Diese komischen buchstaben....

von blau, 05.05.07.

  1. blau

    blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #1
    So da sitz ich nun...
    Kompletter Anfänger völlig unmusikalisch mit meiner neuen Gitarre die ich nur habe um ein zwei bekannte Stücke nachzuspielen die mir viel bedeuten...
    Nach 2 Stunden Googlen endlich so ein Grifftab für meine Mellodie gefunden.
    Versucht den Klang der Gitarre nach der CD einzustellen und los gehts....
    Dachte ich...


    e-|---------------------------|----------------------------------------|
    B-|----18b(20)~--18--18b(20)~-|----------------------------------------|
    G-|---------------------------|--------15--17--17b(19)--17--17b(19)~---|
    D-|---------------------------|----17----------------------------------|
    A-|---------------------------|----------------------------------------|
    E-|---------------------------|----------------------------------------|


    stand da...

    ok das 18 und danach (20) heist den finger von 18 strich auf den 20ten zu ziehen war schnell klar... (meine armen Finger)
    (hört man auch auf der CD)

    doch dann...kahm dies...

    e-|---------------------------|-------------------------|
    B-|---------------------------|-------------------------|
    G-|--------17b(19)r17p15--17--|-17b(19)--17-17b(19)-----|
    D-|---------------------------|-------------------------|
    A-|---------------------------|-------------------------|
    E-|---------------------------|-------------------------|

    Kann einer mir bitte erklären was r17p15 heißt??
    Wie spielt man das???

    Würde mich echt sehr über hilfe freuen!

    Mir persöhnlich ist es sehr wichtig das ich dieses Stück irgendwann zumindest erkennbar spielen kann (egal wie lang es dauert)es bedeutet mir unendlich viel!
     
  2. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 05.05.07   #2
    Hallo,

    also ich würde das "r" als release interpretieren, soll ein Bending sein, das von 17 auf 19 und wieder zurück auf 17 geht, und das "p" bedeutet Pull off, also Finger weg, und die 15 wird nicht neu angeschlagen.

    Gruß,

    Dr.
     
  3. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 05.05.07   #3
    Ach du dicke Neune, daß Dein Plan *suboptimal* ist, ist Dir aber schon klar, oder?

    b sind Bendings, und da rutschst Du eben nicht den Finger von der 17 auf die 19. Da greifst Du (mit dem Ringfinger) die 17 und schiebst die Saite so weit hoch, daß der Ton so klingt wie die 19.
    r ist dann das sozusagen rückwärts, und p ist ein pull off, wo Du den Finger (hier von der 17) so runternimmst, daß die 15 erklingt.

    So, daß erstmal zu Deinen Miß- und Unverständnissen.
    Zu den Techniken gibt es im Workshopbereich genug zum Nachlesen, das spare ich mir.
    Für halbwegs brauchbare Bendings habe ich etwa ein Jahr geübt.......mal so am Rande.

    Angelika
     
  4. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 05.05.07   #4
    Halt halt halt! Das b bedeutet nicht das du den Finger vom 18 auf den 20. Bund ziehen sollst! Wie geka schon gesagt hat ist das ein Bending, du musst den 18. Bund so benden das es wie der 20. klingt (Tipps zu der Technik findest du im Workshopbereich;) )!
    Und das r heißt release, hat Dr. Sollo ja auch schon gesagt:great:
     
  5. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #5
    Erst mal vielen Dank für die Antworten Dr.Sollo geka Ziggla.
    (richtig schnelle Hilfe für die Uhrzeit!)
    Das erste Fehler war also das "b" bedeutet die Seite hochziehen und nicht mit den Finger rutschen (klingt auch irgendwie besser...) und mit den Hebel kriegt man noch das feine Schwingen rein....
    Was ich noch nicht so verstanden hab ist wie ich den Finger von der 17 nehme das die 15 erklingt??

    Dazu muss ich die 15 doch anschlagen oder???
    Oder hab ich nen anderen Finger auf der 15 so das die 15 automatisch erklingt wenn ich den Finger von der 17 nehm?



    Und @geka das mein Weg so ziemlich der unsinnigste ist weis ich.
    Aber soll ich komplett von vorne anfangen wenn ich nur 1-2 bestimmte stücke lernen will? Ich weis nicht ob das der beste weg ist. Vielleicht wenn ich generell mal Spaß dran find auch was anderes mal zu spielen aber das schließe ich fast aus...Seit mehreren Jahren höre ich dieses Stück fast täglich und nun endlich wurde mein Wunsch nach ner Gitarre erfüllt (ich war immer zu feige mir selbst eine zu kaufen) Aber nun ist sie da und nun will ich es lernen...
    Zeit und Geduld ist bei mir nicht so das Problem wenn ich etwas wirklich will kann das auch 2 Jahre dauern und wenn es nur für dieses Stück ist. Es bedeutet mir eben wirklich sehr viel....

    Irgendwie bin ich zu doof den Workshop bereich zu finden hat jemand bitte einen Link damit ich noch mal genau nachlesen kann was mit release gemeint ist?
     
  6. Vauge

    Vauge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 05.05.07   #6

    Das ist es :great:
     
  7. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #7
    Super!
    Vielen Dank ihr habt mir echt klasse und schnell geholfen vielen Dank!!!

    Ich geh gleich mal Üben....

    Das Stück ist ja noch länger und noch mit vielen anderen "komischen" Zeichen ich komm also garantiert wieder ;) aber erst will ich den Anfang mal ein wenig üben bis ich ihm Auswendig kann!!
     
  8. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 05.05.07   #8
    Hi blau!

    Ich würd an deiner Stelle nicht gleich mit dem Lernen eines solchen Liks anfangen. Die Gefahr, dass du dir manche Sachen vollkommen falsch einlernst ist doch sehr groß. Besser ist es sich die einzelnen Techniken einzeln anzueignen und zu üben. Da kannst du dich auf dein Bending, Vibrato, Hammer-On... konzentrieren. Wenns dann gut klingt weiter zur nächsten Technik. Anfangen würd ich zum Beispiel mit einfachen Wechselschlagübungen.

    Ein gutes (jedoch durchaus anspruchvolles) Buch, das alle diese Techniken erklärt ist "Rock Guitar Secrets" von Peter Fischer.
    Als kompletter Anfänger würd ich aber mit dem Buch "Garantiert E-Gitarre lernen" von Bernd Brümmer anfangen.
     
  9. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #9
    Hi Andy_K

    Irgendwo hier im Forum hat jemand mal Gitarre spielen lernen mit dem Lernen einer Sprache verglichen.

    Würde ich nun zum Beispiel für eine Feier eine 5 Minuten Rede auf Chinesisch halten wollen, was meinst du währe der Sinnvollere Weg?
    Zuerst die Grundzüge der Sprache lernen (Satzbau, Aussprache..) oder währe es einfacher nur das gebrauchte einfach Auswendig zu lernen?

    Ich will ein kleines Solo eines Pink Floyd Songs lernen ich weis nicht mal ob dieser Song für einen Profi einfach oder schwer währe...
    ich kann das alles ja nur aus meiner Sicht beurteilen.

    Für den schnellsten Werg zu Ziel halte ich das Auswendig lernen. Und ich als Laie zumindest erkenne nichts (was den die Qualität anbelangt wie ich den Song irgendwann mal Spielen werde) Was sich positiv auswirken würde wenn ich zuerst Gitarre von Anfang an lernen würde...
    Damit würde ich doch sicher auch Zwangsweise Dinge lernen und üben die ich für diesen Song gar nicht brauche?
    Wozu sollte das gut sein??
    Bitte erklär mir wenn ich hier irgendwo etwas völlig falsch sehe den wie gesagt ich bin kompletter Anfänger da bleibt es nun mal nicht aus das man sich irrt
     
  10. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 05.05.07   #10
    Du sprichst hier vom LERNEN einer Sprache... Wenn ich eine Rede halte die auf Chinesisch ist, und ich sie auswendig lerne habe ich die Sprache nicht gelernt...

    Womöglich weiß ich noch nicht einmal welches Wort was bedeutet...

    Ich gehe mal davon aus das du Gitarre lernen möchtest. Ich persönlich halte es dann auch nicht für einen guten weg, wenn man ein Pink Floyd Solo auswendig lernt...

    Du solltest dich schon einmal mit den Grundlegenden Gitarrentechniken vertraut machen.
     
  11. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #11
    @h4ppy-k

    Nein ich habe nicht vor richtig Gitarre zu lernen.
    Nur 1-2 Stücke üben auf mich einen besonderen Reitz aus weil sie eine besondere bedeutung für mich haben und nur diese 1-2 Stücke würde ich gerne spielen können.

    Ich wüsste nicht was es mir bringen könnte alle möglichen Stücke spielen zu können die mich weder Interessieren noch faszinieren.
    Zumal es bei einem Stück auch um ein letztes Versprechen an einen Menschen geht den ich verlor und der mir mehr als alles andere bedeutet...

    Das Stück ist ja auch nicht von ungefähr wie die ganze CD eine Art Requiem.
    Eine Art letzter Gruß und genau den hab ich auch zu tun.
     
  12. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 05.05.07   #12
    Ok, wenn du wirklich nur 1-2 Solos auswendig lernen willst, ist es vielleicht wirklich in Ordnung, wenn du versuchst diese auswendig zu lernen. Ich für meinen Teil bezweifle aber, dass diese Stücke jemals wirklich gut klingen werden. Speziell die Bending- und die Pull - Off - Technik benötigen schon einiges an Übung. Bei der Bending - Technik muss einerseits die nötige Kraft in den Fingern aufgebaut werden, andererseits ist auch dein musikalisches Gehöhr gefragt. Denn schließlich soll der Zielton exakt getroffen werden, damits nicht "schräg" klingt. Das lernt man nicht so schnell mal zwischendurch, sondern muss trainiert werden (deshalb halte ich auch nichts davon, wenn man sich beim Stimmen immer auf das Stimmgerät verlässt - aber das ist eine andere Geschichte).
    Tut mir leid für dich, dass du die Stücke als Requiem einstudieren musst, und wünsche dir, dass du dein Ziel erreichst. Vielleicht entdeckst du ja trotzdem dabie die Liebe zur Gitarre...
    lg / Andy

    P.S. Das Lied das du einstudierst ist nicht etwa Shine on you crazy diamond? Wenn ja, kommen da verdammt viele sehr gefühlvolle Bendings drin vor. Der Vorteil des Stücks ist aber, dass es sehr langsam ist und keine schnellen Hammer-On und Pull-Offs besitzt. Das Auswendiglernen könnte bei dem Lied klappen, weil es nicht wirklich mörderschwer ist. Die Bendings trainierst du am Besten, in dem du zuerst den Zielton (gegriffen) anschlägst und anschließend versuchst den Ton mittels Bending zu treffen. Es kann auch helfen, wenn du zur CD spielst - so hörst du recht schnell welche Töne "schräg" klingen. Aber dafür sollte das Stück schon einigermaßen sitzen...
     
  13. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 05.05.07   #13
    Dem schließe ich mich an.
    Aber, weißt Du, ich kann die Noten von Santanas Samba Pa Ti (vom Anfang jedenfalls) seit einem 3/4 Jahr eigentlich spielen, und trotzdem klingt es immer noch nicht. Ich habe einfach noch nicht genug Erfahrung, die Töne so klingen zu lassen, wie ich das gerne hätte. Es gibt im Leben Sachen, die man einfach nicht erzwingen kann....

    Angelika
     
  14. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 05.05.07   #14
    Bitte?? Das kann man in 2-3 Wochen lernen.....
    Dann halt noch etwas Zeit damit es sich 100%ig festsetzt und internalisiert ist.
     
  15. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 05.05.07   #15
    Freut mich für Dich, wenn Du geschickter bist als ich.
    Das Hochschieben war auch nicht das Problem, eher das *gefühlvolle, gleichmäßige und zielgenaue* Hochschieben.
    Jeder, wie er kann...;-)))

    Angelika
     
  16. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 05.05.07   #16
    Dann bist du wohl ein Naturtalent - ich hab dafür auch deutlich länger gebraucht.

    Übrigens Steve Lukather sagte vor Jahren einmal: "Wenn jemand nur eine Note zieht, kann ich sofort sagen, ob er ein guter Spieler ist oder nicht"

    Und ein Zitat aus dem Guitar (3/07): "Zur Hölle es nervt mich, wie wenige Leute Saiten ziehen können, und es kotzt mich an, wie viele Leute Saiten ziehen!"
     
  17. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #17
    Ja das ist natürlich Shine on you crazy diamond :D
    Fast hätte ich gesagt Was sonnst? Gibt´s noch ewas anderes?? *spass*


    Ja das mit der CD mach ich genau so wie du es vorschlägst ich höre zwar nicht wie ein Musiker aber die jaulende Katze bei bendings versuch ich damit zu bekämpfen... Und ich hab ja geduld... Auch wenn es 2-3 Jahre dauert ich werde dieses Stück lernen!! Ich Zweifle nur daran ob das mit meiner Gitarre und dem Verstärker möglich ist (weis leider nicht was das für welche sind mach morgen mal mit dem Handy Fotos und stells rein ist beides marke Fender und das soll angeblich ganz gut sein).

    Und das ich es als erinnerung (versprechen) an jemanden einstutiere den ich verlor... Nun ja dazu zumindest passt der Song...

    Edit kurzer nachtrag:

    Was mir am meisten zu schaffen macht ist das man bei mir das Anschlagen der Seite mit dem Plastik-Plättchen hört.
    Hmm schwer zu erklären. ich meine bei mir gibt es immer einen Bruch zwischen zwei tönen wenn ich ne neue Seite anschlage....
    Wenn ich mir die CD anhöre ... Da hört man gar kein Anschlagen da gehen die Töne nahtlos ineinander über. Hast du dazu auch einen Tipp?
    Du scheinst das Lied ja gut zu kennen deswegen denke ich du verstehst was ich meine
     
  18. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #18
    Natürlich kann man nichts erzwingen da stimm ich dier zu 100% zu aber das spielen hat für mich mit gefühlen und emotionen zu tun. Wen der Ton mich bewegt wenn er mir aus der Seele spricht und mein Gefühl das ich beim Spielen Empfinde anderen verständlich macht. Dann ist er richtig. Ich weis das hat warscheinlich gar nix mit profesionellen Technicken zu tun und ist warscheinlich lächerlich aber das ist das was ich darunter verstehe...
     
  19. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 06.05.07   #19


    Wish you were here


    LG
    RJJC
     
  20. blau

    blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #20

    :great: womitt du meinen zweiten Song erraten hast... ;)

    Eins noch das ich auch sehr gut find... http://www.youtube.com/watch?v=tkJNyQfAprY

    Aber erstmal den ersten lernen dann kann ich von den anderen träumen die glaub ich wesentlich schwerer sind. Oder wie siehst du das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping