digitaler Rackmischer - Überlegungen

H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Hi!

Ich wollt mal etwas öffentlich nachdenken.
Ich will im nächsten Jahr einen Digitalmischer anschaffen. Wir mischen uns selbst von der Bühne aus, haben oft nur wenig Platz (manchmal sogar ein Problem den Wizard 16.0.2 aufzustellen) und ich möchte beim Soundcheck mal in der Lage sein, mit 'nem Pad draußen rumzulaufen :)

Erste Überlegung war: dl1608. Nur - 16 Kanäle können durchaus knapp werden. Erweiterbarkeit wäre schön. Und eine Möglichkeit, die Einzelspuren aufzunehmen!
Also das große Mackie?
Mir gefällt nicht, auf Gedeih und Verderb auf WLAN angewiesen zu sein. Eine mögliche physische Verbindung zum Mixer würde mich sehr beruhigen. Redundanz und Murphies law ...

Andere Pultlösungen?
Ich hab gerne eine Mischoberfläche. Aber Platz ... siehe oben. Ein Rack kann ich immer noch irgendwo hinstellen. Notfalls aufrecht. Wenn Platz kein Thema wäre, würde mir das X32 Compact gefallen. Oder das Qu-24.


Apropos X32 Behringer:
Jo. X32 Rack hatte ich mir ausgeguckt. Nur ... Steckfeld hinten. Passt mir nicht. Ich will mein Steckfeld zugänglich vorne haben!
X32 Rack einfach umdrehen: mir immer noch zu fummelig im Rack innen rumzugraben.
Also X32 Core und ein S16?
Ja. Interessant. Natürlich teurer als die Rackversion (und die zusätzlichen Aux Ein- und Ausgänge fehlen).

Alternative.
Presonus RM Serie.
Steckfeld vorne. Gute Havarieschaltungen (Potis an den Hauptausgängen). Man kann alles anschließen, was einem so einfällt (an Rechnern zur Bedienung meine ich).



Kleine Gegenüberstellung von X32 und Presonus RM:
(mit Ein- und Ausgängen meine ich die physikalisch am Gerät vorhandenen)

16 Kanäle:
X32 core + S16
3 HE, 16 Eingänge, 8 Ausgänge, 1.326 Euro

RM16AI
3 HE, 16 Eingänge, 8 Auxausgänge + 2 Main und ein Mono, 1.299 Euro


32 Kanäle:
X32 core + S16 + S16
5 HE, 32 Eingänge, 16 Ausgänge, 2.077 Euro

RM32AI
4 HE, 32 Eingänge, 16 Auxausgänge + 2 Main und ein Mono, 1.849 Euro



... ich tendiere zur Zeit zum RM32AI
Das Rundumsorglospaket für viele viele Jahre?

Oder mit was ließe sich der RM16AI erweitern, wenn man später kanalmäßig ausbauen will, außer mit anderen Mischern der AI Serie?
 
Eigenschaft
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.229
Kekse
51.208
Ort
Gratkorn
Verbau das X32 Rack in ein kurzes Case und schwuppdiwupp sind die Anschlüsse erreichbar.
BTW. Das X32 Rack ist das einzige das im Notfallbetrieb noch vollständig am Gerät bedienbar ist, auch wenns kein Spaziergang ist.
Und so nebenbei wie schaut es. Bei Presonus inzwischen mit den Effekten aus? Haben die nachgelegt oder sind die immer noch so bescheiden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Behringer hat da sicherlich mehr. Presonus allerdings hat in allen Ausgängen einen grafischen EQ, ohne dass man dafür Busse opfern muss.

Das Bedienpanal am X32 Rack ist in der Tat sympathisch ...
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.966
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
X32 Rack hatte ich mir ausgeguckt. Nur ... Steckfeld hinten. Passt mir nicht. Ich will mein Steckfeld zugänglich vorne haben!

Verbau das X32 Rack in ein kurzes Case und schwuppdiwupp sind die Anschlüsse erreichbar

Das X32 Rack ist das einzige das im Notfallbetrieb noch vollständig am Gerät bedienbar ist

Das waren auch alles Gründe für unser Projekt X32 Rack
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.229
Kekse
51.208
Ort
Gratkorn
Presonus allerdings hat in allen Ausgängen einen grafischen EQ, ohne dass man dafür Busse opfern muss.

Das verstehe ich nicht. Ich brauche einen Bus um z.B einen Monitormix zu machen. Im Bus hab ich einen sechsefach PEQ und, wenn erforderlich, über den Businsert eine GEQ. Wo opfere ich einen Bus? Den Busausgang weise ich einem oder mehreren physikalischen Ausgängen zu.
 
H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Hab jetzt einen X32Rack geholt. So ziemlich den letzten für 1025 Euro. Einen Tag später sind die Preise überall hoch gegangen.
Dann bin ich ja mal gespannt ...
 
D
drumbaer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
13.10.09
Beiträge
314
Kekse
2.890
Hab jetzt einen X32Rack geholt. So ziemlich den letzten für 1025 Euro. Einen Tag später sind die Preise überall hoch gegangen.

Herzlichen Glückwunsch an Dich. Und ich kann mich auch noch freuen, denn mein X32 habe ich auch noch für 1025 bekommen.

Ich habe meines übrigens wie oben empfohlen in ein kurzes Rack eingebaut, zusammen mit einer aktiven DI-Box. Da kommt man an die hintenliegenden Anschlüsse immer noch sehr gut dran. Bilder dazu habe ich hier gepostet: https://www.musiker-board.de/thread...s-berichte-thread.236563/page-32#post-7194274
 
H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Ah! Auf das Gator Case habe ich auch schon mein Auge gelegt. Allerdings 6 HE. Dann hab ich alles, was ich auf unseren kleinen Bühnen brauche, zusammen in einem Case.
Irgendwelche Kühlungsprobleme bei dir?
 
D
drumbaer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
13.10.09
Beiträge
314
Kekse
2.890
Bisher habe ich keinerlei Probleme mit Hitze bzw. Kühlung in dem Case. Wobei ja auch außer dem X32 selbst nichts drin ist, was Wärme erzeugt.
 
H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Dann will ich mal meine Betrachtungen abschließen und meine persönlichen Entscheidungsgründe zum Besten geben:

Also, wie schon berichtet, der X32Rack ist es geworden.
Aufnahmefunktion sollte sein, auch für virtuelle soundchecks. Und eine Erweiterbarkeit über 16 Kanäle hinaus.
dl1608 kam also nicht in Frage.
Am großen Mackie gefällt mir die ausschließliche Bedienung über WLan nicht. Finde ich riskant.
Pultgeräte kamen nicht in Frage wegen Transportmaß. Ich wollte was Kleines, im Rack. Sonst wäre es vermutlich Allen&Heath geworden. Wobei mir die iPad app nicht gefallen will. Teilweise sehr knibbelig.
Mir gefällt bei Mackie übrigens auch nicht, dass man zwischen EQ und dynamics und all dem anderen "swipen" muss. Immer wenn ich die app testhalber benutzt habe, hat mitunter nur jede dritte Geste funktioniert. Finde ich überflüssig nervig.

Presonus war ja eine Weile mein Favorit.
Die Redundanz der Bedienung war, was mich vor allem zum X32Rack gebracht hat. Das funktioniert gut! Gibt mir ein sicheres Gefühl. Auch wenn alles zuhause im Flur stehen geblieben ist, jemand Bier über den Router geschütet hat und das iPad geklaut ist ... die Show kann weitergehen!
Klasse Konzept, Behringer!
Auch die App finde ich gelungen. Welche Gruppe man gerade ausgewählt hat, könnte deutlicher markiert sein (wechselt jetzt von grau auf ... weißgrau).
Aber deutliche Felder zum Draufklicken statt neckische Gesten - richtig so!
Bislang bin ich sehr begeistert von dem Gerät.
Wunsch an die Bedienungssoftware auf dem Computer: die dürfte sich gern über den gesamten Bildschirm skalieren lassen, statt so klein zu bleiben.

Einziger bisheriger Rückschlag. Wenn ich den Mischer über USB mit meinem MacBook Pro verbinde, bekommt der Mac Kernelpanik. Hat wohl ein zu altes Betriebssystem (10.6.8), das ich aber leider nicht upgraden kann, weil ich dann ein paar benötigte Programme verlieren würde. (Hab schon Behringersupport kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten.)
Mein Mac Mini funktioniert tadellos. Kommt der halt erstmal mit.
Das Schöne im Schlechten, es ist der Rechner abgestürzt, nicht der Mischer. Der lief unbeeindruckt weiter.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.229
Kekse
51.208
Ort
Gratkorn
Das problem mit 10.6.8 ist dessen Core-Audio-Treiber. Der kann afaik nicht mit mehr als 8 Kanälen umgehen. Die letzte X-Usb Firmware umschifft zwar das Problem, dass der Mac immer abstürzt, aber die Spurenanzahl bleibt weiter beschränkt. Erst mit 10.7 gehts wie erwartet. Sch... MacOS, naja billiges Zeuch halt;-)
 
H
hovo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
24.03.10
Beiträge
58
Kekse
548
Die 8 Kanal Begrenzung betrifft aber nur USB? Weil, über Firewire hab ich auch schon 20 Kanäle reingeschickt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben