DSL401 hat Lautstärkeschwankung

von SpeedKing, 20.03.08.

  1. SpeedKing

    SpeedKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 20.03.08   #1
    Hallo lieb Technikfreaks,

    ich hab mal eine Frage an euch. Mein DSL401 hat Lautstärkeschwankungen. Und zwar passiert das meist innerhalb der ersten viertel Stunde, wenn man ihn einschaltet. Er ist zunächst "leise" und springt dann zu einer viel höheren Lautstärke. Anschließend kommt er wieder zu der "leiseren" Lautstärke zurück. Was kann das sein? Der Amp ist evtl. 3 Jahre alt.

    Es gab schonmal ein ähnliches Problem, wobei da der Sound fast komplett weg war(aber nur im OD1-Kanal). Hab ihn da zu nem Ampdoc gebracht und der hat das wieder repariert --- der Fehler lag irgendwo in den Optokopplern(? oder so ähnlich) der Kanalumschaltung, weil das aber eine kompliziert aufgebaute Schaltung war und der Effekt immer nur kurz da war konnte er es nicht genau lokalisieren und hat einfach das gesamte Ding durch ein Relais ersetzt.

    Jetzt ist die Frage: sollte ich den Amp wieder wegbringen, hab ich eigentlich keinen bock drauf weil es dann wieder ewig dauern kann bis ich ihn wieder zurück bekomme. Wenns aber etwas ist was gemacht werden muss um weiter Schäden zu vermeiden, dann würde ich Ihn direkt hinbringen. Ansonsten eher noch etwas warten bis auch wieder mehr Geld da ist, weil es nicht soo unendlich stört, da der Effekt immer nur in den ersten Minuten auftritt.

    Auch wäre interessant zu wissen, was die eigentliche Lautstärke bei dieser Einstellung ist, das laute oder das leise Signal?


    Wäre super wenn einer von den Fachleuten hier mal seinen Senf dazugeben könnte. Ich liebe meinen Amp nämlich (nach dem speaketausch und installation des Beamblockers sogar noch mehr) habe aber leider keine Ahnung von der Röhrentechnik und von Schaltungen!


    Vielen Dank schonmal
    SpeedKing
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.03.08   #2
  3. SpeedKing

    SpeedKing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Die haben damals (vor nem halben Jahr oder so) alle Lötstellen mit überprüft als sie das erste Problem repariert haben. An schwachen Lötstellen sollte es eigentlich nicht liegen. Auch ist der Amp aus den späteren Baureihen (glaub 2004). Ist ja auch kein Totalausfall.
    Hab SuFu auch nix gefunden, werde aber mal deine Posts durchforsten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping