Dickere Saiten bei Tiefen tunings?

von pharos, 12.08.05.

  1. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 12.08.05   #1
    Hallo,
    ich spiele ziemlich viel Kram der so nach 3 oder 4 Halbtönen runterstimmen fragt. Dabei werden die Saiten natürlich ganz schön locker. Darum frage ich mich ob es sinnvoll ist, dem mit dickere Saiten entgegenzuwirken, oder ob gerade der dumpfere Klang der durch die labbrigen Saiten entsteht, der gewollte Effekt ist. Wie seht ihr das?
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 12.08.05   #2
    Immer schön stramm für genug Punch und Attack, blos kein Schlabbergefühl. X-Rockers bietet ganz gute Sätze an die für speziell z.B für C-Tuning zusammengestellt sind.

    Ich glaub ich würd mir für C Tuning schon ne kleine Bariton mit 26.5 Mensur holen :)

    mfg röhre
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 13.08.05   #3
    ich hab die X-Rockers (10 auf 56) ne zeit auf D# gespielt. da war recht ordentlicher punch hinter ;) jetzt spiele ich sie auf C#. ist auch noch geil.
    vergiss nur nicht dann den sattel nachpfeilen zu lassen. und das trem wirste aucxh neu einstellen müssen, wenn du eins hast.

    MfG
     
  4. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.05   #4
    Trem muss ich ja eh nachstellen wenn ich auf ein anderes Tuning gehe, da habe ich schon richtig Übung drin.

    OK, dann weiss ich jetzt warum der Gitarrenladen meines Vertrauens Saitensätze in ungefähr 10 verschiedenen Stärken anbietet. Ich muss da eh mal wieder hin, dann werde ich ausser den normalen 10 auf 46 noch ein paar dickere Sätze mitnehmen.

    Vielen Dank!
     
  5. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 18.08.05   #5
    ich spiel drop-B auf 24.75er mensur(gibson les paul), und komm mit dem beefy slinky satz sehr gut zurecht. ansonsten würd ich mal im ghs boomer sortiment rumgucken
     
  6. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 18.08.05   #6
    hi,
    ich spiel für drop A / B 13er jazzseiten ^^ weil sie keine andren da hatten aber die sind so richtig geil:eek: :great:
     
  7. SouL

    SouL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    109
    Erstellt: 21.08.05   #7
    spiel auf b und hab nen 12-56 ernie balls satz drauf
     
  8. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.08.05   #8
    ich frag mich immer wieder wie manche Leute so nen Satz im Standarttuning spielen können...
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.08.05   #9
    spiel mal E-Bass ;)
    außerdem spielt er die Saiten doch auf b, also so [​IMG] x :great: 5 bis 6 halbtöne...

    MfG
     
  10. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.08.05   #10
    ja weiß ich doch ;)
    aber manche spielen so ne Stärke im Standarttuning...
    dann sind die Saiten nich nur unbendbar, die Klampfe zerfetzts doch auch zur Hälfte :confused:
     
  11. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.08.05   #11
    Was ich bloß an dicken Saiten hasse ist, dass die irgenwie viel langsamer reagieren, das macht saubere schnelle und akzentuierte Anschläge so gut wie unmöglich, das gleich passiert aber auch mit schlabersaiten, deshalb schrecke ich immer irgendwie vor tiefen Tunings zurück.
     
  12. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 22.08.05   #12
    Ich spiele die Zakk Wylde Boomers, sowohl die Lo-Tune als auch die normalen. Sind IMHO sehr gute Saiten für tiefe Tunings, da kann man dann auch die Paula auf C runterschrauben und hat noch genug Saitenzug.

    @Chess: Die langsamere Reaktionszeit bzw. die Folgen, die du schilderst sind IMHO, wenn überhaupt, nur minimal vorhanden. Ich spiele seit Jahren nur in C-Tuning mit entsprechend dicken Drähten und man kann damit sehr wohl schnell, akzentuiert und timinggenau spielen. Allerdings sollte dann wirklich noch Saitenzug vorhanden sein, wenn's zu derbe schlabbert geht nix mehr, ebenso wenn die Saiten zu dick sind und sich kaum noch zum Schwingen animieren lassen. Da muss man wirklich ausprobieren und die beste Kombination finden.
     
  13. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 23.08.05   #13
    @crazyfist
    Du hast wohl keine gibson lp !! (oder mal gespielt)
    Bei der spiel ich normaltuning mit nem 11er satz. Mein Gitarrenbauer hat mich damals ausgelacht als ich mit der lp und nem 9er satz druff ankam.
    So nen 10er/11er satz is für ne gibson lp genau richtig. Bei ner strat dagegen würdest du sicher nixmehr ziehen können mit dem satz. Is bei jeder gitarre und deren bauweise anders.

    Würde für downtunings auch die boomers empfehlen:great:
     
  14. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 23.08.05   #14
    Lass doch die kindischen Anschuldigungen, die Saitenstärke ist jedem nach seinem Geschmack überlassen. Ich spiel meine LesPaul auch mit nem 9er Sat und bin zufrieden. Denn umsoviel Unterscheided sich die Mensur zu ner Strat auch nicht.
    Und dein Gitarrengebauer muss ja ein ziemlicher *rsch sein :)
     
  15. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 23.08.05   #15
    @metalröhre

    Also bei meiner Lp custom ist das wirklich so.
    Auf die kannst du n 11er satz draufhaun und die saiten kannst du immer noch gut ziehn.
    Was halt der Vorteil ist, ist das dickere saiten knackiger/besser klingen.

    P.S. BEschuldigen tu ich hier niemand !!! :cool:
     
  16. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 26.08.05   #16
    also ich spiele hab meine gitarre normaler weise auf c gestimmt und hab 10-52 saiten drauf.aber ich will bald 11-56 kaufen weil ich die 10-52 doch irgendwie zu dünn finde........muss ich da irgendetwas an der gitarre ändern ?hab gehört das man da lieber irgendwo an dem kopf pfeilen soltte (also dort wo der hals den kopf trifft und wo man die saiten drauf tut...........weiß grad net wie das heißt:D :confused: )oder so :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping