Die spinnen doch, die Gitarristen...

von Ralphgue, 03.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    südl. München
    Zustimmungen:
    993
    Kekse:
    2.890
    Erstellt: 03.03.20   #41
    Ich verkrieche mich vor Schande in der Ecke...
    (und spiel dort Darbouka ^^ ohne Strom usw)

    Eben. Und irgendwer muss ja auch den Flow fürs Reimen bringen. Da stören Klampfer eh nur... Dreckspack :evil:
     
  2. stoffl.s

    stoffl.s E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    18.396
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.810
    Kekse:
    39.035
    Erstellt: 03.03.20   #42
    Ist ja amüsant zu lesen und es steckt schon ein Körnchen Wahrheit drin. Wir Gitarristen sind zum Teil auch ziemliche Nerds, darum ist der E-Gitarren Sub wohl der größte im Forum. Und ja, ich erkenne mich da auch wieder, aber inzwischen hab ich meinen Sound gefunden, der Bedarf da noch weiter zu optimieren ist endenwollend.
    Und wenn ich an so manches Schlagzeug denke, dann sind wir E-Gitarristen doch eh bescheiden. Und vor allem brauchen wir in der Regel keinen Kleinbus um unser Gear zu transportieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Ralphgue

    Ralphgue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 03.03.20   #43
    Die Hoffnung stirbt zuletzt...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    südl. München
    Zustimmungen:
    993
    Kekse:
    2.890
    Erstellt: 03.03.20   #44
    ...aber...


    SIE STIRBT :rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.347
    Zustimmungen:
    2.103
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 03.03.20   #45
    Goldkettchen? War da nicht was?

    Sowas mit "Manta-Fahrer der Musiker"? (Post 22)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    996
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    3.163
    Erstellt: 03.03.20   #46
    und zwar an einer unsauber intonierenden G-Saite!:engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    südl. München
    Zustimmungen:
    993
    Kekse:
    2.890
    Erstellt: 03.03.20   #47
    :rofl::rofl::rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Michi

    Michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    496
    Ort:
    tiefstes Süd-Ost-Bayern
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    4.981
    Erstellt: 04.03.20   #48
    Na ja, so ab ca. 2 Fullstacks wird’s im Passat auch für Tetris-Meister eng... :D
     
  9. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    2.977
    Zustimmungen:
    5.080
    Kekse:
    62.758
    Erstellt: 04.03.20   #49
    Es gibt gerüchteweise Gitarristen, bei denen es besser wäre, wenn sie sich statt ständig neuem Equipment neue Finger und funktionierende Ohren kaufen würden.....:eek: ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    993
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    1.183
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 04.03.20   #50
    @DirkS Nanana, genau das Fingerargument und die Tatsache, dass John Suhr recht hatte, wurde im Eingangspost schon als ungültig erklärt:rolleyes:.

    Aber ich bin da ganz bei Dir.:great:
     
  11. prs85

    prs85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    747
    Erstellt: 04.03.20   #51
    Ich bin ja nun selbst Mehr-Instrumentalist. U.a. spiele ich auch Schlagzeug. Ich kann nicht behaupten, dass es da weniger zu auszuprobieren/optimieren gäbe, als an der Gitarre.

    Da gibt es tausende Dinge, um die ich mir Gedanken mache: welcher Hocker (Typ, Form, Höhe, mit/ohne Rückenlehne, Marke, Farbe); Hardware; Fußmaschine (inkl. Schlägel, + Einstellung, Federvorspannung, Befestigung an der Bassdrum, Direct-Drive oder Doppelkette, Single oder Double Pedal...); HiHat-Maschine (Höhe, Design, Spielbarkeit...); Felle (Material, wie gestimmt, gedämpft/ungedämpft), Material und Design des Shellsets/der Snare (Federteppich + Einstellung, mit oder ohne Woodhoops); welches Moon-Gel ist das "Richtige" und von den Becken (vor allem den HiHats) wollen wir gar nicht erst anfangen. Dazu kommen Material, Länge und Form der Sticks; Art der Mikrofonierung inkl. Auswahl der passenden Mikrofone...

    Ähnlich geht es mir auch am Bass oder den Keys.

    Ich glaube, es wäre vermessen zu sagen, dass es sich um ein Gitarristen-spezifisches Phänomen handelt.

    Sicher ist aber, es werden deutlich mehr Musiker Platz in ihrer Wohnung für eine Gitarre, als für ein Schlagzeug haben. Folglich könnte die Gruppe an Gitarristen größer und somit auch der Austausch an Informationen in diesem Forum umfangreicher sein.

    VG, Jan
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.131
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5.523
    Kekse:
    16.774
    Erstellt: 04.03.20   #52
    Haben ist das neue Können...;):D
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  13. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    445
    Kekse:
    2.854
    Erstellt: 04.03.20   #53
    Würdest du uns bitte die Illusion lassen, dass wir Gitarristen so fuckin' special sind?

    ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. prs85

    prs85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    747
    Erstellt: 04.03.20   #54
    Ungern :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.706
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    401
    Kekse:
    3.300
    Erstellt: 04.03.20   #55
    Ich könnte ja jetzt gemein sein und sowas schreiben wie : " Es gibt Musiker ,die üben und welche die schreiben viel..."...egal welches Instrument sie spielen...
    oder es gibt welche,die " tunen gerne,weil das heutzutage nicht mehr so schwierig ist..."
    oder " es gibt Profis,die machen nichts an den Instrumenten ,weil sie eh nur das Beste haben .."
    oder " es gibt Musiker,die haben ihre Fachleute,die für sie das Beste aus den Instrumenten und Amps rausholen.."
    oder " es gibt Profis,die haben gar kein Geld zum Tunen,weil es ihnen garnicht so gut geht..."
    oder...ach is ja nur Gaudi...toller Thread :D:D:D:great:
    Ich hab am Freitag einen (für mich)wichtigen Gig,hab gerade eine Stunde geübt.ich geh jetzt mitm Hund spazieren,dann übe ich noch eine Stunde,geh später nochmal mitm Hund...üben nochmal....sollte ich die verplante Zeit nicht nutzen,meine Geige zu tunen...?Wie man `s macht ist`s falsch ....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    942
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 04.03.20   #56
    ´spar Dir die Zeit, tune lieber, das wird eh nix mehr bis Freitag... :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    13.072
    Zustimmungen:
    5.157
    Kekse:
    70.738
    Erstellt: 04.03.20   #57
    Das spezifische bei der Gitarre - finde ich - ist, dass die soundbearbeitung quasi beliebig und unendlich erweiterbar ist.
    Das ist eigentlich nur noch beim Synthiziser so - wobei bei der Gitarre quasi beide Welten zusammen kommen und beide vorhanden sind:
    A) Die Welt eines physischen Instruments mit der sorgfältigen Auswahl an Materialien, Komponenten, Bauweisen, Mechaniken, Saiten etc., und
    B) Die Welt der nachträglichen Klangbeeinflussung und -Veränderung durch Amps, Lautsprecher, Effekte und Effektketten, Kabel etc. bis hin zur kompletten digitalen Klangwelterschaffung.

    Bei akustischen Instrumenten wie A-Gitarre, Klavier, Geige, drum ist man eher in der Welt A) zu Hause, bei Synthesizern und bei DAWs mit virtuellen Instrumenten in der Welt B) - und bei der E-Gitarre eben in beiden Welten.

    Potenziell ist das bei E-Bässen und E-drums auch so - aber die haben imho bis auf Ausnahmen dieses Potenzial noch gar nicht so richtig entdeckt, geschweige denn ausgeschöpft.

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    1.892
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    550
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 04.03.20   #58
    Finger-Plektron-Saite-Bundstäbchen-Brücke-Tonabnehmer-Elektronik-Kabel-Effektgeräte-Preamp-Effektgeräte-Endstufe-Speaker-Boxengehäuse-Mikrofon
    Das alles sind die, sagen wir mal, klangformenende Stellschrauben, die ich als den von mir kontrollierten Bestandteil meines Instruments ansehe. Was dem Violinisten sein Bogen und seine Geige, ist für mich diese lange Kette, und wenn ich Musik spiele, spiele ich die gesamte Kette, jeden einzelnen Teil, und eben nicht einfach nur "Gitarre".
    Da sind jetzt die Länge des Gurtes, die Stimmstabilität, die Lackierung und alle kosmetischen Stellschrauben, noch gar nicht mit drin, mit denen ich mir das Leben leichter mache, oder meine modischen Vorstellungen verwirkliche.

    Und jede einzelne Stufe lässt sich vieltausendfach variieren. Plektron mit runder Spitze, Plektron mit scharfer Spitze, dünnes Plektron, dickes Plektron, Plektron mit abgerundeten Kanten, mit scharfen Kanten, großes Plektron, kleines Plektron. Jede einzelne Option alleine dabei verändert den Klang und bekommt dadurch die Möglichkeit, musikalisches Ausdrucksmittel oder zumindest Ressource des musikalischen Ausdrucks zu werden. Das ist also untrennbar mit dem "Musik machen" verbunden. Denn wenn wir "Musik machen" nur in dem einfachen erzeugen von Tönen verstehen wollen, dann können wir auch alle anfangen, nur noch reine Sinustöne von uns zu geben. Und da habe ich noch garnicht von dem Effektgerät mit Delay-Ducking, parametrischem EQ, FX-Routing und sonstwas angefangen.

    Aber, das schöne an der Gitarre ist ja, dass es mit den technischen Ressourcen garnicht zu Ende ist, was die Flexibilität und Modifizierbarkeit angeht. Ich habe auf meinem Griffbrett den selben Ton bis zu 9 mal greif- oder spielbar (bspw. das e auf jeder Saite einmal und dreimal als tapped harmonic, noch ein paar mehr als pinched harmonic). Jeder klingt anders, obwohl es immer der selbe Ton ist. Jeder kann in einen anderen klanglichen Kontext treten einfach schon aufgrund seiner Lage auf dem Griffbrett. Und dann kommt die Stärke des Anschlags, dann kommt der Druck des Greiffingers, dann kommt das Vibrato: aufwärts, abwärts, seitwärts, kreisförmig (For The Love Of God!), mit Trem-Arm, mit Handballen auf Trem, mit Hand an der Kopfplatte. Dann kommen Bendings, Tappings, Hammer Ons, Pull Offs, Dive-Bombs, Squeals, ich glaube, es wird klar, was ich damit sagen will.

    Mit anderen Worten: Rückwärts gehend, vom Mikrofon an der Box bis hin zum gespielten Klang hat die Gitarre einfach so viele Möglichkeiten, dass es schier unvorstellbar ist. Und gemessen an dieser Unendlichkeit an Variation, sind Gitarristen eigentlich noch viel zu unverzwatzelt.:cool:
     
  19. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    996
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    3.163
    Erstellt: 04.03.20   #59
    Mein erster Drummer, das ging über 5 Jahre, hat zwischen den Songs entweder im Kreis übers Fell getippst, um dann den Schlüssel aufzustecken und nachzustimmen, oder mitten in eine kurze Besprechung irgendwelche Breaks geballert. Das Stimmen hat mehr genervt. Vor allem, weil sein Yamaha Stage Costum eh immer perfekt gestimmt war. Schlimmer als jeder Gitarrist. Und dann immer dieses "was denn? Oh, ihr redet..." wenn ihn alle angeschaut haben... aber ein super Drummer war das ("Junge, geile Double-Bass" - "Ich spiel kein Double-Bass, rattattattattam")
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. captain0492

    captain0492 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 04.03.20   #60
    Ausmecker von EMBRYO-Mastermind Christian Burchardt (R.I.P.) an den Gitarristen: "...s' E stimmt a net und's A stimmt eh net..."
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping