Doofe Frage: Gitarrenamp + Bassbox = geht das???

von kiagualuna, 15.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kiagualuna

    kiagualuna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe für meinen Bass eine Bass Box (1x12) an dem ein Little MarkBass II hängt. Nun habe ich mir eine E-Gitarre zugelegt die ich derzeit ebenfalls über meine Bass-Anlage (clean) spiele und gelegentlich per Kopfhörer mit einem Yamaha THR.

    Ich hätte nun gerne für meine E-Gitarre echten Röhrensound und liebäugele mit dem Blackstar HT 5. Nun frage ich mich ob es ausreichend ist einen Blackstar HT 5 Head zu kaufen, den an die Bassbox anzuschließen und ggf. später mal eine echte Gitarren-Box dazuzukaufen. Oder klingt das scheiße und macht keinen Sinn???
    Ich möchte mit dem Röhrenverstärker auch mit (leichterer) Verzerrung spielen können. Funktioniert das auch mit der Bass-Box?
    Bei der Box handelt es sich um eine FMC 112 Neo L , 250 Watt. Kann die Box im Zweifel vielleicht sogar schaden nehmen durch den Gitarren-Amp und die Gitarre? Da ich im Wohnzimmer spiele drehe ich meist nicht zu sehr auf, schon um keinen Stress mit den Nachbarn zu bekommen.

    Mein Budget ist nicht sonderlich groß und der Platz in meiner Wohnung auch nicht, so dass es ziemlich praktisch wäre wenn das geht: Gitten-Amp + Bassbox. Dann brauch ich nur den Amp umstöpseln.

    Wenn die Idee blöde ist, wäre ich aber besser bedient von vorn herein einen Blackstar HT 5 Kombo zu kaufen.

    Ich frage mich das, weil auch gerade zwei Heads auf Ebay angeboten werden (wobei der eine ein älteres Modell zu sein scheint).

    Ihr merkt, ich bin noch bißchen Neuling im E-Gitarren-Bereich und würde freuen ein paar aufschlussreiche Antworten zu bekommen bevor ich einen Fehlkauf mache.
     
  2. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.670
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 15.01.17   #2
    Technisch funktioniert das, wie es klingt musst du selbst ausprobieren.
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.243
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 15.01.17   #3
    Den Gitarrensound formt auch der Lautaprecher und die Box sehr viel mit, und die Basser verfolgen da ganz andere Konzepte als wir es tun.

    Wies klingt musst Du testen, erfahrungsgemäß klingts doof.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #4
    Wenn es klingt und die Impedanz passt....ausprobieren.

    Spezialisierte Bassspeaker haben aber eine andere Frequenzgangkurve
    als Gittarrenlautsprecher, bei denen weder eine möglichst tiefe Grenzfrequenz,
    noch Frequenzganglinearität von Vorteil sind.

    Aber da in früheren Zeiten alles für alles gebraucht wurde und unser Hörempfinden
    von diesen Ergebnissen geprägt ist, funktioniert es häufig sehr gut.
    Beispiel: Fender Bassman und eine 15´er, eine tolle Kombi für Gitarre, beim Bass eher mäßig
    SRV hat 15´er für seinen Sound eingesetzt wogegen Billy Sheehan 12 nutzt. Verkehrte Welt, aber gut.

    (Gitarrenlautsprecher sind eigentlich bezüglich Grenzfrequenz und Linearität so
    ziemlich das übelste was käuflich zu erwerben ist, aber Gitarren klingen damit einfach geil,
    weil die nervigen Ätzfrequenzen von den miesen Lautsprechern gar nicht erst übertragen werden.)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.243
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 15.01.17   #5
    In den früheren Zeiten waren die jeweiligen Lautsprecher auch noch deutlich näher aneinander. Allein die G12H mit 55 bzw 75 hz Resonanzfrequenz, die klingen eigentlich recht ähnlich, aber der 55er war die Bassversion.

    Die Größe des Tellers hat auch nichts damit zu tun, es gibt viele 15er und 10er Gitarrenlautsprecher, genauso wie 12er Basslautaprecher.

    Die krasse Aufteilung kam erst dann, als man für die Basser angefangen hat, eigene Geräte zu entwickeln, die nicht auf Gitarrenkram basierten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #6
    Eben, TSP und Frequenzgang sind ausschlaggebend für den Einsatzzweck.
    Kein Mensch benötigt z.B. eine Gitarrenbox mit 30Hz unterer Grenzfrequenz,
    beim Bass kann das schon mal erforderlich sein.

    Aber vorherzusagen, dass aus einer Box wo Bass draufsteht nichts brauchbares
    für Gitarre rauskommen kann, ist reine Spekulation --> ausprobieren
     
  7. kiagualuna

    kiagualuna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #7
    Also die Box hat 8 Ohm und der Head sowohl 8 als auch 16 Ohm Ausgang, das passt also schon mal.
    Ich denke ich probiere das dann mal und biete da nachher mit auf Ebay. Das wichtigste ist, dass ich mit der Kombi nichts kaputtmachen kann (denn ich spiele ja nach wie vor auch noch ab und zu Bass, brauche die Bass-Box dafür auch noch und hab sie ziemich lieb;-).
     
  8. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #8
    Vorsicht, wenn die Bassbox noch einen Hochtöner hat.
    Piezos vertragen sich überhaupt nicht mit Röhrenamps
    und alle Hochtöner übertragen Frequenzen, die man bei Gitarre definitiv nicht haben will.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.243
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 15.01.17   #9
    Es ist schon n Erfahrungswert, bin selbst ne Zeit lang zweigleisig gefahren und hab rumprobiert :engel:
     
  10. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #10
    Es gibt eine Reihe von Speakern, die für beides geeignet sind.
    Mir ist da z.B. ein Eminenz 12´er in Erinnerung, mit einer Resonanzfrequenz von 35 Hz,
    mit dem man durchaus auf 30 Hz Grenzfrequenz und leicht darunter kommen konnte.
    Daneben gibt es jede Menge Bass 15´er, die mit Gitarre richtig gut funktionieren.
     
  11. kiagualuna

    kiagualuna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #11
    Oh, die Box hat glaube ich einen Hochtöner!

    Hm....

    Dann sollte ich vielleicht doch die Finger von dem Head lassen und auf den HT5 Kombo sparen. Zumal ich gerade festgestellt habe, dass ich ja auch noch ein spezielles Kabel dazukaufen müsste, da meine Box nur Speakon-Anschlüsse hat und der Head Klinke. Mit Versandkosten und Kabel dazu hätte ich dann am Ende mehr Geld ausgegeben falls es doch nicht klingt und ich nachträglich eine Gitarrenbox dazu kaufen müsste (der Head steht schon bei 180 Euro ohne Versand).
    Also irgendwie üben kann ich ja trotzdem solange bis ich die Kohle für den Kombo zusammengespart - habe ja noch den Yamaha THR. Es soll für das Geld auch wirklich klanglich und dynamisch eine Verbesserung sein, sonst kann ich wie gesagt erstmal bei meinem THR bzw. Bass-Equipment für clean und leises üben bleiben.
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.01.17 ---
    Also Instrumente mit Piezos stöpsel ich da sowieso nicht rein, aber wenn Hochtöner problematisch sind lasse ich es lieber.
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.243
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 15.01.17   #12
    Macht den Sound halt spitz, wenn man den nicht abschalten kann.

    Würde aber vom HT5 Combo abraten, ich finde die machen den Sound der Kästchen echt mies.
     
  13. kiagualuna

    kiagualuna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #13
    Abschalten kann man da leider nichts und einen spitzen Sound will ich wirklich nicht.
    Kannst du denn im unteren Preissegment eine Gitarren-Box empfehlen die mit dem HT5 Head zusammen 'ne gute Figur macht?
     
  14. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #14
    Äh????
    Piezohochtöner!

    Und für das stille Kämmerlein zum üben gibt es kaum etwas besseres als den Yamaha.
     
  15. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    371
    Erstellt: 15.01.17   #15
    Du kannst ja den HT abklemmen, ausbauen oder abschaltbar machen
     
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.243
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 15.01.17   #16
    Palmer 112 mit WGS ET90
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. kiagualuna

    kiagualuna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #17
    Ich habe leider von Physik / Technik nicht den blassesten Schimmer - daher das Piezo-Missverständnis! :engel:
    Ich komme ursprünglich aus der rein akustischen Ecke (Klassikgitarre, Geige da musste ich mich bisher nicht um Physik und Technik kümmern).
    Deshalb kann auch nichts selber umbauen. Vielleicht sollte ich mich in die Thematik mal versuchen etwas reinzufuchsen, das wird aber bestimmt nicht auf die Schnelle mal eben so gehen. Das heißt, Umbauten müsste ich jetzt erstmal im Laden machen lassen und das kostet erstmal wieder. Ich weiß nicht ob sich das Experiment dann finanziell noch lohnt.
     
  18. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    371
    Erstellt: 15.01.17   #18
    Was evt. auch mal einen Versuch wert wäre den Piezo einfach mit einem Stück Pappe zukleben
     
  19. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 15.01.17   #19
    Das nützt wenig, wenn die Ausgangsspannung des Röhrenamps das Ding grillt,
    besser gesagt, das Hochtonproblem löst sich so gerne mal von alleine.
     
  20. kiagualuna

    kiagualuna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.01.17   #20
    Ok, mit Pappe zukleben das würde sogar ich noch hinkriegen :rolleyes:, aber wenn sich das Hochtönerproblem dann von selber löst, äh "grillt" :eek:, dann lass ich das lieber!
    Wie gesagt, ich habe die Box ziemlich lieb und will sie auf keinen Fall schrotten.
    Der Ebay-Head liegt nun schon bei über 200 Euro und die Auktion läuft nur noch 30 Minuten, also ich lass davon erstmal die Finger und spare lieber bis ich mir was wirklich Vernünftiges mit Gitarrenbox leisten kann (egal ob als Kombo oder getrennt).
     
Die Seite wird geladen...

mapping