Digitech Whammy 4 mit Midi ansteuern?

von Marsman, 04.02.05.

  1. Marsman

    Marsman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Hi,

    habe mir das Whammy 4 von Digitech geholt. Das Ding ist ja über Midi steuerbar. Mit dem PC würde ich das noch einigermaßen hinkriegen, möchte mich live aber nicht auf ein Notebook verlassen müssen.

    Kennt von euch jemand eine gute Lösung? Denn ein Midi-Controller wäre zuviel des guten, den da müsste ich die Bänke durchgehen um irgendwas zu bewirken.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.05   #2
    Vielleicht eine bloede Frage: warum benutzt du es nicht als ganz normales Pedal, im Extremfall musst du dich halt mal zwischendurch buecken um einen Regler manuell zu betaetigen?
     
  3. Marsman

    Marsman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.02.05   #3
    Relativ einfach; Weil ich meistens bei den Sachen die ich mache beide Hände brauche und, abgesehen davon das es scheisse aussieht, würde ich nicht mal dazu kommen mich während des Songs zu bücken. :o
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.05   #4
    So, ich habe mir mal das Handbuch heruntergeladen und durchgelesen... kann also nicht auf "Live"-Erfahrung zurueckgreifen (und leider laesst das Handbuch da ein paar Fragen unbeantwortet).

    Die Programmwechsel geschehen ueber PC#s (Dabei wird "Detune Shallow" durch PC#1 aktiviert, 18 schaltet auf Bypass, "Detune Deep wird mit PC#2 aktiviert und mit PC#19 auf Bypass gestellt etc.). Zusaetzlich kann man mit CC#s die Pedalbewegung.

    Das Digitech Control8 (nur noch gebraucht zu haben, dafuer aber unter 100 Taler) gibt dir die Moeglichkeit die verschiedenen Presets auszuwaehlen... zusaetzlich kannst du mit dem eingebauten Pedal des Control8 das Expressionpedal des Whammy ersetzen. Allerdings musst du zum aktivieren und deaktiveren immer noch auf verschiedene Baenke des MIDI-Boards gehen.... Eine Nummer komfortabler waere da ein Board, das es dir gestattet es frei zu Programmieren (z.B. Behringer FCB1010 oder Rocktron MIDI-Mate), dort koenntest du auf einer Bank die Presets und Bypass legen.
     
  5. Marsman

    Marsman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.02.05   #5
    Danke, danke!

    Kannst du den Rocktron Midi-Mate empfehlen? Schon mal benutzt?
    Kann ich den so programmieren, das ich nicht immer durch die Bänke schalten muss?
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.05   #6
    UNd schon wieder muss ich mich korrigieren.... das MIDI-Mate bietet dir 3 Modi:

    1. Bank Access (du kannst durch die Baenke durchschalten und hast innerhalb dieser Zugriff auf 10 Program Change Befehele

    2. Instant Access (du nutzt quasi die Schalter als "Tastatur" und kannst somit den PC# "eintippen"

    3. Control Access ein Mischmodus: die untern 5 Taster werden fuer die PC# auswahl genutzt (allerdings im Bank-Modus), und die obern 5 stehen fuer CC#s zur Verfuegung.

    Sinnvoll waere bei deiner Verwendung wohl der Instant Access.

    Bleibt als Alternative noch das Behringer FCB1010, oder wesentlich teurere Loesungen.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.05   #7
    Mal eine andere Frage: nutzt du noch anderes MIDI-Steuerbares Equipment?

    Wieviele Whammy-Presets nutzt du denn pro Song?
     
  8. Marsman

    Marsman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.02.05   #8
    Momentan benutze ich sonst kein Midi-Equipment.
    Pro Song, hmmm Mehr als 2 wäre natürlich nicht schlecht :-)
    Aber für den Notfall würden 2 reichen.
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.05   #9
    Hm... ein MIDI-Board fuer ein Effekt der auch mit dem Pedal bedienbar ist, ist IMHO etwas Uberdimenstioniert.... du koenntest dir auch die MIDI-Mouse (Tech21) oder das G-Minor (TC) besorgen, afair kannst du da durch die PC#s durchscrollen (bzw. du aktivierst ein PC#, "trittst" dich bis zum naechsten (deaktivierenden) PC# durch und aktivierst ihn halt erst dann wenn du ihn brauchst... auch nicht wirklich optimal, dafuer aber immer noch mit dem Fuss bedienbar.... alternativ: ein 2. Whammy ;)

    Wobei ich die Effekte des Whamys schon fuer so extrem halte, das ich mir nicht sicher bin das man bei uebermaessiger Benutzung schnell einen Ermuedungseffekt hat.... vielleicht solltest du auch wie der Muse-Gitarrist machen, und dein Whammy in die Gitarre einbauen?

    Sorry... aber irgendwie kann ich es drehen und wenden wie ich moechte... eine wirklich guenstige Loesung findet sich da kaum :(
     
  10. Marsman

    Marsman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.02.05   #10
    Ich würde halt zB. bei bestimmten Sachen das octave up & octave down haben und mich nicht entscheiden müssen. Ich werde mal schauen ob das mit der Midi-Mouse klappt.

    Vielen Dank!

    Der Muse gitarrist steuert sein Boden-Whammy von der Gitarre aus, an. Und Presets wechseln tut er leider auch nicht.
     
  11. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 04.02.05   #11
    mordil, seit absolution hat er zwei whammys im rack und steuert die mit nem expression pedal. er wechselt schon die presets (übers rocktron all access midi board)

    aber trotzdem, von der gitarre aus midi steuern ist genial!
     
Die Seite wird geladen...

mapping