Doppeltrigger bei der Bassdrum mit Roland TD-8

  • Ersteller mchprivat
  • Erstellt am
M
mchprivat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
hallo,

ich habe mir endlich mal ein e-drum-kit geleistet, bin soweit mit den möglichkeiten auch ganz zufrieden. ich habe jetzt aber ein dickes problem. beim treten der bassdrum auf einem kickdrum von roland kd-80 mit mesh-head-fell werden immer doppeltrigger erzeugt, weil der schlegel im getretenen zustand kurz zurückprallt. wenn ich mit den werten mask-time, retrigcancel, scantime usw. probiere, kommen nur schlechte ergebnisse heraus. man kann die doppeltrigger durch diewe werte zwar unterbinden, dann werden aber bei schnellen triolen zum beispiel einige schläge einfach weggelassen. spanne ich das fell runter, ist alles zu labberig, zudem kann der trigger dadurch zerstört werden. ich habe das internet schon nach lösungen durchforstet, aber wirklich nichts richtiges gefunden. hat jemand von euch zufällig vielleicht ähnliche probleme und bisher eine lösung gefunden, die meisten drummer scheinen sich damit abfinden zu wollen, das scheinen dann die grenzen des e-drummings zu sein ... . ach so, ich habe bei ebay ein so genanntes anti doppeltrigger pad gefunden, dass genau meine probleme beseitigen soll. scheint neu zu sein das zeug, hat jemand einen anderen tipp von euch, sonst kauf ich das vielleicht einfach mal, vielleicht bringts was? merci & gruß chris
 
Eigenschaft
 
M
mchprivat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
hallo,

wollt mich zurückmelden, ich saß den ganzen abend am edrum und hatte wirklich ne menge spaß. ich hab das anti doppeltriggerpad heute von dem ebayer bekommen, es ist der reine wahnsinn. ich habe das teil auf mein fell geklebt, und siehe da, nix mehr mit doppeltriggern! einfach genial, man kann die scanwerte so fein einstellen, dass wirklich jeder minimalste kick von edrummodul erfasst wird, ohne dass ein doppeltrigger ausgelöst wird. man kann sich also definitiv spielereien mit mask-time-werten usw. sparen, das teil war sein geld wert, hab nen 10er bezahlt und wirklich nur fun. zudem ist der anschlag jetzt nicht mehr so matschig, vom gefühl her wie ne echte bd mit etwas kick, genau so wollt ich das haben. ich hab mir jetzt mal den spaß gemacht und offbeats gespielt, um doch noch ein doppeltrigger zu provozieren, hat aber nicht geklappt, ich habe die bd so gespielt, dass zwei schläge entstanden sind, na ja spielereien, um die eigenen grenzen auszutesten. das pad war jedenfalls ne gute kaufentscheidung, bei ebay als anti doppeltriggerpas zu bekommen. damit sind die grenzen des edrummings dann wieder etwas weiter nach hinten verschoben ... keep on drumming X chris
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Also es hört sich an als ob Du die ominösen anti-doppeltriggerpads verkaufst. Netter Versuch.
 
XROL
XROL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.10
Registriert
22.11.06
Beiträge
179
Kekse
19
Ort
Österreich
Klingt in der Tat etwas nach Werbung.
 
M
mchprivat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
hallo,
ne, verkaufen tu ich die teile nicht. möcht nur helfen, falls jemand genau die gleichen erfahrungen gemacht hat wie ich und am verzweifeln ist. roland hilft hier nicht wirklich weiter, der support ist schweineteuer, und die ziehen sich darauf zurück zu sagen, ich soll meine spielweise anpassen und sauberer spielen. ich wollt nur meine erfahrung kund tun, habe bewusst auf eine artikelnummernennung verzichtet, um genau diesen vorwurf zu vermeiden. soll jeder denken, was er will, wir sind ein freies land ...
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.10.21
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.016
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
nunja - außer den Hinweisen auf dieses Triggerpad sind keine weiteren Beiträge von Dir zu finden :gruebel:

Viel läßt sich übrigens auch mit der richtigen Spannung des Mesh's erreichen.
Kann man bei den Roland's die höhe bzw. den andruck an das Fell des Triggerkegels nicht einstellen? auch damit kann man viel erreichen, wenn das möglich ist.

Auch das verwenden eines Schutzes kann zu einem Erfolg führen.
http://www.musik-service.de/evans-eqpb-1-patch-black-prx395751788de.aspx
 
M
mchprivat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
hallo,
ja, die Fellspannung kann man regulieren. Wenn das Fell etwas lascher gespannt wird, kann man die Fehltrigger auch einschränken. Es kommt jedoch hin- und wieder mal sporadisch zu Fehltriggern. Weitere Einstellungen was die Höhe des Cichions betrifft, kann man bei dem Kickmodul aber nicht einstellen. Das würde auf Kosten der Triggersensibilität gehen, die kann man ggf. ja auch direkt am Soundmodul bei den Triggerwerten einstellen. Nee, die Ursache scheint mit weiterhin ein mechanisches Problem zu sein. Der Schlegel prallt ja aufgrund derr Felleigenschaften ein zweites Mal, das habe ich wie gesagt jetzt durch das gekaufte Pad im Griff. Nochmals die Betonung, damit wollt ich wirklich nur helfen, und keine Missverständnisse provozieren. Habe mich wegen meines Problems deshalb bei euch neu angemeldet. So ist es halt, immer erst wenn man ein problem hat, geht man zum Arzt, so auch mit diesem Forum. Ich hätt mich hier nicht angemeldet, wenn ich kein Problem gehabt hätte, dafür habe ich zu wenig Zeit ...
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Das Problem solltest Du mal von einer anderen Seite angehen.

Der Schlegel prallt, weil Du Ihn nach dem Schlag ans Fell presst und nicht zurücknimmst.
Das ist eben, wie bei Roland schon gesagt, ein spieltechnisches Problem. Setz mal nach einem schlag sofort die Ferse ab und press nicht den Schlegen ins Fell. braucht etwas Übung, ist aber die sauberste Lösung.
 
M
mchprivat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.09
Registriert
06.05.09
Beiträge
6
Kekse
0
hallo,
ja, das geht bei vierteln und achteln gut, aber wenn ich zum beispiel ein dumm du dumm du dumm du dmmm spielen müsste, hätte ich durch die fersen-hacken-technik insgesamt 14 fussknöchelbewegungen anstelle von eigentlich 7 fersenbewegungen, das ist bei mir noch nicht möglich ... auch rein kräftemäßig ...
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.10.21
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.016
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Weitere Einstellungen was die Höhe des Cichions betrifft, kann man bei dem Kickmodul aber nicht einstellen. Das würde auf Kosten der Triggersensibilität gehen,
wäre nmM bei der Kick jetzt nicht so das große Problem. Hast Du es mal mit einem'weicheren' Beater versucht - aber naja, mit den Mouse-Pads ;) hast Du das ja gelöst.

Bob hat das mit der Spieltechnik ja schon angesprochen - das Prellen hättest Du bei einer A-Drum aber dann auch, nur sieht man es da nicht so schön auf dem Bildschirm :D
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
hallo,
ja, das geht bei vierteln und achteln gut, aber wenn ich zum beispiel ein dumm du dumm du dumm du dmmm spielen müsste, hätte ich durch die fersen-hacken-technik insgesamt 14 fussknöchelbewegungen anstelle von eigentlich 7 fersenbewegungen, das ist bei mir noch nicht möglich ... auch rein kräftemäßig ...
Bei schnellen Bewegungen nutzt Du das Rückprallen sogar als Vorteil, du musst nur den Fuß schnell genug wieder abheben und nicht runterpressen. Das bedeutet zwar, das der Fuß kurz schwebt, aber das muss so sein.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben