Diesel Herbert vs. Trible Rectifier!!!

von SetOnFire, 21.02.05.

  1. SetOnFire

    SetOnFire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #1
    Hallo!
    Also da ich mir in nächster Zeit einen Vollröhrenamp zulegen will und ich mich schon auf 2 begrenzt habe ahbe ich noch folgende fragen:
    1.welcher ist geiler für speed/trash metal
    2.preis/leistungsverhältnis
    3.wie schauts mit fußschaltern aus(gute)
    4.gibts überhupt nich röhrenamps die gegen die beiden gut ankommen?
    5.welche box zu diesel und recti.?

    ist mir schon klar das man nicht direkt sagen kann der ist geiler...
    muss man spielen ist klar aber was meint ihr denn so...
    vielleicht schreiben auch welche rein die schon einen der beiden gespielt haben oder besitzen...

    danke im vorraus!
    mfg
     
  2. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 21.02.05   #2
    Also für speed/trash metal würde ich dier den Peavy 5150 empfehlen.
     
  3. He4D

    He4D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #3
    naffin mor tu sei
     
  4. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 21.02.05   #4
    Erst mal kleiner Tipp, benutz die Sufu und such nach Diezel :great:
     
  5. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.02.05   #5
    Der 5150 ist für die Musikrichtung immer eine gute Wahl, also antesten! Ich würde den Herbert dem Rectifier (wenn dann eh nur Dual!) vorziehen! Box ist in ALLEN Fällen die Diezelbox die Beste!
     
  6. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 21.02.05   #6
    Ich steh´ ja eigentlich nicht so auf Werbung machen im Forum :D, aber schau Dir mal unseren Supersonic100 an...
     
  7. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 21.02.05   #7
    Da muss aber einer ganz schöön viel angetestet haben.*schmunzel*

    Boah, soviel Power für Speedmetal :) ? Also ich würde mal den Rat von Earforce annehmen. Der Herbert hört sich viel zu mächtig für Speedmetal an.
     
  8. VH4

    VH4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #8
    Hi, hab mal einen Prototypen vom Diezel Herbert im Vergleich zum Triple Rectifier angespielt (beide an einer Rectifier Standard Box). Für mich hat der Diezel vom Sound und Druck her klar gewonnen (ist natürlich subjektiv). In der Preisklasse gibt es kein wirklich besser oder schlechter, nur anders, und für härtere Sounds funktionieren beide gut.

    Der Rectifier hat für mich (außer dem Sound) haupsächlich 2 Nachteile:
    1. Klasse Sound, aber nur wenn er perfekt eingestellt ist; der Diezel ist da etwas toleranter bzw. es ist einfacher einen guten Sound zu finden
    2. große Unterschiede in der Lautstärke bei den verschiedenen Modes (Raw, modern,...)

    Wenn Du nicht ganz so extreme Sounds brauchst, ist der Diezel VH4 auf jeden Fall auch ne Alternative und hat einen Kanal mehr. Mir haben, nachdem ich einige Amps ausprobiert hab, die Diezel Verstärker am besten gefallen. Da der Herbert noch nicht lieferbar war hab ich mir den VH4 (mit Rectifier Box) gekauft.

    Am wichtigsten ist: Probier die Amps aus, am besten mit Deiner eigenen Gitarre, und schau welcher Amp am besten Deinen gewünschten Sound bringt.
     
  9. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.02.05   #9
    Diezel und Rectifier besitze ich selber und den 5150 habe ich live schon gespielt. Mir gefällt die Diezel Box mit Vintage 30 einfach sau gut :)!
     
  10. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 21.02.05   #10
    hey,


    hab den triple rectifier, und ich finde es ist ein super verstärker, den diezel kenn ich leider nicht, deshalb kann ich dir keinen vergleich sagen!

    aber ich kann dir sagen,was mir am triple rectifier gefällt, nicht gefällt!


    nicht gefallen: nix ;) nein mir ist echt noch nix aufgefallen das mir missfällt, aber der raw mod zum modern mod ist wirklich leise, aber lässt sich durch das master in den einzelnen kanälen eigentlich ausgleichen.

    er reagiert aber wirklich sehr sensibel, einen knopf etas zu stark angeguckt und der sound ist komplett anders!

    dadurch find ich bekommt man aber auch sehr vielseitige sounds.

    positive finde ich das man die interne ampspannung reduzieren kann (spogy /bold) um den röhren verschleiß zu reduzieren, und man bekommt auch einen anderen sound natürlich. zusätzlich ist es möglich die gleichrichter röhren oder dioden zu schalten, verändert auch den sound.

    die lead kanäle (orange und rot) kann man jeweils auf raw,vintage und modern schalten, den clean canal pushen!

    den clean canal finde ich für einen high gain verstärker echt gut.

    was ich auch super finde ist das man für jede fussschalter funktion einen eigenen klinken eingang auf der rückseite hat, so kann ich über das g-major die kanäle umschalten (also mit einmal treten effect + canal umschalten, z.B high gain ohne effecte zu clean mit chourus reverb und so weiter..)

    zum sound muss ich nix sagen, ich finde ihn natürlich super, sonst hätte ich ihn nicht. ich finde es halt gut das man nciht nur brett fahren kann, sondern auch schöne solo sounds bekommt, die kein so "high gain kratzen" haben

    den sound einzustellen ist aber wirklich sehr schwierig.. man kann den amp nicht anmachen alle regler nach rechts und dann erwarten das er toll klingt.


    wie gesagt die meinung ist nur subjektiv von mir und den diezel kenn ich leider nicht... aber der rectifier ist wirklich ein super amp!


    edit: was ich noch hinzufügen möchte ist, das ich keinen trash metal spiele, mehr so sachen von dream theater und so, aber da der amp im anschlag sehr direkt ist, vorallem im bassbereich, denk ich auch das er für schnelle riffarbeit geeignet ist.
     
  11. regent

    regent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 13.04.05   #11
    Hallo Freunde!

    Ich habe diese Diskussion sehr aufmerksam verfolgt und jetzt will ich nur fragen:

    hat hier im Forum jemand Schaltpläne von Diezel-Topteilen? Denn ich hab einen Triple-recto zuhause und will mir, vom Klang abgesehen, auch das Schematic ansehen, zwecks Vergleich auf prinzipieller Tongestaltungssebene.

    Eventuell bin ich bereit 40-50 EUR dafür zu zahlen. Allein für das Schematic.

    Ich bin wirklich daran interessiert, die schaltplantechnischen Untershiede zu sehen, die es dort evtl. gibt.

    ilja_gruebel@yahoo.de

    Danke.
     
  12. PONYrockz!!!

    PONYrockz!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #12
    ....braucht keine über 2000 Piepen verstärker. Trashmetal definiert sich unter anderem durch den schlechten aber agressiven Sound und Speedmetal zumindest die Sachen die ich früher gehört habe unterscheiden sich nur durch eine 'musikalischere' Spielweise und anderen Gesang, so war das früher, was sich an diesen Genres die letzten 10 Jahre getan hat weis ich nicht, aber ich kenne einige Kollegen die solche Musik machen und Dinge wie Marshall Valvestate I Topteile oder Line 6 Pod bevorzugen; der Trend soweit ich das sehe geht da von Röhren endstufen weg, die klingen warm und verzerren weich und harmonisch.
    Soll es Röhrenend sein, dann mit soviel Leistung wie möglich, dass die Endstufe nicht clippen muss. Sonst kommt auch noch so viel Vorstufengain nicht passend an.
     
  13. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 14.04.05   #13
    Moin,
    ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube durch den Spongybetrieb wird auch die Heizspannung reduziert. Das würde eher eine weitaus geringere Lebensdauer zur Folge haben. Davon mal abgesehen sollte die Lebensdauer von Röhren kein allzugroßes Argument sein, wir reden hier von 50€ im Jahr (wenn man den Bias selber einmisst und keine überteuerten Mesa Röhren nimmt).

    Grüße
     
  14. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 14.04.05   #14
    Zu 4):

    Ja gibt es!

    Den Hughes& Ketter Triamp MKII oder den Trilogy, wenn du dich schon in der Preisklasse bewegst. Mit dem triamp bist auch mal glücklich wenn doch mal von dem Metal- Trip runter kommst (nix dagegen bin selber drauf :twisted: ).

    Den Recti kannst eig nur für Metal gebrauchen, den 5150 eig auch (wobei der dabei absolut geil klingt). Wenn den mal hören willst in Trash-Richtung lad dir das Album "Into the silence" von der Band "Sethian". Drei 5150s auf einmal und der Sound vom allerfeinsten!!!

    Und natürlich bei Van Halen...
     
  15. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 14.04.05   #15
    hi ilja!

    ne, die findest du nirgends. kannst ja mal bei diezel anrufen und fragen, aber ich bin 99,99% sicher, dass du da nix kriegst...

    achja, wie gehts deinem bogner-eigenbau?

    mfg kusi
     
  16. Sgt. Scatmark

    Sgt. Scatmark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    218
    Erstellt: 14.04.05   #16
    Nur, dass es Thrashmetal heisst. Demnach hat der Sound nichts mit "Müll" oder schlechter Qualität zu tun, sondern eben mit Schlagen/Prügeln.
     
  17. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 14.04.05   #17
    Lass mich raten, du hast bissher keinen dieser Amps jemals gespielt, oder? Warum schreibst du dann dass du dich schon auf diese 2 begrenzt hast? :screwy: Mit denen wirst du auch nicht von Fritzchen Müller plötzlich nach Metallica oder was weiss ich wer klingen. Besonders die Rectifier bestrafen unsauberes Spiel und klingen einfach nur laut und kratzig. Wenn du soviel Geld hast, dass du dir einen dieser Amps kaufen kannst, dann kauf dir lieber nen Triple XXX oder Powerball. Der Powerball oder der Triple XXX klingen so wie 95% aller Gitarristen die noch keinen Rectifier gespielt haben, glauben das ein Rectifier klingen würde. Zusätzlich sparst du noch ne Menge Geld. Teste diese Amps wenigstens mal, dann wirst du verstehen was ich meine.
     
  18. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.317
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.04.05   #18

    Diese Aussage halte ich für falsch, oder beser noch, sie ist absolut falsch!


    Matze
     
  19. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 14.04.05   #19
    Ja nee Mann so kann man das ja jetzt nicht sagen. Ich spiel mit dem Mesa triple Rectifier bevorzugt Punk und Rock. Was ich versuche zu sagen ist, dass man mit diesem Amp was fürs Leben hat. Was, was man nie mehr hergibt wenn er einmal gefällt, weil man damit alles machen kann. Die Sache beim 5150 II finde ich, dass der halt nen recht rauen Clean-Channel hat und man da am Amp so viel drehen kann wie man will, den kriegt man nicht kremig bzw. anders hin. Der 5150 (II - Hab ich getestet) ist halt meiner Meinung nach eher nur für Metal geeignet, weil er halt wirklich nur Pushen kann ohne Ende. Zweifelsohne ein richtig fetter Amp für wenig Geld, aber vielseitig???

    Zum Topic: Hm...bei dir hört es sich wirklich stark nach Diezel an. Der Mesa ist da halt viel mehr was richtig differenziertes. Da hört man jeden Ton, wie gesagt werden Fehler bestraft. Ich fände es jedoch vermessen zu sagen, dass du nur mit einem der beiden Amps glücklich werden würdest. Das sind echt mit die hervorragensten Amps der Musik-Industrie - mit beiden wirst du glücklich. Was ich dir zum Mesa empfehlen könnte, wäre dir einen BBE Sonic Maximizer zu kaufen. Damit kannst du dann jenachdem mehr Eier in den Sound reindrehen (Das ist ja so ungefähr der Sound den du haben willst) - in dieser Kombi finde ich den Mesa Destortion-Sound unschlagbar - von keinem Amp der Welt :D . Leider natürlich auch subjektiv.
     
  20. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 14.04.05   #20
    Also ich spiele selber nen 5150 und find das man mit ihm schon gut punk, hard rock,rock und metal spielen kan.
     
Die Seite wird geladen...

mapping