Double Bassdrum: wohin mit der Ferse???

von paice, 19.07.04.

  1. paice

    paice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #1
    Hallo
    Wo habt ihr beim Double spielen die Ferse?
    Ist es besser sie auf der Fußmaschine zu lassen oder das ganze Bein zu bewegen??
    Gruss cedric
     
  2. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 19.07.04   #2
    ich habe immer beide fersen oben (heel up)
    es ist ganz einfach geschmackssache, wenn ich die ferse unten lasse (heel down) schmerzt mir dann irgendwann so ein muskel. und richtigen druck bekomm ich eh nie drauf.

    mach das womit du besser zurecht kommst, keine technik hat irgendwie wirkliche vorteile gegenüber der anderen
     
  3. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 20.07.04   #3
    Naja, Heel Down lässt sich leichter kontrollieren. Dafür ist Heel Up aber lauter und schneller.
     
  4. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #4
    Ich spiele und übe beide Methoden.
    Heel down spart Kraft und ist leise, dafür bin ich mit Heel up schneller, es ist lauter und anstrengender.
    Der Grund warum ich das beides übe, ist um dynamisch spielen zu können.
    Es klingt echt ziemlich geil, die Bassdrum nicht stumpf in 32teln durchlaufen zu lassen, sondern zwischendrin auch diverse Akzente einzubringen.
    Aber da ich mit heel up schneller bin, benutze ich diese Technik weit mehr.

    edit:
    @paice
    Heel up muss nicht zwangsläufig heißen, dass man das ganze Bein benutzt!!

    (spiele btw aus guten Gründen mit einem DBpedal und nicht mit zwei BDs.)
     
  5. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 20.07.04   #5
    :eek:
    Gott, bist du's?
     
  6. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #6
    Nein, nur ein irrer der ab 13:00 (vorher ist es wegen der Nachbarn nicht gestattet) den Rest des Tages am Schlagzeug verbringt. (nicht zu ernst nehmen, ich bin schon im Besitz eines Lebens in dem Musik nicht im Mittelpunkt steht und das gilt auch nur, wenn ich Urlaub habe)
    Zudem ist 32tel ja jetzt keine Aussage, dass es schnell ist.
    Es kommt auf die bpm Zahl an.
    Z.b. 32tel bei 70 bpm sind das gleiche wie 16tel bei 140 bpm.
    Also nicht sehr schnell. Aber wenn ich von "stumpf 32tel durchlaufen lassen" spreche, meine ich schon so etwa ab 100 bpm aufwärts.
     
  7. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 21.07.04   #7
    Für leise Sachen benutze ich auch Heel Down. Aber üben tue ich momentan fast nur Heel Up, um schnell zu werden.
     
  8. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.07.04   #8
    ich hab die verse auch nur oben... als ich mit drummen anfing hatte ich sie immer unten. bis ich merkte dass mit verse oben viel mehr kraft möglich is, und so der sound kräftiger und druckvoller rüberkommt.

    ich kann garnich mehr anders :rolleyes:
     
  9. Thornscape

    Thornscape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.04   #9
    Ich bin auch Nutzer von Heel Up, ist für mich inzwischen, wohl auch wegen der Übung, weit entspannender und einfacher. ;)
    Wobei es auch bei Heel Up große Unterschiede der Spielweise gibt - wie sehr man das ganze Bein benutzt oder praktisch nur den Fuß.
    Ich denke jeder findet für sich nach einer bestimmten Zeit und Übung zur "perfekten" Technik.
     
  10. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 22.07.04   #10
    Stimmt. Früher habe ich immer das ganze Bein benutzt. Das ging dann aber immer auf die Oberschenkel. Nun habe ich die Federspannung um einiges erhöht und springe einfach mit dem Fußballen nach oben und lass ihn dann wieder fallen.
     
  11. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.07.04   #11
    Man könnte hier vielleicht von jedem einzelnen seine erfahrung erfragen. :rolleyes:

    Fast immer is es doch so (so wars bei mir) das man die zwei methoden von denen man gehört (gezeigt/gelernt) hat, einfach mal ausprobierte und mit der zeit seine eigenen erfahrungen gemacht hat. Was man dann am besten konnte oder man am besten mit klar kam is doch jedem selbst überlassen.

    Ich hab die erfahrung gemacht das man mit heel up mehr power und geschwindigkeit hinbekommt!
    Für's gefühl volle spielen (wenn man es im doublebass spiel denn so bezeichnet) benutze ich eher heel down!

    Es kommt meiner meinung nach auch nicht argh so auf die technik an die man benutzt zum üben, sondern man sollte mehr darauf achten (egal was man spielt....snare,toms,bass) das man lernt entspannt und nicht verkrampft zu spielen. Das ist meiner meinung nach die halbe miete, welche technik dann besser ist, für jeden persöhnlich, ist geschmack sache!
     
  12. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.07.04   #12
    Kmmt drauf an, bei leichten, langsamen Stücken heel down, wenn's schnell wird, oder wenn ich's schnappen lass, heel up.
     
  13. julian.pohl1

    julian.pohl1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    4.08.04
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #13
    ich spiele heel up. Heel down tut nach einer weile im gelenk weh und ist zu leise.

    ihr müsst mal 16tel triolen mit doublepedal spieln, geht voll ab und dann zu 16teln wechseln
     
  14. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 25.07.04   #14
    Heel up meistens nur bei durchgängigen Doublebass Passagen, abendzu auch für Akzente. Aber normal heel down, weil das vom Spielgefühl viel angenehmer ist. Man hat mehr Kontrolle. Klar mit Heel up hat man mehr Power aber das feeling geht bei mir dann zurück.
     
  15. S-I-U-Drummer

    S-I-U-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #15
    Wenn ich langsam spiel hab ich die Verse unten, wenns schnell gehn soll oben.
     
  16. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.07.04   #16
    bei mir ist es so, dass ich, wenn ich langsam spiele, sind meine verse auf dem pedal noch so halt drauf, sobald ich schneller werde, dann gehen meine verse hoch und ich spiele nur noch mit meinem fussballen und zehen, mein double-bass-style halt...

    tschüss,
    Bdsd
     
  17. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.07.04   #17
    ...ich spiel eigneltich nur heel up...strengt aber halt sau an...üb zurzeit insges so 1.5 std am tag dfp...aber immer mit pausen, weil länger als 15 min halt ichs net aus...des zieht in den oberschenkeln vor allem noch im linken...
     
  18. theuncurable

    theuncurable Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.04   #18
    Heißt das, dass sich deine Oberschenkel gar nicht oder nur sehr gering noch oben und unten bewegen?
    oder tun sie's doch, nur dass die Kraft aus dem Fußgelenk kommt und auf den Ballen übertragen wird, sodass du letztendlich doch aus dem Fußgelenk spielst?!

    Wie schnell bist du zu Zeit?
     
  19. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 29.07.04   #19
    Natürlich bewegen sich die Oberschenkel mit. Allerdings nur bis zu einem gewissem Tempo. Zurzeit spiele ich aber lieber langsame Grooves bei 80 BPM. Geschwindigkeit bedeutet mir momentan garnicht so viel. Ich focusiere mein training gerade mehr auf was anderes.
     
  20. DevilStinger

    DevilStinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    11
    Ort:
    1190 Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #20
    mein problem war von anfang an das es im proberaum zu laut war - so, was tun? ich kam damals drauf das heel up einfach lauter ist ... kurze zeit später sind mir dann die beine abgefallen ... ok, ich spiele zeit meines lebens heel up wegen der lautstärke ... ich übe heel down schon fleissig ... nur ist meine schienbeinmuskulatur dermaßen nicht trainiert, das mir nach ein paar beats die muskelpartie im schienbein schmerzt und verkrampft :(

    dennoch, dynamisches akzentuiertes bd spiel, spiele ich gemischt up & down (klar) ... bei etwas flotteren dynamischen db parts spiele ich nur heel up, langsam etwas kräftiger mit der oberschenkelmuskulatur als unterstützung, schneller neige ich dazu den oberschenkel fast still zu halten, sobald ich aber dann noch schneller werden möchte (ich red hier lediglich von 16'tel @ 180 bpm) ... also keine sorge ;D - tendiere ich dazu wiederum die oberschenkelmuskulatur als antreibende kraft zu verwenden und die achillissehne macht wieda ein bisschen weniger ... - irgendwie komisch :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping