Die Hohner Les Pauls und meine

von Raa, 03.04.06.

  1. Raa

    Raa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.04.06   #1
    Hi
    Von Hohner gibt bzw. gab es ja ma die Les Pauls in den Ausführungen L59, L60, L75 und L90 und da ich selber eine habe würds mich ma interessieren zu welcher die gehört. Leider finde ich nirgendwo ne Seriennummer, obwohl ich sogar hinter den Tonabnehmern gesucht hab :/
    Es ist ne typische Les Paul Custom, mit eingeleimtem Hals und 2 Sky-Pickups. Die Inlays sind Pentagons und fangen beim dritten Bund an. Der Kopf Hat einen geschwungen Schriftzug ,,Hohner" und ein kleines Emblem, das auf den aktuellen Hohner Jazz Series auch drauf ist.
    Wenn noch Bilder gebraucht werden sollten, kann ich die morgen reinstellen, hoff aba, dass jemand weiter weiß.
     
  2. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 04.04.06   #2
    Soweit ich weiß, ist die L75 mit Schraubhals - fällt also schonmal weg. Allerdings hat die L59 "normale" Trapezinlays, glaube ich. Irgendwo glaube ich mal gelesen zu haben, dass die L90 ne Goldtop war - da bin ich mir aber absolut nicht sicher! Aber wenn es stimmt, dann bleibt die L60 übrig. Da glaub ich aber auf Harmony-Central gelesen zu haben, dass da P-90 Singlecoils oder so drinne sind... Wenn das stimmt, dann kann das auch nicht sein. Also entweder sind alle Informationen die ich einholen konnte falsch (waren aber eh nur spärlich und daher auch kaum zu überprüfen - vezeih, wenn ich Dir das ein bissl selbst überlasse), oder Deine Gitarre wurde umgebaut, oder es handelt sich doch um die L59. Ich persönlich vermute das, denn die L59 ist relativ weit verbreitet. Im Gegensatz zur L60 und L90 trifft man die ständig bei ebay.

    Hoffe ich konnte trotz all der ungesicherten Informationen weiterhelfen.
     
  3. Raa

    Raa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 04.04.06   #3
    Ich bin mir da halt auch nicht so sicher. Es sind halt die 2 Merkwürdigen Sachen, die ich bisher an keiner Hohner L59 gesehn habe. Der Kopf mit dem geschwungenen Schriftzug und genau diesem kleinen Emblem und die Pentagon Inlays. Ob die wirklich jemand umgebaut hat... Hab ma die Bilder gemacht, evt helfen die noch. Achja, und sie ist soweit das kleine Schildchen hinterm Kopf mich nicht belügt, made in Korea
     

    Anhänge:

  4. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 04.04.06   #4
    Soweit ich weiß ist die L59 von der Form her auch viel stärker an der Gibson dran. Deine sieht n bissl aus wie die alten Ibanez Kopien oder auch die Framus Panthera, finde ich. Also - so ganz grob, natürlich, bevor mich hier irgendwelche Puristen steinigen.
     
  5. Raa

    Raa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 04.04.06   #5
    Also wie ne Framus Panthera sieht die nun wirklich net aus. Und es mag auch bei manchen Modellen anders sein, aber die Ibanez hat ne andere Kopfform, da würde die von Hohner schon passen, auch wenn ich nun schon in Betracht ziehe, dass da evt. nur Hohner drauf steht und nicht drin is :/
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 04.04.06   #6
    Sieht wirklich wie eine Ibanez Preformer aus ...
    Naja es is keine LXX ^^
    Schade, dass Hohner keine Auskunft gibt :rolleyes:
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 04.04.06   #7
    Diese Inlays wurden in der Hohner Rockwood-Serie verbaut, Bilder z. B. hier (wenn es auch eine andere Ausführung ist, aber die gleichen Inlays)
     
  8. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.04.06   #8
    Also, es ist definitiv keine L59, ich hab nämlich eine.Das Inlay am Kopf ist identisch aber der Schriftzug Hohner ist auch ein Inlay, nur das "Professional" ist gedruckt.Ansonsten die typischen Crowninlays, schärfere Konturen am Kopf, Body wie 'ne Gibson.Es gibt auch L59 Versionen mit anderem Headstock, aber der Body war imho immer sehr Gibsonlike. Das ist allerdings das erste mal daß ich diese merkwürdige Form sehe; da ist wohl ein Schuß 335 im Blut....;)
    Solong
    T-Rex
     
  9. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 05.04.06   #9
    Ne, sorry, meinte auch nur, dass Cutaway und so eher an die Framus erinnern, als an die Gibson LP - eben "runder", oben nochmal zum Hals hin gezogen... ach, weiß ned wie ich das erklären soll. Im Endeffekt sieht sie nach Ibanez Performer aus...
     
  10. Raa

    Raa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 05.04.06   #10
    Dagegen wehr ich mich immer noch. Neben dem Kopf hat die Performer z.B. noch nen geraden Steg.

    Nur halt wohl auch nicht ausschließlich in der Rockwood-Serie, sofern ich den Post von T-Rex richtig versteh (ist ein wenig verwirrend geschrieben ;))

    Ob die Auskunft über Leute geben können/dürfen, die einem dazu Auskunft geben können? Weil dann könnte ich mich ma bei denen melden, auch wenn ich glaube, dass ich keine Antwort bekomme...
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 05.04.06   #11
    Er meint wahrscheinlich wie ich nur die Korpusform und nicht den Headstock ^^

    Frag doch mal bei hohner nach, ich glaub net, dass sie dir da was sagen werden außer: "Schönes Teil, aber keine Ahnung"
     
  12. Raa

    Raa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 05.04.06   #12
    Werd ich wohl mal versuchen. Was mir grade so aufgefallen ist: Auf der Hohner Seite www.hohner.eu gibt es ja, wie sollte es anders sein, keine Infos über die alten LPs, allerdings sieht man auf dem Startbildschirm ganz links im Bild jemanden mit ner LP stehn, die wohl die Form von meiner hat *g
     
  13. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 05.04.06   #13
    genau so meinte ichs! Tut mir Leid, wenns nicht so rüber kam.
    Hatte ich eigentlich schon gesagt, dass ich die Gitarre sehr hübsch finde?! Woher hast denn die, wie lässt sie sich spielen und wie klingt die?
     
  14. Raa

    Raa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.04.06   #14
    Das ist meine erste E-Gitarre die ich mir geholt habe. War dafür in nem kleinen Musikladen in Obertshausen (Hausen) und da hat sie mich angeschaut :)
    Da es die einzige ist, die ich regelmäßig spiele würde ich sagen, dass sie sich abgesehen von den typischen Macken bei ner Les Paul (den 22.Bund spielen :/ ) recht gut spielen lässt. Allerdings habe ich demletzt mal der Versuchung nicht widerstehen können, endlich mal ne Fender Strat zu testen und fand die im Vergleich sehr viel einfacher zu spielen.
    Vom Sound her klingt sie sehr tief. Bei der Dicke des Massivholzes wohl kaum verwunderlich. Die Tonabnehmer werde ich vielleicht in nicht all zu ferner Zukunft austauschen, muss mir aber noch ein paar Vergleiche anhören. Ich finde einfach, dass die, die momentan drin sind zur einen Hälfte nach ner tiefen Gitarre und zur anderen Hälfte nach MIDI-Tönen klingt.
    Was anderes was ich dadran noch machen (lassen) muss ist wohl die Halskrümmung, da hab ich fast das Gefühl, da wäre überhaupt keine drin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping