Die Stimme "Benden"

von -rhysk-, 03.09.03.

  1. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 03.09.03   #1
    Hallo Leute.

    Ich bin eigentlich Leadgitarrist, aber da unser Rhythmgitarrist (der auch Sänger war) weg ist übernehm ich die Parts des Sängers und des Rhythmgitarristen.

    Nu meine Frage: Wie bekomme ich es hin, so ein "Vibrato / Trem" effekt hinzubekommen? Wir versuchen uns jetzt an Hammerfall Songs und der Sänger hat ja bekanntlich so ein vibrieren in der STimme.....

    Wie gesagt: Wie kann man das lernen? Und wie über ich am besten dfür?
     
  2. Till

    Till Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.03   #2
    mein gefühl sagt mir einfach mal dass das mit der übung kommt.
    wenn du alle töne treffen kannst , kannste wohl auch rapide und rund zwischen ihnen wechseln, was ja praktisch ein vibrato ist.
     
  3. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.03   #3
    Hi,
    ein Vibrato kommt nicht von heute auf morgen sondern es entsteht durch Übung und den Einsatz einer korrekten Gesangstechnik, die man aber erst erlernen muss. Denn ein Vibrato ist nicht ein schnelles hin und her Wechseln zwischen zwei Tönen, sondern entsteht dadurch dass die Luft, die beim Singen durch deinen Kehlkopf strömt natürlich durch die Stimmlippen kontrolliert wird. Sie sitzen am Eingang der Luftröhre und halten Luft zurück, bis genug Druck da ist um einen Ton zu produzieren. Wenn du nicht krampfhaft singst, und du deinen äußeren Kehlkopfmuskeln abgewöhnst in den Gesangsprozess miteinzugreifen, dann sind nur noch die Stimmlippen aktiv, die dann durch ihr natürliches blockieren und freigeben der Luft in einem relativ zügigen Tempo dieses wohlgefühlige Vibrato verursachen. Mit Gewalt ist da also nichts -bzw. klingt nicht authentisch und ist auf Dauer nicht gut.
    Im asiatischen Raum singen die Sängerinnen vor Allem mit einem sehr schnellen Vibrato, dass manipuliert wird, also nicht natürlich ist. In deren Kulturraum klingt das gut, ist aber sicherlich nicht gesund. Ebenso wie das Vibrato dass man im türkischen Raum, Balkan hört. Das ist ziemlich langsam und ebenfalls bewusst herbeigeführt und nicht gut für die Stimme.

    Fazit: Du wirst wohl noch einiges Training benötigen, bis du deine Stimme so weit hast, dass du ein natürlich Vibrato entwickelst.

    Im Übrigen ist das Vibrato nicht gleich Tremolo, das aber nur am Rande. Das Tremolo wird als Effekt speziell herbeigeführt ist aber nicht mit dem natürlichen Vibrato zu verwechseln. Oft findet man das Tremolo im Klassischen Bereich.
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 21.09.03   #4
    @ Patrick: Selbst schuld! Du hast es im Post über dem hier angesprochen, so meine Aufmerksamkeit erweckt, und deswegen möchte ich dich nun höflichstmöglich zwingen mir folgendes zu beantworten wink: : wie bekomme ich das Vibrato hin wie es im Orient, vorzugsweise im türkischen Raum, gesungen wird? Ich habe schon seit sehr langem großen Gefallen an traditioneller türkischer Musik gefunden, lustigerweise fing meine Leidenschaft für diese Musik aber in Ägypten, also im arabischsprachigen Raum, vor knapp 6 Jahren an. Mein persönlicher Held ist Orhan Hakalmaz, und ich weiß echt nicht, wie man dieses Vibrato kultiviert erzeugen kann.
     
  5. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.03   #5
    In diesem Fall solltest du das Vibrato bzw. richtigerer Weise ein Tremolo zu erzeugen, wodurch deine Stimme dann schneller "vibriert" bzw. langsam "vibriert", je nach dem wie ich das ganze durch den Eingriff in die Muskelarbeit beeinflusse. Also nicht aufs natürliche Vibrato warten, sondern mit leichtem Tremolo arbeiten. Ist zwar auf Dauer nicht das gesündeste klingt aber dann im Stil der von dir angesprochenen Kultur-Kreise.
     
Die Seite wird geladen...

mapping