich DAS Bild vergessen :D
    [​IMG]

    :D


    Also wie vermutet - danke für die Bestätigung... :D Ist jetzt nur die Frage: In welche Richtung muss man drehen, um welche Wirkung zu erreichen? :o


    EDIT: Erster Beitrag des Jahres, der auch gezählt wird, somit Nummer 2009 :D Jaja - ich bin schon ein Jahr weiter ;)
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.227
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.986
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Hi Jiko,

    schließlich hast du mich mit deinem zu dem Portrait inspiriert :D


    Wie bei jedem Halsstab: Drehung nach re spannt den Stab (Hals wird "gerader" u. die Saitenlage geringer), nach li läßt die Spannung nach und der Hals wird "bauchiger" und die Saitenlage wird höher.

    Optimale Krümmung sollte so sein, daß, wenn du eine Saite am 1. und letzten Bund drückst, in der Mitte der Saite ca 0.5 - 0.75 mm Abstand zum Bundstäbchen ist (bei E-Gitarren darfs auch a weng weniger sein.

    Bei meiner Martin konnte ich den Hals wirklich so einstellen, daß er kerzengrade ist! D.h., wenn ich da eine Saite am 1. und letzen Bund drücke liegt sie fast ganz auf den Bünden auf - trotzdem habe ich eine absolut schnarrfreie Saitenlage!

    ... und thx für die Bewertung!

    Greetz :)
     
  9. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.01.08   #9
    Na - dann werde ich mich mal vorsichtig daran machen, die Saitenlage dadurch ein kleines bisschen zu optimieren - ist an sich schon gut, aber da geht noch was :D
     
  10. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 02.01.08   #10
    Hui, dann will ich auch mal! :)
    Eigentlich ist die Ovation die ihr unten sehr gar nicht mir, sondern meinem Paps.. aber auf ihr habe ich das Spielen gelernt.. deshalb nenne ich sie dreisterweise einfach mal zur Hälfte mein Eigen ;)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße!

    Dennis
     
  11. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Mal so nebenbei - der Hals war bei mir eigentlich perfekt eingestellt. Habe dann in der Gebrauchsanweisung gelesen, dass die zur Saitenerhöhung ("Saitenlage einstellen leicht gemacht") Plastikstreifen unter die Stegeinlage machen. Die habe ich bei mir entfernt und - HUIIII... perfekte Saitenlage.

    Mal so nebenbei - das Thema muss noch zu den User-Threads bei den Akustikgitarren verschoben werden. Ein Problem gibt's dann, wenn jemand eine E-Gitarre von Ovation (Deacon, Breadwinner, VXT) hat.... :D
     
  12. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 13.02.08   #12
    dann will ich auch mal was beitragen ...

    ich spiele seit über 20 jahren eine Ovation Custom Legend (Modell 1869). Baujahr ist glaube ich 1985 gewesen, habe sie damals gebraucht von einem Studiomusiker gekauft.
    Originalpereis war damals 4.200 DM, habe sie für 2.500 bekommen.
    Bis auf ein paar Dings und Dongs einfach ein herrliches Bühnen-Instrument. Die nächste Aktion wird allerdings sein, neue Bundstäbchen einlegen zu lassen. Die haben in 20 Jahren doch mittlerweile ziemliche Rillen bekommen. Muss mir dazu nur noch den Gitarrenbauer meines Vertrauens hier in der Gegend suchen :)

    greetz

    Jay
     

    Anhänge:

  13. Bat

    Bat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.02.08   #13
    Userthreads! Woohoo! :D

    Hab nun fast seit seinem Jahr eine Ovation Celebrity CDX44-5.
    Hatte sie mir damals geholt mit der Absicht aus ihr meine "Haupt-Akustik" Klampfe zu machen und das hat wunderbar funktioniert, habe sie fast täglich in der Hand.
    Akustisch wie auch verstärkt ist der Sound spitze, leider kommt sie etwas zu selten verstärkt zum Einsatz :mad:
     

    Anhänge:

  14. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 18.02.08   #14
    Auch schön, ja :) Dürfte eine Art Nachfolger meiner CS-247 sein. Sound - OK - Geschmacksache - mir gefällt der "nicht so holzige" Sound von Ovation auch ohne massive Decke, klingt eben sehr glatt und sauber :D

    @jayminor - auch sehr schön, in dieser sehr natürlichen Farbe findet man heutzutage nurnoch selten Ovations :great: Auch die Brücke gefällt mir richtig gut. Klanglich kann ich sie mir auch schon vorstellen :)




    Und mal so am Rande... Wie schon (ca. 20.000x oder so) erwähnt, war ich am Samstag bei Musik-Service und da konnte ich es natürlich auch nicht lassen, mal zu einer Ovation zu greifen, ist schließlich meine favorisierte A-Gitarren-Marke. Gegriffen habe ich mir diese:
    http://www.musik-service.de/ovation-collectors-2007-prx395759273de.aspx
    Also 2007er Collector's Edition - massive Fichtendecke, Deep Contour Bowl - sehr genialer Klang! Und in der Tat - Der Contour Bowl schützt vor dem Abrutschen beim Spielen im Sitzen, sehr angenehm. Sehr angenehm, sehr schön, sehr genialer Klang. Wenn ich das Geld gehabt hätte, hätte ich sie mir gegriffen :D
     
  15. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 20.02.08   #15
  16. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 20.02.08   #16
    Das mit der Bespielbarkeit bei den billigeren Ovations kann auch mit eben den von mir ein paar Beiträge vorher erwähnten Plastikplättchen zusammenhängen, die unter der Stegeinlage sind - das Entfernen dieser hat die Bespielbarkeit meiner deutlich verbessert.
     
  17. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 26.05.08   #17
    Ich spiele sein rund zehn Jahren eine Legend 1777-RM, Bj. 1997. Leider habe ich hier im Büro keine Bildchen zum einbinden parat (;)), deshalb muss dieser Link herhalten. Neben ein paar Bildern gibt es auch eine ausführliche Beschreibung.
    Ein recht seltenes Modell, dass nur kurzzeitig als Customshop Ausgabe erhältlich war und für die ich damals knapp 3200 DM bezahlen musste. Eine lohnende Investition!
     
  18. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.05.08   #18
    Sehr schön - mit zwei Ausgängen...! :great:
    Das, was von der Brücke her Richtung Schallloch guckt, ist das Kondensatormikrofon? Für Ovation ungewöhnlich, sieht aber gut aus und scheint ja auch gut zu klingen :)

    PS: Walnuss beinhaltet nur ein L ;)
     
  19. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 26.05.08   #19
    Hi Jiko,

    genau, hier ist das Mikrofon eingesetzt. Die Positionierung ist wirklich sehr stimmig, im Gegensatz zu den meisten Mikofonen, die in das Schallloch integriert sind und dadurch oftmals ziemlich "dosig" klingen, wird hier sehr schön sowohl die Saiten- als auch die Deckenschwingung abgenommen. Ausserdem kann das Mikrofon verwendet werden, selbst wenn ein Feedbackbuster zum Einsatz kommt.

    PS: Danke für den Hinweis, ich werde es nachher korrigieren. :)
     
  20. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 28.05.08   #20
    Oh, ein Thread ohne mich? Das kann ja nicht angehen.:rolleyes:
    Unten findet ihr ein Bild meiner Ovation Elite 1718. Baujahr 1989 - wird also bald 20. :great:

    Ich habe sie bekommen im Tausch gegen meine Bassanlage - und bin immer noch der Meinung den besseren Tausch gemacht zu haben.

    Der akustische Klang ist sehr brauchbar, sie ist sehr laut und kraftvoll, ein richtiger Killer bei Jams. Im Vergleich zu einer Dreadnought hat sie etwas weniger Bass, ist eher in den sehr tiefen Mitten zuhause, klingt aber in sich ausgewogen.

    Die Elektronik ist natürlich noch nicht so "highly sophisticated" wie bei den heutigen Modellen: Volumen, Treble, Middle, Bass, Batteriekontrolle - that's it.
    Klingt aber ovationtypisch (was will man mehr?).

    Sehr schön gefallen mir bei ihr die Halsinlays aus verschieden farbigen Holzarten.

    Zum Batteriewechsel sollte man Zeit, Geduld, ein ruhiges Händchen und null Promille mitbringen. Zum Glück hält die aber eine Weile.

    Ich habe mir übrigens eine Rutschbremse gebastelt:
    An der unteren Taille ist nun ein Stück echtes Leder - glücklicherweise in "Wagenfarbe" -aufgeklebt. - Bild gerne auf Wunsch.

    Gruß
    Armin
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping