DIY-Pedalbefestigungen

von hhimmel, 03.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. hhimmel

    hhimmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    104
    Erstellt: 03.02.17   #1
    Hi!
    Seit langem war ich auf der Suche nach einer Lösung um meine Pedale an meinem Pedalboard zu befestigen.
    Basis für mein Board ist eine 9mm Siebdruckplatte auf der Unterseite eines Flightcase-Boards. (Ich mag diese Pedaltrains irgendwie nicht…)
    Mit den allseits bekannten Lösungen war ich nicht zufrieden:
    • Ich mag diese Klett-Lösungen nicht. Sie verunstalten die Pedalunterseiten (manchmal müssen Gummifüße abgemacht werden o.ä.), halten manchmal nicht so richtig gut. Find ich doof.
    • Mounties halten schon besser und lassen sich rückstandsfreier entfernen, Ist aber fummelig, sind zu unflexibel, da man die Pedale an vier Schrauben befestigen muss und so richtig schön ist das auch nicht. Für lau gibt’s die auch nicht.
    • Löcher bohren und Pedale mit Kabelbinder befestigen macht mir Augenkrebs.
    • Pedalboots sind eigentlich eine gute Lösung, sprengen bei 8 Pedalen inkl. Wah schon mal das Budget über 150€ und sind zudem auch sehr wuchtig.
    Was tun? Das System mit den Pedalboots gefiel mir eigentlich ganz gut. Flexibel, trotzdem stabil und man muss nichts am Pedal verändern. Pedalboots bietet auch Eck-Gummis an, die man aufs Brett schrauben kann, aber auch die kosten viel Geld.
    Also weiter nach ner Lösung geschaut. Gummiecken! Findet man im Baby-Zubehör um Ecken von Tischen zu sichern. Geht auch nicht… Kosten auch noch zu viel.
    Bei Amazon gesucht und das hier gefunden:
    02DA90A2-5208-4527-8A0D-42B9DC1A1455.png

    Gummifüße für Tischbeine 2cm Kantenlänge, 0,8 cm Höhe. 10 Stück 8,50€! Bingo. Wenn man die diagonal durchschneidet hat man 20 Ecken. Reicht für 5 Pedale.

    https://www.amazon.de/gp/product/B00A152ASE/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

    Gibt es auch noch in anderen Ausführungen. (Runde passen besser fürs Wah!)

    Also bestellt und einen guten Tacker gleich mit.
    Das Prinzip ist ganz einfach:
    • 2 Füße durchschneiden, ergibt 4 Ecken (Kostenpunkt: 1,70€ pro Pedal!)
    • An jede Ecke des Pedals eine Gummiecke.
    • Jede Ecke ans Board tackern (8mm Nadeln)
    • Pedal am Board befestigen.
    IMG_0138.JPG IMG_0139.JPG IMG_0140.JPG IMG_0143.JPG IMG_0141.JPG IMG_0145.JPG IMG_0137.JPG

    Hält Bombe was die seitlichen Kräfte angeht, bleibt aber flexibel um ein Pedal mal rausnehmen zu können. Zur Not kann man hier um das Pedal herum über eine Klammer oder Kabelbinder fixierend unterstützen. Aber nach oben ist das Pedal eh durch den Schaumstoff im Kofferdeckel gesichert. Beim Transport fällt da nichts raus.

    Rockt.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Eventmicha

    Eventmicha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    217
    Erstellt: 03.02.17   #2
    Coole Idee!!!!

    Ich spaxe meine Pedals immer mit (Fahrrad-)Kettengliedern anstatt Mounties fest. Da nehme ich idR auch nur 2 Stück pro Pedal. Hält Bombe, ich trete aber auch ganz schön zu!

    Ich find Klett und diese Pedaltrains auch nicht so toll - beim Transport im Softbag war mir immer min 1 Pedal "abgestürzt "!

    Seit n paar Jahren mach ich es wie früher - einfach nen Brett bzw. die "Gorm"(IKEA)- Methode und festspaxen....

    Gruß
    Micha
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. badguitarplayer

    badguitarplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    6.004
    Erstellt: 03.02.17   #3
    Eigentlich eine Topidee, ich mag solche DIY Freaks und diese 'Bastelsachen'! Das einzige was ich Mr.100% wieder zu nörgeln hätte, wäre der Umstand, dass diese Lösung recht unflexibel ist, was die Größe der Treter angeht.
    Leider sind ja nicht alle gleich groß. Mal schnell umstellen ist da auch nicht. Für ein dauerhaftes Board ist das aber natürlich eine Option ;)!
     
  4. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    392
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    210
    Erstellt: 07.02.17   #4
    So mache ich es auch, nur nehme ich statt der Kettenglieder Lochband aus dem Baumarkt. Eine Rolle kostet ca. 5 Euro, hab damit ca. 2,5 Boards ausgerüstet und noch immer Material übrig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping