DiY-Gitarrenvitrine (i.e."Wand") /ergänzende Überlegungen zur Dämmung/Dämpfung

  • Ersteller thejone
  • Erstellt am
thejone

thejone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
613
Kekse
11.338
Liebe Mitmusiker!

Ich werde demnächst in eine neue Wohnung ziehen und mir dort ein kleines Gitarrenzimmer einrichten. Über die Jahre haben sich allerdings einige Gitarren angesammelt und die möchte ich jetzt gerne in diesem Gitarren-Zimmer Unterbringen. Dazu möchte ich eine Vitrine bauen um auch die Möglichkeit zu haben die Temperatur und Luftfeuchtigkeit für die Gitarren besser beeinflussen zu können bzw. konstanter zu halten. Zur Umsetzung brauche ich allerdings eure Hilfe, denn ich selbst habe recht wenig Erfahrung mit Holzverarbeitung usw.

Zunächst zum Vorhaben:
Hinter der Tür befindet sich ein etwa 60 * 250 * 280cm breiter Raum (schraffierte Fläche Bild 1). Hier sollen so viele Gitarren wie möglich jedoch nebeneinander untergebracht werden (meiner Meinung nach passen da maximal 17 Stück hin).
Folie1.JPG

Umsetzung:
Trennwand aus Holz:
Hierzu würde ich 20mm Multiplex Pappel nehmen. Ich weiß nicht ob die Materialdicke wirklich notwendig ist aber die Gitarren wiegen etwa 65kg und da möchte ich lieber sicher sein. Ich würde dafür 4 gleichgroße Stücke kaufen und diese mit 6mm HPL (schraffierte Flächen) an den Seiten und in der Mitte verschrauben (Bild 2).
Versteifung.jpg
Zusätzlich werde ich mehrere Riffeldübel einbringen. Unten sollen zwei Winkeleisen angebracht werden sodass die Konstruktion stehen kann (30 x 25cm). Außerdem werden dann noch 4 25cm lange Kanthölzer nach hinten zum Abstützen gegen die Wand eingebracht. Anschließend kommen dann noch 4 Aluminium Winkeleisen zur Verschraubung an die Zimmerwand an die Platte. Da ich in diesem Raum auch laute Musik machen möchte, soll sich in den 25cm hinter der Wand noch Dämmmaterial zur Bassabsorbtion befinden. Vorne an die Wand kommen dann meine Hercules-Gitarrenhalter. Die Platte soll vorne mit einer Dekorfolie beklebt werden (Steinmuster).
Glastüren zum Schieben:
Dann komm der Part, den ich selbst nicht leisten kann, denke ich, denn vor dieser Gitarrenwand möchte soll eine Glasschiebetür sein. Diese sollte vom Boden bis zur Decke gehen und 2-3 Gleitelemente besitzen. Dazu würde ich am liebsten auf lokale Betriebe zurückgreifen als online zu bestellen, denn ich bin mir nicht sicher ob man das auch alleine montiert bekommt.​

Kosten:
Multiplexholzplatten: ca. 300€
https://expresszuschnitt.de/20mm-Multiplexplatte-Pappelsperrholz-BBB-nach-Mass?a=29318&ek=2

HPL-Versteifung: ca. 50€
https://expresszuschnitt.de/6mm-HPL-Schichtstoffplatten-schwarz-nach-Mass?a=23092&ek=1

Dämmmaterial: ca. 300€
https://www.amazon.de/dp/B00YXDWIBY...colid=3N5UUN8VNX2NG&ref_=lv_ov_lig_dp_it&th=1

Winkeleisen: 36€
https://www.amazon.de/dp/B00OTMQM0M...olid=3N5UUN8VNX2NG&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it

Kleinmaterial: 100€
Dekor: 80€
https://www.amazon.de/murando-selbs...ete-f-B-0086/dp/B07HYXYJSR/ref=cm_wl_huc_item

Herculeshalter: 220€
https://www.thomann.de/de/hercules_stands_gsp39wb_guitar_wallmount.htm

Glasschiebetür (Glasschiebewand): 500-1200€???????
https://www.terrawin.de/schiebewand...d-247-425cm-4-teilig-anthrazit?sPartner=12638

Zusammenfassung:
Ich bitte euch um Unterstützung in Form von Ideen, Verbesserungsvorschlägen und natürlich auch Anmerkungen wie ich mein Projekt umsetzen kann und welche Möglichkeiten ihr seht für eine Kostenreduktion zum Bau einer Einbau-Gitarrenwandvitrine mit Glasschiebetür.

Vielen Dank!

Mit besten Grüßen J
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gitarrensammler

Gitarrensammler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.409
Kekse
108.157
Ich habe mir vor kurzem ein Musikzimmer in die Garage gebaut. Ganz einfach Metallständer außen mit Rigips beplankt, gespachtelt und gestrichen und innen anstelle der Rigips Platten Pressspanplatten mit 2cm Stärke angebracht. Auf die kam dann 5mm Kork als Oberfläche und Dämmung zugleich. Zwischen den Platten ist Mineralwolle dicht eingebracht.
Die Gitarren hängen an den K&M Wandhaltern, die mit passenden Schrauben einfach in die Spanplatte geschraubt sind.
Dort hängen über 20 Gitarren und das sieht gut aus und hält. Da habe ich keine Bedenken.
Eine Vitrine halte ich angesichts der großen nötigen Glasflächen für sehr aufwändig und auch für unpraktisch, wenn du die immer aufmachen musst. Außerdem selbst wenn du professionelle Glaschiebetüren nimmst, was bei der Größe wirklich teuer wird, musst du mit Vibrationen und Scheppern rechnen, wenn du dort laut Musik machst.
Ich würde da kein Glas davor machen. Wenn es nicht besonders heikle alte Acoustics sind, musst du dir auch keinen Sorgen wegen der Klimatisierung machen.
Hier ein paar Bilder:

IMAG5613.jpg

IMAG5635.jpg

IMAG5645.jpg


99 Gitarren 77.jpg


Noch zum Platzbedarf:
Auf dem letzten Bild siehst du, wie ich die Gitarren geschachtelt habe. Die Höhe ist bei mir nur etwa 230cm, aber die 20cm plus bringen in dem Fall nichts, außer vielleicht etwas Luft nach unten und oben, aber du bringst nicht mehr unter. Bei 17 Stück hätte ich rund 300 cm gebraucht. 280 wären zu eng, aber ich hab ja auch ein paar größere Archtops dabei. Wenn du nur solids hast und dabei keine Sonderformate wie Explorers oder so, dann könnte sich das knapp ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
thejone

thejone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
613
Kekse
11.338
@fly me to the moon

Cool! Das ist auch eine tolle Lösung. Auf das Glas kann ich nicht verzichten. Aber ich finde deine Lösung auch sehr gut. Ich habe fast nur Superstrats; nach Messung müsste das gehen. Deine Lösung mit Metallstangen finde ich sehr gut. Ich glaube da werde ich noch etwas nachbessern können bei meiner Idee! Wo hast du die denn her?

Grüße J
 
Gitarrensammler

Gitarrensammler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.409
Kekse
108.157
Das ist ganz normales Material für Trockenbauwände aus dem Baumarkt.

Ich kann schon verstehen, wenn du dir das Glas so vorgestellt hast, dass du dann nicht drauf verzichten willst.

Nur verstehe ich nicht ganz, wozu das gut sein soll. Du hast ein Gitarrenzimmer, das in sich geschlossen ist, wenn ich das richtig verstehe. Damit kannst du in diesem Raum auch genau das Klima erzeugen, das für deine Gitarren ideal ist. Aber Superstrats gelten ja nicht als besonders heikel. Und gegen Verstauben hilft regelmäßiges Spielen!

Unterschätze nicht, wie negativ sich diese großen Glasflächen auf die Raumakustik auswirken. Nicht nur die zu erwartenden Vibrationen, sondern auch das Glas an sich wird ein Problem werden.
Ich habe ganz bewusst Kork gewählt, auch wenn das nicht die eleganteste aller Lösungen ist. Auch der Teppich war Pflicht, denn darunter liegen die Garagenfliesen. Mit all den harten Oberflächen bekommst du echt ein Problem mit unkontrollierbarem Hall.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.664
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
Deine Lösung mit Metallstangen finde ich sehr gut. Ich glaube da werde ich noch etwas nachbessern können bei meiner Idee! Wo hast du die denn her?
Frag im Baumarkt nach UW und CW Trockenbauprofilen. (UW ist für Boden und Decke,CW alles senkrechte). Gibt auch verstärkte UA Profile...aber das wäre zu viel des guten.
Eine Zange f+r die Trockenbauprofile ist recht praktisch zum verbinden/fixieren der Profile.

Gruß Marcus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Keinusername

Keinusername

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
15.03.17
Beiträge
187
Kekse
0
Hmmm... hast du dir auch schon Gedanken über die Beleuchtung gemacht? Ich meine ne schöne Vitrine kommt nur mit entsprechender Beleuchtung zur Geltung.

Indirekte Beleuchtung mit LED stripes aus dem Baumarkt würde das Ganze echt aufwerten. Das Ganze sollte relativ kostengünstig sind.

--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Könnte man die Gitarren nicht "schräg" aufhängen? Also unten links nach rechts oben. Die untersten Gitarren berühren ja den Boden. Ich empfinde das ehrlich gesagt als etwas abwertend...

Ich finde in ner Vitrine dürfen die Gitarren auf einer Art durchgehendem Podest stehen. Die Unterste Gitarre wäre auf rund 40 - 50 cm Höhe. Die unterste Reihe Gitarre könnte ja auf Ständer stehen welche auf dem Podest stehen, die oberen zwei Reihen wären an der Wand befestigt.

In Anbetracht der angesprochenen Akustik sowie einer einfacheren Handhabe könnte es ja auch eine Lösung sein die Wand mit einer Art Flies "Bordeaurot" oder sonst was scharfes auszukleiden.

Die Glastüre könntest du in Anbetracht eines Podestes weglassen und einfach den Raum entsprechend klimatisieren. Gitarren sind keine Reptilien welche du einsperren musst. Du musst sie ja immer greifbar haben. Das Weglassen einer Glastüre würde die Handhabung vereinfachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.664
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
Wäre Molton nicht ein geeigneter Stoff als Bezug für die Wand?
 
thejone

thejone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
613
Kekse
11.338
Gitarrensammler

Gitarrensammler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.409
Kekse
108.157
Könnte man die Gitarren nicht "schräg" aufhängen? Also unten links nach rechts oben. Die untersten Gitarren berühren ja den Boden. Ich empfinde das ehrlich gesagt als etwas abwertend....

Was meinst du mit "schräg"? Den Boden berührt hier gar nichts und angesichts der schönen Gitarren in der untersten Reihe ist auch keine Rede von abwertend.
Wenn du, wie du meinst, 50-60 cm Abstand vom Boden willst, verlierst du ein Drittel der Hängefläche. Dann gehen sich nur mehr 12 Gitarren auf 280cm aus.

Glaub mir, ich habe das lange überlegt und gut ausgemessen. Meine Art der Aufhängung bringt für meine Gitarren die maximale Ausnutzung der Fläche.
Eine Aufhängung mit 90Grad zur Wand würde noch mehr Platzer sparen, aber das kam für mich aus ästhetischen Gründen nicht in Frage.
 
Keinusername

Keinusername

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
15.03.17
Beiträge
187
Kekse
0
Wäre Molton nicht ein geeigneter Stoff als Bezug für die Wand?

Keine Ahnung wie das Zeug heisst, auf jeden Fall das kurzhaarige flauschige Bordell-Stoff-Zeugs. :D:D:D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Was meinst du mit "schräg"? Den Boden berührt hier gar nichts und angesichts der schönen Gitarren in der untersten Reihe ist auch keine Rede von abwertend.
Wenn du, wie du meinst, 50-60 cm Abstand vom Boden willst, verlierst du ein Drittel der Hängefläche. Dann gehen sich nur mehr 12 Gitarren auf 280cm aus.

Glaub mir, ich habe das lange überlegt und gut ausgemessen. Meine Art der Aufhängung bringt für meine Gitarren die maximale Ausnutzung der Fläche.
Eine Aufhängung mit 90Grad zur Wand würde noch mehr Platzer sparen, aber das kam für mich aus ästhetischen Gründen nicht in Frage.

Hey hey... das sieht auf deinen Fotos wirklich sehr gut aus. (Meine Gitarren sind in ner Tasche zwischen Kleiderschrank und Wand versteckt). Ich muss also nichts meckern, es war nur so eine Idee. Wenn die Gitarren recht schräg hängen, also eher gegen waagrecht, dann sollte man schon 3 Gitarren aufhängen können. Ja, ich denke auf 280 cm bring man dann wohl maximal 12 Gitarren an die Wand. Im Proberaum könnte es doch noch Platz für die restlichen 5 Gitarren haben??? :)
 
Gitarrensammler

Gitarrensammler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.409
Kekse
108.157
Ich muss also nichts meckern, es war nur so eine Idee. Wenn die Gitarren recht schräg hängen, also eher gegen waagrecht, dann sollte man schon 3 Gitarren aufhängen können. Ja, ich denke auf 280 cm bring man dann wohl maximal 12 Gitarren an die Wand. Im Proberaum könnte es doch noch Platz für die restlichen 5 Gitarren haben??? :)
Für schräge oder waagrechte Aufhängung bekommst du halt nur keine so günstigen und gleichzeitig sicheren serienmäßigen Aufhänger. Jeder, der so viele Gitarren hat ist auch in Sammler und da geht's nicht nur um die Unterbringung , sondern auch um eine attraktive Präsentation. Die will man alle beisammen haben und man hat IMMER zu wenig Platz, weil die Gedanken schon bei den nächsten Wünschen sind.
Das Wort "Präsentation" möchte ich nicht als "repräsentativ" missverstanden wissen, denn es geht nicht darum, anderen zu präsentieren, was man alles hat, sondern um die eigene, ganz persönliche Freude.
Besucher oder Gäste kommen nur selten bis zum Musikzimmer.
 
G

Gast252951

Guest
Auf das Glas kann ich nicht verzichten.

Grüße J

dann würde ich gegebenfalls über eine Art Vorhang nachdenken. Von den möglichen Vibrationen abgesehen ( wobei man die zB durch entspr. Aufhängung oder Materialart bestimmt vermeiden kann ), hats du dann eine ziemlich stark reflektierende Fläche, was nicht unbedingt von Vorteil sein muss.
 
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.664
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
dann würde ich gegebenfalls über eine Art Vorhang nachdenken.
Das ist eine gute Idee....hat dann evtl. auch etwas von einer kleinen Bühne. Wenn man den Boden in dem Bereich zwischen Wand und der Glaswand noch ein klein wenig anhebt und zumBeispielt mit Dielenbrettern gestaltet könnte das echt schick aussehen.
Beim Spielen Vorhang zu und man hat ein Stress mit der Akustik. Als Vorhang würde sich da auf jeden Fall Bühnenmolton anbieten.
 
Gitarrensammler

Gitarrensammler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.409
Kekse
108.157
Dann sieht man ja wieder nix! Ich präsentiere doch die ganze Herrlichkeit nicht in einer Vitrine, um einen Vorhang vor zu machen. Ich würde die immer und gerade beim Spielen sehen wollen.
Wenn man nicht spielt, ist man doch auch kaum im Musikraum.
 
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.664
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
Na entweder oder.... Glaswand beim spielen -> für die Akustik mist.Dafür siehst man die anderen Gitarren. Warum man das unbedingt will erschließt sich mir nicht, aber da tickt halt jeder anders.
Oder halt Vorhang beim Spielen davor -> Akustik besser, aber man sieht die anderen nicht. Im Moment des Spielens wäre mir ersteres wichtiger.
Ich meine ich persönlich würde auf die Glaswand an sich verzichten und mit für die Kohle lieber noch ne Gitarre mehr besorgen. Aber die Glaswand/Glastüren sind ja ein Muss.
Was würde eigentlich dagegensprechen den kompletten Raum Temp/Feuchtigkeit zu regeln und nicht nur die Gitarrenecke?
Entweder ist FB-Heizung verbaut,die haben eh einen Raumregler und wenn noch normale Heizkörper mit normalen Thermostatventilen verbaut sind gibt es auch einfache Lösungen.
Bei Conrad und zahlreichen anderen Händlern gibt es Raumregelgeräte und el. Stellventile,programmierbar. Die funktionieren über Funk,können einfach gegen die normalen getauscht werden. Einen Luftbefeuchter/Luftentfeuchter wird man doch auch noch auftreiben können.
Wobei ich da irgendwie die Notwendigkeit ein wenig in Frage stelle.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wenn man nicht spielt, ist man doch auch kaum im Musikraum.
das kommt darauf an. Wenn ich dann mal mein Musikzimmer habe wird da auch eine kleine Bastelecke eingerichtet. Sofa rein,Anlage,ne kleine bar, und fertig ist der Männerhort.
 
G

Gast252951

Guest
Der Vorhang/die Gardine kann ja geöffnet werden.
 
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.664
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
Eben...wie ein Bühnenvorhang halt auch. Wenn man aber beim spielen seine Sammlung sehen möchte dann geht halt auch das nicht.
 
Keinusername

Keinusername

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
15.03.17
Beiträge
187
Kekse
0
Könnte man vielleicht für die Akustik die Glastüren mit transparenter Kunststofffolie bekleben oder das Glas gleich foliert kaufen? Oder bringt das nichts?
 
Stoptail22

Stoptail22

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.11.15
Beiträge
875
Kekse
63.101
denn vor dieser Gitarrenwand soll eine Glasschiebetür sein. Diese sollte vom Boden bis zur Decke gehen und 2-3 Gleitelemente besitzen

Das sind mind. 7 qm Fläche mit einem Gewicht von grob geschätzt 175 kg. :rolleyes:
 
thejone

thejone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
613
Kekse
11.338
@Stoptail22
Wow so viel? Ja, habe es gerade nochmal nachgerechnet und es kommt schon hin. Das erklärt auch warum es so viel kostet.

Was die Debatte bzgl. der Toneigenschaften dieser Glaswand betrifft muss ich sagen, das die Räume in denen mir der Sound aus meinem Amp am besten gefallen hat sehr viel Glas hatten. Einen der beiden kennen viele von euch sicherlich:
Mich stören die tiefen Frequenzen sehr viel mehr! Zusätzliche Gardinen vor den Glastüren kann ich mir wiederum sehr gut vorstellen! Danke für die Idee mit den Gardinen.

Grüße J
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben