Drum & Instr.-Abnahme – Funktioniert das so?

von brinke, 20.03.07.

  1. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 20.03.07   #1
    Wir haben bisher mit einem einfachen Mixer (the t.mix TX 1202) unsere Instrumente abgenommen, was bei den Gitarren, dem Bass und dem Gesang auch gut funktioniert. Nun soll noch das Drumset adäquat abgenommen werden – mit voraussichtlich 7-8 Mikros.
    Der Summenmix aus allen Instrumenten geht direkt in einen PC und wird dort als mp3 aufgenommen. Einzeln, bzw. nacheinander wollen wir die Instrumente (noch) nicht aufnehmen, sondern in erster Linie dient das ganze dazu, unsere Probeabende in annehmbarer Qualität aufzunehmen.


    An Technik ist vorhanden:

    - NoName Powermixer (Mono-Gesangsanlage)

    - Mixer: the t.mix TX 1202
    https://www.thomann.de/de/the_tmix_tx_1202.htm

    - Altana Drumkit Microphone-Set (2x Kondensator-OH-Miks, 5x Dynamische Miks)
    Altana Drumkit Microphone-Set

    - PC, Instrumente, Amps,....


    Was fehlt, ist das Mischpult für die Drumset-Abnahme, ich dachte dabei an den Peavey pv-14
    Peavey PV-14 Mixer
    Anleitung für den Peavey pv-10/14:
    Peavey.com :: Search Results


    Die von mir erdachte Verkabelung ist in dem Jpg-Anhang nachzulesen, nun meine Frage:
    FUNKTIONERT DAS SO ???
    Besonders die Phantomspannung, Verkabelung, etc macht mir etwas Sorge, da ich auf diesem Gebiet Neuling bin und ich mich erst mühsam in dieses Thema einlesen musste.
    Gibt es evtl. ein besseres Mischpult für die Drumabnahme ? Preislich sollten dabei 300,- nicht überschritten werden und es sollte Neuware sein !

    Für weitere Ratschläge, Infos und Gedankenanregungen bin ich sehr dankbar.
     

    Anhänge:

  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.03.07   #2
    "Mikrofonvorverstärkung" und "Phantomspeisung" sind eigentlich zwei unabhängige Dinge. Jedes Mikrofon muss vorverstärkt werden, also in einem entsprechenden Mikrofoneingang. Also werden alle Drummikros in die XLR-Eingänge des Mischpults gesteckt. Dass manche dann Phantomspeisung bekommen, obwohl sie keine benötigen, ist egal.
    Warum den Gesang erst über den Powermischer? Am Mischpult ist doch noch ein Mikroeingang frei?
     
  3. brinke

    brinke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Der Gesang geht erst in den Powermischer, weil sich der Sänger ja hören soll, ausserdem ist der 2.Mik-Eingang für die 2. Gitarre reserviert, sobald das mg-Top mit Behringer-Box gegen was gescheites ausgetauscht wurde...
     
Die Seite wird geladen...

mapping