Doch umsteigen auf E-Gitarre...

von Boudica, 22.03.07.

  1. Boudica

    Boudica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #1
    ja,ich weiss...mal hü mal hott...;)

    Wie wunderbar das man hier so schön anonym ist!;)
    Also,ich spiele ja z.Zt. auf ner klassischen Gitarre.Aber irgendwie juckts mich in den Fingern!
    Das ist mir etwas zu zahm das geklimpre...
    Ich habe einige Bücher angefangen mit Peter Bursch,Modern Acoustik Guitar (mit DVD)und Play Guitar.

    Brauch ich noch ein Buch um mich an ne E Gitarre "ranzutrauen",oder ist das was das eigtl. spielen angeht ungefähr gleich mit meiner?
    Nur die Technik müsste ich ja auch verstehn!!:o

    Hier gibts nur ne spiessige Gitarrenschule(ganz grässliche Stücke lernt man da),da brauche ich gar nicht hingehn,die schmeissen mich wahrscheinlich eh raus mit ner E.

    Ich hatte mal ne Anzeige aufgegeben,das ich nen Lehrer suche,wobei sich auch welche gemeldet haben,ich aber bis jetzt irgendwie zu feige war....:o
     
  2. Pyriander

    Pyriander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 22.03.07   #2

    Trau Dich; da kann nichts schlimmes passieren :-))

    Falls Du an einem Buch zunächst Interesse hast, kämen z.B Rock Guitar Basics (Peter Fischer) oder Kumlehns neues E-Gitarrenbuch in Frage.

    Gibt natürlich viele andere, die sind für Anfänger jedenfalls nicht schlecht.
     
  3. Takinese

    Takinese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #3
    Wenn du E-Gitarre spielen willst, dass kauf dir eine! Mit ~350€+ solltest du aber rechnen. Tja und dann such dir einen Lehrer. Sebstbeibringen geht, aber mit nem Lehrer kommst du schon schneller vorran. Und die wirst auch auf Fehler hingewiesen!
    E-Gitarre ist auch nicht so viel anders als ne klassische Gitarre. Also vom Grundhandling jedenfalls ;)
     
  4. Boudica

    Boudica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #4
    hast du ne Ahnung!:p

    Ich hab mal geschaut und ich dachte das wäre was für den Anfang:
    Ibanez grx 40 Jumpstart
    Wurde hier auch schon oft erwähnt..
     
  5. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Die Klampfe is ganz ok fürn anfang aber der Amp suckt.
    Hol dir am besten ne IBANEZ GRG170 oder was in der art und nen Roland Microcube.
    Kostet etwa 350 öcken zusammen aber mit den teilen kannste auf jeden ne menge spass haben.

    Ich hab selber mit so nen Set angefangen und früher oder Später kommte einfach drauf das was anderes besser geeignet wäre.
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 22.03.07   #6
    Es gibt schon einige Spieltechniken die man nur auf der E-Gitarre umsetzen kann. Das wären zum Beispiel Hammer On, Pull Off und (Finger-)Vibrato. Vielleicht wäre da ein Buch nicht schlecht, das Dir alle wichten Spieltechniken beibringt. Du findest aber auch einiges im Forum (z.B. im Workshop Bereich) und im weltweiten Netz. Mach mal einen Klick auf diese Seite hier.
    Damit dürftest Du Anfang gut klar kommen. Wenn Du etwas mehr ausgeben kannst, dann solltest Du Dir die Komponenten einzeln kaufen.
     
  7. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 22.03.07   #7
    Hö? Die Techniken gehen doch auf ner Konzertgitarre? Und leichte Vibratos bis ansatzweise Bendings doch auch...?
     
  8. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 22.03.07   #8
    Die Spieltechniken kommen auf einer klassischen Gitarre dann aber ganz anders rüber als auf der E-Gitarre. Man möge sie vielleicht "ansatzweise" hin bekommen, aber voll ausgenutzt werden sie dann doch eher bei der E-Gitarre. Wenn, dann will man sie ja richtig genießen. Ich denke auch das bei Nylonsaiten der Ton früher nach lässt als bei Stahlsaiten oder täusche ich mich da? Ja Bendings sind möglich. - Leider habe ich keine Klassische, von daher kann ich es vielleicht nicht ganz so gut beurteilen. :o ;)
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 22.03.07   #9
    Ich kann dir versichern, dass man diese Techniken bei der klassischen Gitarre genauso verwendet. Das sind nunmal charakteristische Spielweisen jeder Gitarrenart. Besonders das Vibrato ist von immenser Wichtigkeit und wird, ebenso wie bei klassischen Streichinstrumenten, sehr oft zur Tonbildung genutzt. Aber auch Hammer-ons und Pull-offs braucht man immer wieder. Und wenn der Threadsteller klassische Giatrre gelernt hat, kann er die Techniken wahrscheinlich auch schon. Also daran solls nicht scheitern.
     
  10. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 22.03.07   #10
    Vibrato macht man bei der Konzertgitarre nicht mit leichten Saitenziehen sondern man "wackelt" innerhalb eines bunds hin und her (ich bin eienr der wenigen, die das auch bei der E-Gitarre so machen). Hammer-on und Pull-off erst auf einer Konzertgitarre zu üben hat Sinn!! Man muss dort genauer spielen, exakt vorm bund, und mit mehr kraft.

    bitte?!??, ich brauch die dauernd :D könnte daran liegen dass ich ein absoluter fan des legatospiels mit HO und PO bin. Deswegen shreddere ich bie der E-Gitarre auch nicht sondern spiele alles mit H.O. und P.O.

    Ich habe nach 8 Jahren Konzertgitarre zusätzlich E-Gitarre angefangen und meine H.O.'s und P.U.'s klingen wesentlich leichter und flüssiger als bei so manch reinem E-Gitarrist, da ich sie Jahre lang jeden Tag 10 Minuten auf der Konzertgitarre geübt hab. Allgemein wird Konzertgitarristen vorrausgesagt, dass sie genauer spielen, wenn sie E-Gitarre anfangen. Der Hals ist eine kleine Umgwöhnungssache, aber ansonsten ist eine "klassische Vorbildung" das beste was einem zum E-Gitarre spielen anfangen passieren kann!!!

    auch meine E-gitarren-sitzhaltung ist klassisch :D
    aehnlich wie der gute rusty cooley : http://sjl-static11.sjl.youtube.com/vi/J3Eo1bXom2I/2.jpg


    Let's Rock!!
     
  11. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 22.03.07   #11
    Du solltest dir mal die Soundsamples von Ulli Bögershausen anhören. Der spielt nur Akustik solche Techniken auch ein. Ich weiß das, weil ich einige Bücher von Ihm habe und diese Techniken auch selber einsetze (bei E und A-Git). Der einzige Unterschied ist, dass du bei Bendings mehr Kraft brauchst (12er Saiten). :confused:

    Guckst du hier Ulli Bögershausen
     
  12. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.03.07   #12
    Hmm also du könntest vll mit Yngwie Malmsteen anfangen, is net so klassisch sondern neolkassisch, einfach mal nen paar lieder nachspielen (far beyond the sun is net schlecht), dann haste die geschichte ganz schnell raus. [ 5. Caprice von Paganini au net schlecht.] Die Gitarre kannste dann au so halten wie die klassische.
    Kann sonst nur sagen, dass auf einer akkustischen Gitarre spielen, ganz gut für die Technik ist, spiel au gern auf meiner Westerngitarre, und man merkt schon nen Unterschied.

    So long
    Quirrel ^^
     
  13. Boudica

    Boudica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #13
    Also ich werde auf jeden Fall auch weiter klassische spielen.
    Bin gerade an "stand by me".
    Das würde sich auf ner e wohl bissel komisch anhörn!;)

    Apropos,muss ich beim Kauf einer E-Gitarre eigtl auch drauf schaun,was ich für eine Musikrichtung spielen will?
    Also metal mag ich nicht!(net hauen);)
    Soll einfach so quer Beet sein!Passt da ne Ibanez?
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 24.03.07   #14
    Im Prinzip kann man mit jeder Gitarre jede Stilrichung spielen. Aber es gibt dann doch Spezialisten, die das eine besser könenn als das andere.
    Ibanez stellt aber eigentlich Allroundgitarren her, mit denen man als Anfänger alle Richtungen offen hat.
     
  15. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 24.03.07   #15
    Why not??? Schließlich spielen einige andere sogar noch Blas- oder Schlaginstrumente neben der E-Gitarre.
    "Stand by me" mit E-Gitarre komisch anhören??? Klick hier

    1ter Absatz: Jein, denn wenn du z.B. ein Multieffekt hast kannst du fast alles spielen (wenn auch nicht zu 100% Gitarren bzw PU-Authentisch).
    2ter Absatz: Ansonsten ist ne Ibanez Fat oder Doublefat Strat recht vielseitig.
     
  16. Boudica

    Boudica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #16
    Nee,mit "auf jeden Fall Klassische weiterspielen" meinte ich noch zusätlich zur E.
    Um nicht zu "schluderig" zu werden,was das sauber spielen angeht!
    Oder wenn ich mich einfach mal in Garten setzen will,oder sie irgendwohin mitnehm!;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping