Double Bass -> klingt komisch

von ali3, 28.03.08.

  1. ali3

    ali3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Mal ne frage ( bin nich der drummer der Band)
    aber das Problem ist, dass sich Doublebass garnicht so klingt wie es klingen sollte .. irgendwie hört sich das bei anderen Bands ganz anders an als bei uns am Schlagzeug ... vllt stimmt da was mit der Bass drum nicht? da liegt nämlich was drin (kissen usw.). aber beim rausnehmen hört man auch keinen unterschied .. und die ist nicht geschlossen .. oder ist die vllt garnicht geeignet für den "üblichen" metal oder hardcore doublebass ton?

    danke schonma :D ^^

    mfg
     
  2. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Naja das Geräusch der Bassdrum hängt von seeeehr vielen Faktoren ab. Die verwendeten Felle, Stimmung, Dämpfung (deswegen das Kissen ;) ), verwendete Beater der Fußmaschine...
    Was genau meinst du denn mit "komisch"? Kann es sein, dass die Bassdrum einfach nur schlecht gestimmt ist?
    Nicht geschlossen interpretier ich jetz mal als "hat n Loch im Reso". Ist nix ungewöhnliches, ich glaub mittlerweile hat die Mehrzahl der Drummer ein Loch, das verändert das Spielgefühl und vereinfacht die Mikrofonierung.
    Am besten wärs natürlich, du fragst euren Drummer, ob ihm der Sound gefällt oder ob er evtl. was ändern würde damits besser klingt.
     
  3. Tizii

    Tizii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.08
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Kisslegg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #3
    also ich glaub eher dass das resofell komplett fehlt:confused: vielleicht irre ich mich auch! aber ich würde ehrlich gesagt echt auf die stimmung des fells achten.. kann schon sein dass das einfach zu wenig oder zu fest gespannt ist! eigl. ist ein schlagzeug für jeden stil zu gebrauchen! kommt auf die stimmung der felle und die ganze technik wie der drummer spielt und natürlich auf den aufbau des drumsets auf--> tut hier glaub nichts zur sache! sorry!


    ja und viele hardcore/metal bands verändern ihren sound auch mit dem PC und den programmen!

    wie fonsää gesagt hat: frag euern drummer einfach obs ihm so gefällt !
     
  4. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 28.03.08   #4
    vll meint er auch den sound auf der CD mit ner ABGENOMMENER Bassdrum ^^ mit allen möglichen tollen Effekten (EQ, Kompressor, was weiss ich) noch dabei ... das klingt wohl schon anders, als einfach nur Naturbassdrum ^^
     
  5. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Erstmal Vielen Dank für die Antworten.
    Dem Drummer gefällt das ja auch nicht. Aber er kennt sich halt auch nicht gut damit aus. Wie sind alle noch Amateure ^^.
    Hmm ja könnte sein, dass die Bands das bearbeiten und sich das "in Natura" ganz anders anhört. ABer dann wird das auch bei Live-Auftritten mit Effekten "geschmückt" ^^" ?!

    Was bräuchte er denn dann für ein "Effektgerät" ?!
     
  6. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 28.03.08   #6
    hallo ali!

    ein effekt kann nur signale bearbeiten die in den effekt geschickt werden,
    wenn dir der sound ohne effekt nicht gefällt wirds mit effekt nicht anders sein.

    kauft euch anständige felle für die bassdrum und stimmt diese entsprechend.

    nahezu jeder der großen fellhersteller hat eine empfehlung welche felle für
    welche musikrichtung gut geeignet sind --> richtet euch beim einkaufen danach,
    dann kann auch nicht viel daneben gehen.

    ein falam slam pad aufs fell geklebt oder eines dieser danmar metal patches
    und fertig ...


    glg

    r
     
  7. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 29.03.08   #7
    ...nicht zu vergessen, dass die ganzen Doublebassfetischkapellen ihre BDs triggern, um da überhaupt noch einen klaren "Attack" zu erzielen. Ohne Trigger dröhnen die meisten BDs nur noch, gerade in kleineren Proberäumen oder so...
     
  8. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 29.03.08   #8
    AAAAHHH ***bescheißen*** ;)

    kleiner spasz am rande :great:
     
  9. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 29.03.08   #9
    ...tja, anders ists leider nicht möglich... oder eben sein lassen mit der DB :D
     
  10. fettschlumpf

    fettschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #10
    ich muss da mal dazwischen ... äh wamsen .... :evil:

    wenn bei mir jemand neues in den proberaum kommt, rennt er erstmal um die bassdrum rum und sucht den trigger. mit etwas geübtem gehör zum einstellen der felle und passendem equipment, klingt die nämlich ohne bescheißerei saufett! :cool:

    klar, für aufnahmezwecke alleine reichts nie, weil man da ja mindestens gegen 2 gitarren tritt.

    Remo Pinstripe Bassdrumfell
    + Remo Falam Slam
    + Tama Eier Cobra Beater, Filz
    + Einstellen
    ----------------------------------
    = DICK!
    ===================
     
  11. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #11
    Also das heißt, dass der Drummer neues Equip braucht (z.b. das genannte)? Oder reicht es das jetzige richtig einzustellen? Wie stellt man das denn ein?^^
     
  12. fettschlumpf

    fettschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #12
    Wie gesagt Einstellen nach Gehör. Es spielen viele Frakturen eine Rolle ... äh Faktoren ... :rolleyes: Vielleicht spielt er ja auch Scheiße :eek: ;) Späßchen

    Am wichtigesten für mich sind 2 Sachen:

    Das Spielgefühl, dass man beim Treffen des Schlagfell's hat ... nicht wabbelig und nicht zu straff.

    Und dann sollte man den von den Anderen angesprochenen "Dröhnpunkt" nicht erreichen ... das machen nur die Punkers über uns in dem Raum. Ich hab das Schlagfell nur leicht angezogen und das Reso etwas mehr, aber nur wenig. So gibts schön Kick und die richtig tiefen Frequenzen krabbeln schön gewaltig übern Teppich ohne, dass es dröhnt.

    Für den satten Kick hilft das Remo Falam Slam ungemein.
     
  13. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
  14. Neaera666

    Neaera666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.08   #14
    also ich würd mal nen anderen drummer ( der mehr ahnung hat ) aus eurer gegend fragen
    ob er euch die stimmen kann und wenns dann nicht besser is das würd ich mir ne neue kaufen !

    LG Schink
     
  15. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 21.04.08   #15
    Soviel Geld hat leider nicht jeder, vom Sinn mal abzusehen. Eine neue Bassdrum kauft man eigentlich nur beim Kauf eines kompletten Sets, nur die Bassdrum zu kaufen wäre auch aus finanziellen Gründen Unsinn (kostet weniger im Set).
    Ein anderer im Stimmen erfahrener Drummer könnte euch die Bassdrum stimmen, doch wäre es sicherlich von Vorteil, wenn eurer Drummer das auch lernt. Wie das Stimmen der Saiten bei der Gitarre oder beim Bass gehört das eben auch zum Standard-Repertoir eines Drummers.

    mfG,
    ahead
     
  16. Marc666

    Marc666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    29.08.08
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Deutschland/Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 21.04.08   #16
    1. Neue Felle kaufen (im Laden zur Musikrichtung beraten lassen)
    2. Die Felle ordentlich stimmen (oder von jemandem der das kann stimmen lassen)
    3. Danmar Powerkick Pad oder Danmar Metalkick Pad kaufen (Das Metalkick ist schon sehr extrem, aber du hörst die Bass in der Probe zu 100 % raus :great: )

    So hab ich das bei meiner Bass auch gemacht und ich könnte kaum zufriedener sein. ;)
     
  17. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 21.04.08   #17
    Grüss dich, ali3!

    Erst einmal: Steckt eure Erwartungen nicht allzu hoch! Wie ich lese seid ihr Amateure. Übernehmt euch also nicht gleich schon am Anfang ;) Das ist nichts schlimmes! Ich kenne genug Frischeingestiegene, welche sich nicht hier an ein Board oder sonst wen wenden, sondern sich für teures Geld Zeugs zusammenkaufen, von welchem sie keine Ahung haben, immer in der Hoffnung, dass ihr Set dann genau so klingt wie das jenige vom Herrn neben an auf der CD.
    Denn das ist, wie hier bereits schon zu lesen war, aus zahlreichen Gründen praktisch nie der Fall.
    Vielleicht spielt auch das Drum eueres Schlagzeugers nicht in der oberen Topliga mit^^
    Wenn ich weiterlese: Er spielt ohne Reso, kennt sich leider nicht so gut aus (schade auch, dass er sich nicht persönlich hier melden kann), hat bestimmte Klangvorstellungen seiner BD (was schon mal gut ist), aber kriegt diese aufgrund seines noch fehlenden Wissens nicht auf die Reihe. Korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege!

    So...
    Ich denke mir mal, dass mit eurer BassDrum alles in Ordnung ist. Mögliche Faktoren könnten das fehlende Reso, die falschen Felle, eine zu massive, falsche oder (im Verhältnis zur Proberaumakkustik) vielleicht fehlende Dämpfung und, was in meinen Augen der fast entscheidenste Punkt wäre: Das fehlende KnowHow für eine gute Stimmung sein.

    Euer Drummer sollte sich vielleicht erst einmal in die Materie einlesen. Denn das Stimmen eines Schlagzeugs will erst einmal gelernt sein. Beherrscht man die wichtigsten Aspekte, und ist man fähig, eine Bassdrum nach seinen Vorstellungen zu Stimmen, geht's weiter, in dem man sich die Fähigkeit aneignet, BassDrums nach individuellen Bedürfnissen, Raumverhältnissen oder gewünschten Sounds zu stimmen. Bis das einigermassen beherrscht wird, steckt man meist schon tief in der Schlagzeugwelt drin.

    Deshalb: Lass euch nicht unter Druck setzten, und vor allem: Tut dies auch nicht mit eurem Drummer. Zieht euch lieber jemanden zu Rate, der das beherrscht oder der da weiterhelfen könnte.
    Hätte ich nicht (und das geht hier wahrscheinlich allen so) in all den Jahren etliche Stimm-Workshpos besucht, hätte ich wahrscheinlich heute noch keine Ahung vom Stimmen.

    Bevor ihr also einfach darauf los kauft, informiert euch erst über das Angebot, die verschiedenen Felle. Besprecht, wie ihr vorgehen wollt, ob ihr in Neukäufe investieren wollt (oder ob ihr erst noch das aufgespannt Fell optimiert), und kauft dann zusammen mit einem Fachkundigen ein neues Fell, oder lasst euch in einem gut sortierten Laden dazu beraten.
    Über Bassdrumfelle findet ihr übrigens auch hier im Forum eine ganze Menge.

    Bevor ihr dann aber ein neues Fell (und vielleicht ein, zwei Accecoires wie Falam Slam oder andere Beater) kauft: Informiert euch erst über das Stimmen, und lest euch etwas in die Materie ein. Da gibt es schon das ein oder andere, was es zu beachten gilt.

    Ich empfehle, erst einmal etwas in der Materie "Stimmen" zu lesen, um dann das Optimalste aus eurer BD rauszuholen. Experimentiert mit dem, was ihr habt: Fell und Dämpfung. Das dürfte erst einmal reichen.
    Wenn das nicht genügen sollte, entscheidet über einen Neukauf. Dann am besten gleich Schlag- und Resofell.

    Tipps findet ihr jede Menge hier im Forum, oder unter dem DrumTuning-Bible-Link, der ja bereits gepostet wurde (dort findet ihr vor allem auch Tipps und eine Übersicht über die verschiedenen Felltypen und deren Eigenschaften. Und wie sich die dann auf den Klang auswirken).

    Ansonsten: Euer Schlagzeuger soll sich ohne Probleme für weitere Inputs, Infos und Anregungen hier melden, damit ihm geholfen werden kann.

    Bei weiteren Fragen: Einfach hier posten!



    Alles Liebe,

    Limerick
     
Die Seite wird geladen...

mapping