Distortion/Overdrive Pedal gesucht

von ~*MetalQueen*~, 03.06.08.

  1. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.06.08   #1
    Hi

    Nachdem ich jetzt au auf der suchte nach ner 2. Klampfe bin hätte ich auch gern bzw hab mir Gedanken über ein Effektgerät bzw ein Distortion/Overdrive Pedal gemacht.

    Ich hab schon die SuFu benutzt um n bissl mehr raus zu kriegen bin aber nicht wirklich schlauer geworden :rolleyes: . Nur dass sich so n Pedal vor nem Modelling Amp total :kotz: anhören soll. Stimmt des? Für was für ne Art von Verstärkern is so n Pedal dann geeignet?

    Ich spiel über n Vox AD15VT-XL (mit Ibanez GRG 270 B). Würde das gehen oder würde sich des dann grausslich anhören?

    Vom Geld her würde ich nich mher als 50€ ausgeben wollen. Hab schon n bissl rumgeschaut un auf die zwei gestoßen


    http://www.musik-service.de/Digitech-Grunge-Pedal-prx395752067de.aspx
    ( http://www.digitech.com/flash/Grunge.htm <-- Soundbeispiel)

    http://www.musik-service.de/Digitech-Death-Metal-prx395743445de.aspx
    ( http://www.digitech.com/flash/DeathMetal.htm <-- Soundbeispiel)


    Was haltet ihr von diesen beiden? Habt ihr mit ihne schon Erfahrung. Wenn ja wie sind diese?

    Habt oder kennt ihr noch andere gute Pedale in diese Preisklasse??

    Danke schon ma im vorraus für Antworten ;)
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.06.08   #2
    Nein, das stimmt so pauschal nicht. Ein digitaler Amp reagiert aber auf einen Pegelboost anders als beispielsweise ein Röhrenamp.

    Erlaubt ist aber was gefällt, und ein Overdrive vor einem Modellingamp kann auch sehr gut klingen.
    Die Frage ist eher, warum du ein Overdrive/Distortion Pedal haben willst. Der Vox hat doch verschiedene Amp Simulationen, die auch für schöne Overdrive Sounds geignet sind. Wenn Du nicht konkret einen bestimmten Sound im Kopf hast, den du mit dem Vox nicht erreichen kannst, verstehe ich nicht warum du glaubst das Du ein Overdrive brauchst?

    Grundsätzlich wäre die Frage, welchen Sound du gerne hättest.
     
  3. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.06.08   #3
    danke erst ma für die Antwort

    ja der Sound meines Vox gefällt mir schon echt gut aber des gewisse etwas fehlt da noch. Was ich für´n sound im Kopf habe? So wie bei den Sound bei spielen beim Grunge zum Beispiel. So was krieg ich mit meinem Vox nicht wirklich hin desweg hab ich au über so ein Pedal nachgedacht
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Das ist ganz gefährlich. :D

    Die Suche nach dem gewissen etwas des Sounds ist vergleichbar mit der Suche nach dem heiligen Gral. Eine derart unbestimmte Anforderung kann den Suchenden viel Geld und Nerven kosten.

    Meinst Du die Musikrichtung Grunge? Also Bands wie Alice in Chains und Nirvana? Ich denke du solltest dich noch etwas mit den Möglichkeiten deines Amps auseinandersetzen, der sollte da schon passende Sounds bieten.

    Ich denke das Du durch den Kauf eines Overdrive-Pedals nicht die erhoffte Verbesserung erreichen wirst. Aber - wie immer- kann man nur raten anzutesten.
     
  5. ~*MetalQueen*~

    ~*MetalQueen*~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    nähe Heilbronn (B-W)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.06.08   #5
    ja so einfach gekauft hät ich des Pedal dann auch nich. Wär schon vorher noch (schon allein wegen meiner zweiten Klampfe) zum Musikhaus gegangen un hät getestet ;).

    Ja Richtung Nirvana auch. Aber auch Metal (vorallem eignetlich). Deswegen hab ich au den zweitern in Erwegung gezogen

    Auseinader gesetzt hba ich mich schon mit meinem Amp un tu es immer noch. Er is immer noch der perfekte Amp für mich aber troztdem fehlt mir was :o
     
  6. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 03.06.08   #6
    vielleicht ein pedal von amt. das gibts auch für günstig und dei sollen wohl recht gut sein. getestet habens es die wenigsten und da scheiden sich dei geister. wird wohl also schon etwas besonderes im sound haben.

    AMT Extreme III
    dei pedale von amt sich recht günstig, man müsste dei halt einfahc mal alle durchtesten.
     
  7. Bossfix6

    Bossfix6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.08
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Schwabach b. Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.06.08   #7
    Ich an Deiner Stelle würd für die Grunge-Sachen mit´m Amp spielen und die Metal-Sachen mit´m externen Metal-Treter!! Vorteil= mit jedem Gerät mal richtig auseiandergesetzt und Du hast für jeden Stil den richtigen Effekt. Außerdem hast Du dann auch die Möglichkeit die Effekte gegenseitig zu Boosten um bsw. bei Soli´s gut rauszu kommen ;-) (...jedenfalls meine Empfehlung)

    Die Frage wäre nur: Welcher Metal-Treter?

    An Deiner Stelle würd ich mal bei "Ibanez", "Boss", "Line6" oder "Nobels" suchen! Die Firmen haben meiner Meinung ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis!! Zwar liegen die etwas über Deiner Preisvorstellung, aber die gibts ja hier auch im Flohmarkt oder in Ebay für die Hälfte!!!

    Mfg
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.06.08   #8
    Der Markt an Overdrive und Distortion Tretern ist mitterweile so groß und unübersichtlich, das man kaum eine Empfehlung geben kann.

    Für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel sollte sich da was finden lassen. Persönlich nutze ich ein Jekyll&Hyde von Visual Sounds, da ist auch kürzlich eins bei Ebay für 48 Euro weggegangen. Das Ding ist halt wirklich flexibel und klingt gut, im Moment denke ich aber über den Kauf einer Box of Rock nach.

    Generell sollte man daher alles antesten was man unter die Griffel bekommt (in Verbindung mit dem eigenen Equiqment).
     
  9. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 03.06.08   #9
    mhm, das widerspricht sich halt, abgesehen davon, dass ich dirs nicht glaube, ich hab acht jahre gebraucht, mein perfektes setup zusammenzubekommen
    also, ich habe nichts gegen den vox ad, ist für sein geld ein guter amp und wenn man modeller mag, sicher auch toll zum üben, aber aus nem 15W-modeller bekommste halt keine traumzerre, ist halt so. und ich glaube auch, dass du mit einem zerrer bis 50€ davor sicher keine soundverbesserung bekommst, eher im gegenteil, wie du ja schon gelesen hast. kannst ja auch mal hier lesen, da hab ich das ganze schon paar mal ausführlich erklärt: https://www.musiker-board.de/vb/effekte/273029-bodentreter-modeling-amp-geht.html und https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/273867-vox-ad100vt-zerrpadel-m-ll.html (Edit)
    und weil du fragst: ursprünglich (die ersten ende der 60iger, anfang der 70iger) wurden diese verzerrer für röhrenamps (hauptsächlich zum "boosten") konzipiert. mit transistoren gehen sie auch halbwegs, mit modellern siehe link.
    an deiner stelle würde ich das geld lieber sparen und dafür dann etwas früher den nächstgrößeren amp kaufen, da haste dann mehr davon, als viel geld in ein problem zu stecken, dessen lösung sehr schwierig ist und wohl im endeffekt teurer als ein gebrauchter guter transistoramp, z.b. einen h&k attax, marshall avt oder so sein wird...
    wenn du es wirklich mit nem bodentreter ausprobieren willst, kannste ja mal den anschauen: https://www.thomann.de/de/boss_ds1_distortion.htm - der ist einer der wenigen, der in deinem preissegment was taugt und lange freude garantiert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping