C.F.Martin-User-Thread

von peter55, 11.08.07.

Tags:
  1. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hi all,

    da ein solcher Thread hier im Board noch nicht existiert und ich mittlerweile von einigen Usern weiß,
    daß sie auch Martin-Gitarren spielen, möchte ich hiermit den C.F.Martin-User-Thread in's Leben rufen.


    Ich beginne, indem ich euch meine Martin vorstelle:

    [​IMG]

    Es handelt sich um das Modell HD28-LSV, das mittlerweile nicht mehr im Handel ist. Ich habe meinen "Martin" im März 2001 neu gekauft. Seit ich Gitarre spiele und zum ersten mal "was" von der Firma Martin gehört hatte, wollte ich ein so wunderbares Instrument haben -
    das ist jetzt schon über 30 Jahre her ;)

    Schon immer war für mich die Martin-Dreadnought der Inbegriff der "Westerngitarre" und meine erste "teurere" Gitarre war dann auch eine HD-28-Kopie von Ibanez (Modell 670), die ich auch heute noch spiele.

    So gegen Ende des letzten Jahrtausends wurde dann im reifen Alter der Wunsch, endlich eine Martin zu haben, so stark, daß ich mich mal auf dem Markt umschaute, was denn so die aktuellen Modelle waren. Im Lauf der Zeit wurde dann für mich klar, daß es ein Instrument aus der V(intage)-Serie sein sollte. Ursprünglich stellte ich mir die HD-28V vor, die ich dann im Frühjahr 2001 auch auf der Musikmesse (unter den wohlwollenden Augen von C.F.Martin IV höchstpersönlich) anspielen konnte - ein Traum für mich. Endlich mal eine Martin in den Händen zu halten!

    Nach der Messe ging ich dann auf Preisvergleich und hatte mich dann in einem großen Musikladen telefonisch mit einem Mitarbeiter auf eine gemeinsame Preisvorstellung geeinigt, als mir ein Freund, der selbst schon einige Monate vorher "seine" Martin gekauft hatte (eine OM-28V), mich auf ein Angebot eines anderen großen Musikladens in unserem Einzugsbereich aufmerksam machte. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Verkäufer dort, brach ich gen Süden auf - mit dem Inhalt meines geplünderten Kontos ;)

    Er hatte die HD-28LSV im Laden (sie war frisch besaitet!) und ich spielte sie an und hatte die Möglichkeit, sie direkt mit der Konkurrenz aus dem gleichen Haus (HD-28 & HD-28V) zu vergleichen.

    Die wichtigsten Unterschiede der LSV zur "normalen" HD-28V sind ein breiteres Fretboard, keinerlei Einlagen im Griffbrett sowie ein größeres Schallloch mit etwas weniger Zierrat als bei der HD-28V. Die LSV ist sozusagen ein Signaturemodell, daß nach den Vorgaben des Bluegrassgitarristen Tony Rice auf der Basis einer von Clarence White modifizierten HD-28 aus dem Jahre 1935 gebaut wurde.
    Das breiteres Griffbrett kommt meinen dicken Fingern sehr entgegen und durch das vergrößerte Schallloch ist die LSV etwas lauter und durchsetzungsfähiger als die HD-28(V). Nach einiger Zeit des Anspielens und Vergleichens stand dann meine Entscheidung fest. Ich bekam von Verkäufer Franz (Grüße, falls er das liest :) ) einen sehr guten Preis, der meine Vorstellungen und Zahlungsbereitschaft sogar noch unterbot und als Zugabe einen weiteren Satz Saiten, einen sehr schönen Ledergurt, Lemon-Oil zur Griffbrettpflege sowie ein Hygrometer. Mit Stolz und etwas weichen Knien verließ ich das Geschäft und war mir bewußt, daß mein Auto - als ich den Koffer vorsichtig auf die Rückbank legte - jetzt 4x soviel wert war ;).

    Die Spezifikationen der HD-28LSV:
    • Typ: D-Dreadnoght
    • Decke: Sitka-Fichte aus den Adirondack-Mountains mit mehreren kleinen "Bear-Claws"
    • großes Schallloch, schwarze Rosette
    • Verbalkung der Decke: forward shifted
    • Zarge: solid Rosewood (Ostindisches Palisander)
    • Boden: 2-teilig solid Rosewood (massives ostindisches Palisander)
    • Einlagen im Boden: Zig Zag HD-Style
    • Binding: Grained Ivoroid
    • Hals: massives Mahagoni
    • Halsform: modifiziertes V-Shape
    • verstellbarer Halsstab
    • Knochensattel
    • Kopfplatte: solid Rosewood
    • Griffbrett: solid black ebony
    • Bridge: solid black ebony
    • Bridgepin: Knochen
    • Tuner: geschlossen
    • Tortoise Pickguard im gewohnten Martin-Stil
    • 21 Bünde, Korpusansatz am 14.Bund
    • Geib-Case
    • lebenslange Garantie für den Erstkäufer

    Wie klingt sie nun? Unbeschreiblich ... es ist für mich einfach schwer, den Klang einer Gitarre - zumal noch einer akustischen - adäquat zu beschreiben. Stephen Stills sagt über seine D-45: "leg dein Ohr an die Zarge und spiel sie, du hörst den Klang wie in einer Kathedrale" und damit sagt er was Wahres. Die Martin hat die silbrigen Höhen, die klaren Mitten und auch die - wenn man will - mächtigen Bässe, die man von einer Dreadnought erwartet. Sie ist in meinen Augen (äh ... Ohren!) sowohl für filigranes Fingerpicking als auch für kräftiges Strumming mit dem Plek geeignet. Ich spiele sie hauptsächlich mit den Fingern. Ich habe nach anfänglichem Ausprobieren einiger Martin-Sätze mittlerweile Elixier in der Stärke .011 aufgezogen. Mit dieser Stärke bietet sie genug Flexibilität beim Picken und macht aber auch eine gute Figur beim Spielen mit dem Plek.

    Eine Gitarre für's Leben ... ich bin "verliebt" wie am ersten Tag :D :D :D

    So, nun denn Manege frei für eure Beiträge rund um die Martin-Akustiks :great:

    Greetz :)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 11.08.07   #2
    na endlich... die martinacs werdens dir danken peter55!

    habe meine Sustainable Wood Gloss Top Dreadnaught (SWD GT) jetzt n knappes jahr. bin leider n bisschen unter zeitdruck, daher was ausführliches in der nächsten woche.

    gleich mal abonnieren, den thread.

    groetjes
     

    Anhänge:

    • SWDGT.jpg
      Dateigröße:
      6,7 KB
      Aufrufe:
      330
  3. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Hi Akquarius,

    the "Martin-Maniacs" are looking forward to ... :great:

    Greetz :)
     
  4. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
  5. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 13.08.07   #5
    Hi Peter, Hi Akquarius,

    ich habe auch eine :D.
    Nicht so edel wie die eueren Modelle :rolleyes:, aber meine :great:.

    Daselbst bin ich großer Verehrer der OM oder auch OOO Form :great:, nennt es wie ihr wollt :rolleyes::D.
    Aus der Gattung habe ich noch zwei schöne Exemplare :p - leider hat deren Wiege nicht an so prominentem Ort gestanden :D.

    Als dann diese "Martin OOO-M" durch einen seichten Teil der Bucht schwamm habe ich (Nichtschwimmer) schnell zugeschnappt :D.
    Das Schnäppchen hat mich 530 Kröten gekostet ;) - sie ist wie laden neu :).
    Wir haben viel Freude aneinander :).

    cu
    Mauli :D
     

    Anhänge:

    • OOO-M.jpg
      Dateigröße:
      14,6 KB
      Aufrufe:
      526
  6. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Hi Mauli,

    ich hoffe, der Koffer war gut abgedichtet, daß kein Wasser eindringen konnte, als sie durch "die Bucht" schwamm :D

    Ja, die O-Modelle sind auch sehr schöne Ladys :)
    Ein Freund von mir spielt eine OM-28V, von der er hoffentlich auch noch ein paar Bilder in diesen Thread stellen wird.

    Greetz in's Delta :)
     
  7. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 13.08.07   #7
    Hi Peter,

    der Koffer war und ist dicht :great: - die Lady war zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner akuten Gefahr ;):D.

    Na da freue ich mich schon jetzt auf das zu erwartenden "Stelldichein" der vielen hier noch zu sehenden Schönheiten :p.

    Ebenso Greetz in den Süden der Republik :).
    cu
    Mauli :D
     
  8. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 13.08.07   #8
    Nabend allerseits,

    will mich in euren Kreis einreihen. Habe selbst eine E-Akustische, sie hört auf den Namen DC-16 GTE Premium.
    Leider hab ich nicht so viel Hintergrundwissen wie Peter55. Hab sie gesehen, getestet, andere E-Akus getestet und mich dann dafür entschieden :great: !!
    Klang, Verarbeitung, alles einfach erste Sahne. Für so ein Instrument gibt man gern Geld aus!

    Viele Grüße in die Runde
    G G
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. dhaefi

    dhaefi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #9
    Guten Tag miteinander

    Ich habe auch ne Martin, eine ähnliche wie der Vorposter. DC-16 RGTE mit Aura System, hab sie seit anfang Jahr. Die Gitarre ist einfach genial und passt perfekt zu mir. Ich liebe das schlichte an der Gitarre. Habe auch schon die DC-16 AURA angespielt. Ist mir dann eher zu 'bunt' mit den vielen Inlays. Vom Klang her ist meine Top und die Verarbeitung ist perfekt. Der Hals ist schnurgerade bis zum ca. 3 - 4 Bund, da kommt dann der Trussrod zum Tragen und Wölbt das Griffbrett zur perfekten Saitenlage. Was will man mehr?

    grüsse
    Daniel
     
  10. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 14.08.07   #10
    Hi folks,

    darf ich vorstellen: meine C.F.Martin SWD GT

    [​IMG]


    eigentlich wollt' ich ja nur mal kucken. Ich war im raum osnabrück unterwegs und hatte mir extra zwischen 2 terminen luft gelassen, um in der a-gitarren-abteilung von MP zu stöbern (das war übrigens vor dem brand). Ich hatte ne lakewood M 18 GA angespielt und war sehr angetan. die alternative, eine martin OOO 16 GT war auch in die engere wahl gekommen. Geplant hatte ich die neuanschaffung erst für 6 monate später.


    [​IMG]


    "wenn es auch ne dreadnaught sein darf, hätt ich da was spezielles" sagt der kompetente verkäufer zu mir und kommt mit einer martin, von der ich noch nie gehört hatte.
    "hier hab ich eine martin, die mal keine tropenhölzer verwendet. Ein projekt übrigens, welches martin in zusammenarbeit mit sting ins leben gerufen hat." sprachs, und drückte mir diese gitarre in die hand.

    [​IMG]

    Kennt ihr das, wenn's einem schon bei den ersten tönen die wirbelsäule rauf und runter kribbelt? Natürlich hätte ich meine großmutter nicht verkauft, um diese gitarre zu bekommen.
    War auch nicht nötig. Aber die eine oder andere tante hätt ich durchaus in ebay gesetzt.



    Hier ein paar fakten entsprechend des ersten postings von peter55 (sollte standard für diesen thread werden):

    … c.f.martin special edition swd gt
    … typ: dreadnoght d-14 fret
    … decke: sitka-fichte aus wiederaufforstung
    … großes Schallloch, Rosette schildpatt-style farblich abgestimmt
    … Verbalkung der Decke: a-frame
    … Zarge: kirschholz massiv
    … Boden: kirschholz massiv
    … Einlagen im Boden: keine
    … Binding: schildpatt-style farblich abgestimmt
    … Hals: kirschholz massiv
    … Halsform: low oval, modifiziert
    … verstellbarer Halsstab
    … tusqsattel, weiss
    … Kopfplatte: kirschholz massiv
    … Griffbrett: südamerikanisches katalox aus plantagenanbau
    … Bridge: südamerikanisches katalox aus plantagenanbau
    … Tuner: gotoh gold
    … Tortoise Pickguard im gewohnten Martin-Stil
    … 20 Bünde, Korpusansatz am 14.Bund
    … 640er molded hardshell koffer
    … lebenslange Garantie für den Erstkäufer

    zur zeit spiele ich die gitarre mit dem original .013er saitensatz martin sp 4200 medium phosphor bronze. da kommt sie dann richtig fett rüber. ich nutze generell gern mal unterschiedliche saitensätze bei meinen gitarren. eigentlich spiele ich sie nämlich mit den martin clapton light.

    da es müßig ist, den unglaublichen klang dieser gitarre zu beschreiben, spar ich jetzt mal auf ein vernünftiges mikrofon und setze bei gelegenheit einen link auf die aufnahme.


    [​IMG]


    ach so, den zweiten termin hab dann ich übrigens verschoben…

    so, ich bin mal sehr gespannt, was hier noch so alles für schätze aus nazareth, PA zu sehen sein werden.

    groetjes
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 14.08.07   #11
    Hi Akquarius,

    eine weitere Schönheit aus dem Hause Martin ... :great:

    Vielen Dank auch für die Fotos! Das hat mir vor Augen gehalten, daß ich auch mal ein paar schöne Bilder von meinem "Martin" machen muß, um sie hier in den Thread zu stellen - wird nachgeholt.

    Interessant finde ich, wie manche Leute zu "ihrer Martin" kommen. Ich bin mit dem festen Willen zum Laden gefahren, mit einer Martin nach Hause zu kommen, du wolltest ja eigentlich was anderes, Mauli hat seine ersteigert ... bin noch auf weitere Geschichten von den anderen "Martin-Maniacs" gespannt.

    @dhaefi & Garagen Gitarrero: Danke auch für eure Beiträge :great:
    Vllt könnt ihr noch mal schreiben, wie ihr zu eurer Martin gekommen seid? Die Geschichte, die zur Anschaffung geführt hat und welches eure Gründe für genau diese Martin waren, fände ich sehr interessant.

    Noch eine kleine Geschichte am Rande: Nachdem ich meine Martin hatte, bin ich im darauffolgenden Jahr mit einem Foto von ihr auf der Musikmesse in Frankfurt zum Stand von Martin gegangen und habe mir das Foto von C.F.Martin IV signieren lassen, was er auch sehr gerne getan hat :D

    Greetz :)
     
  12. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 14.08.07   #12
    Hi all,

    wie versprochen ein paar aktuelle Fotos von meinem "Martin" ...

    [​IMG]

    Hier ist gut das - im Vergleich zu den "normalen" Martins vergrößerte - Schallloch zu sehen.


    [​IMG]

    Die furnierte Vorderseite der Kopfplatte.


    [​IMG]

    Eine Nahaufnahme des berühmten Herringbone-Bindings, das der HD-Serie ihren Namen gegeben hat.
    Dieses Binding war für meine Martin ein Muss, da ich dieses Muster immer mit Martin verbunden habe.


    [​IMG]

    Die aufwändige Zig-Zag-Einlage des Bodens und der Halsfuß.


    [​IMG]

    Die Kopfplattenrückseite, hier ist auch gut die zur Stabilisierung dienende Verdickung am Übergang Hals/Kopfplatte zu erkennen.


    [​IMG]

    Der breitere Hals besitzt ein Griffbrett ohne jegliche Griffbretteinlagen, hat aber die üblichen Markierungspunkte auf der Seite im Binding.

    Hier noch der Link zur HD-28LSV auf der Martin-Homepage

    Jetzt hoffen wir mal auf weitere Bilder eurer Schönheiten :D

    Greetz :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 14.08.07   #13
    Hi all,

    zur Vervollständigung des Threads habe ich hier noch die Links zu Maulis 000-M, sowie den zu dhaefis DC-16 RGTE.

    €dit:
    Hier ist auch der Link zur SWDGT von Akquarius. Das Modell läßt sich über die Suchfunktion der Homepage nicht finden, nur - wie Akquarius gefunden und weiter unten gepostet hat - über die Seite der verschiedenen Modelle (ganz unten).

    Greetz :)
     
  14. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
  15. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 14.08.07   #15
    ...auch eine martin site ist nicht perfekt. die swd gt ist in der model list unter "choose your martin" ganz unten.

    groetjes
     
  16. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 14.08.07   #16
    Hi Peter,

    ...zur Vervollständigung des Threads habe ich hier noch die Links zu Maulis 000-M,…
    THX so far :great: - hast mir viel Arbeit abgenommen ;).

    Hatte Dir ja in der PM geschrieben dass ich gerade eine größere Investition getätigt habe :eek::D.
    Aber jetzt spare ich mal auf ne vernünftige Digicam :), dann folgen auch Bilder und einwenig mehr Text :D.

    cu
    Mauli :D
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 15.08.07   #17
    ... genau und nicht immer nur so teure Gitarren kaufen :D:D:D

    Wo bleibt denn das 1. Foto bitteschön.

    Ist hier zwar OT aber anderswo sicher gern gesehn.. lechz :p
     
  18. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 15.08.07   #18
    Hi MAD,

    ich freue mich ja immer was von Dir zu lesen :).
    Ist leider total OT :eek:, aber Peter wird uns das sicher verzeihen :D.
    Jetzt wird auf ‚ne neue "Knipse" gespart und dann geht's los :rolleyes:;):D.

    cu
    Mauli :D
     
  19. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 16.08.07   #19
    Hallo

    seeehr schöner Thread...gefällt mir ausserordentlich.

    Ich...E Gitarrist, spiele Taylor 510CE im Bandkontext, bin auf der Suche nach einer rein akustischen, und habe mich nach seeeehr langem hin u. her zwischen unterschiedlichen Herstellern (Lakewood, Larrivee u.a.) nun zur Martin entschieden.
    Das war step one.

    Nun die Modellwahl. Ich neige etwas zur OM, aber auch D28 und 35 kann ich mir gut vorstellen, wobei diese Klangrichtung eigtl weitgehend durch die Taylor abgedeckt ist, die unverstärkt auch eine sehr gute Figur macht.:great:

    Also, stellt mal fleissig alle eure Schätzchen hier ein, auf das ich viele Anregungen bekomme.
     
  20. peter55

    peter55 Threadersteller A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.252
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 16.08.07   #20
    Hi Wowang,

    tja, da hilft wohl nur anspielen und das Ohr (und den Bauch :D ) entscheiden lassen. Die 35 sagt mir persönlich nicht so zu, da sie aufgrund ihres 3-teiligen Bodens doch eine geringfügig andere Klangentfaltung hat als die übrigen Modelle mit standard-mäßigem 2-teiligen Boden aber ich kann diesen Unterschied nicht in Worte fassen ...
    Bei einer OM hast du natürlich nicht so die "gewaltigen" Bässe einer D-28.
    Spielst du denn mehr Strumming oder mehr Picking? Die Dreadnaughts sind ja "eigentlich" nicht soo die Fingerpicking-Spezalisten und eher für's Strumming geeignet - aber auch das ist Geschmackssache. Ich spiele ja auch eine Dreadnaught und hauptsächlich Fingerpicking ;)

    Ich hoffe, daß wir noch einige unterschiedliche Modelle hier im Thread vorstellen können und dir das dann noch einige Anspieltips gibt.

    Greetz :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping