DSP, Amp und Subwoofer für Dynacord D 12

von TiGu !!!, 04.06.07.

  1. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 04.06.07   #1
    Guten taag mal wieder,

    wie in nem anderen Threat schon erwähnt :D bin ich mitlerweile stolzer besitzer 2er D12 von Dynacord. Da die Boxen aber "nur" 12"er haben, hab ich natürlich nich den (tiefsten, besten, lautesten ...) Bass.

    Subwoofer:

    Was wäre als (!Passiv!) Subwoofer empfehlenswert ? Ich möchte auf jedenfall nen 18"ner Tieftontreiber, nur stellt sich mir nun die Frage, ob die Subs in "ähnlichen" Preiskategorien spielen sollten (~ 650€) wie die Tops, oder kann man hier getrost weniger Öcken ausgeben ?
    (Keine Angst, er darf schon so 400 kosten :) ) ...am besten 4Ohm...

    Endstufen :

    So also für meine Tops brauch (möchte ich) ungefähr 600 Watt an 8Ohm zu verfügung haben. Für die Subs weiß ich noch nich, wird sich zeigen.
    Sind die Amps von Tapco (by Mackie) in Ordnund ? ..der größte der Reihe würder 575Watt an 8Ohm liefern, also denke ich mal okay für die Tops oder ?
    Taugen diese Amps ? (Verarbeitung, Leistung, Qualität ...)

    DSP Controller :

    Also anfangs Liebäugelte (Tolles Wort^^) ich mit dem Dynacord DSP 244 wegen der extrem umfangreichen Crossmax Software. (Auf www.dynacord.de zum Donwload bereit)

    Aber als ich dann den stolzen Preis von 1390,00€ gesehn habe, dachte ich, dass muss nun nicht sein.
    Was ist denn sonst so an "günstigeren" Controllern zu empfehlen ?

    Wichtig: Es sollten ausreichend viele Programm Speicher-Plätze zur Verfügung sein, das ich immer und überall guten Sound habe, also auch wenn ich nicht mit meiner Anlage unterwegs bin, sondern wo anders... (Das DSP wird warscheinlich zu diesem Zweck in einen 2HE Rockbag wandern, sodass ich es immer und überall bequem benutzen kann.)

    Weiterhin genauso Wichtig: Der USB Anschluss für mein Laptop. Ich möchte nicht wirklich stundenlang vor diesem Controller hocken und an sonem Mini-Display die einstellungen für Filter, EQs etc ... machen. Also USB Anschluss ist schon recht wichtig.

    Ansosten soll er günstig sein ... unter günstig denke ich so an 200-600 euro ... aber nicht viel drüber, darunter gerne ;)

    so viele Sachen, langer Threat, meine Finger tun weh ..^^ ... wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :D

    mfg TiGu !!!
    __________

    Zum DSP, es muss nicht unbedingt USB sein, Ethernet (also Netzwerk) geht natürlich auch, wobei ich dann noch den vorzug des W-Lan Routers habe :great:
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 04.06.07   #2
    zum controller:
    darfs auch was gebrauchtes sein? sonst wird es bei dem budget vermutlich auf nen behringer o.ä. rauslaufen..... gebraucht würde da sicher schon irgend ein lem, vllt auch was von xta gehen (wenn das super schnäppchen gefunden ist)

    wichtig wäre natürlich: wieviele ins, wieviele outs, welche funktionn sind wichtig?
     
  3. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 05.06.07   #3
    hmm also was den DSP angeht, hab ich nochmal überlegt ... Es macht denk ich mal nicht viel sinn "schon wieder" zu sparen .. jetz wo ich nicht an den Boxen gespart habe, darf ich da auch nicht sparen ... ich denk ma ich spar auf den Dynacord, weil er einfach ALLES hat was ich will. Genau DAS ist mein Wunschgerät ... vll. gibts den ja auch gebraucht.

    OT: Der DBX Drive Rack PA soll so schlecht sein, hab ich gelesen ? Miese Limiter, laute Einschaltgeräusche ??

    TiGu !
     
  4. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.06.07   #4
    wenns das traumgerät ist, ist doch schon eigentlich alles geklärt ;)
    dann muss ne kleine aktivweiche zur überbrückung her, und dann gehts ab ;)

    wenn du noch nicht mit dem ding gearbeiten haben solltest, würde ich aber auf jeden fall voher ausprobieren. und mit ein paar konkurrenz produkten vergleichen. wenn ichs richitg gelesen habe gehts ja um knapp 1,5k€, da ist ja sicher auch das ein oder andere xta schätzchen, ein soundweb o.ä. auf dem gebrauchtmarkt verfügbar... gerade wenn du vorhast das ding mit vielen verschiedenen systemn zu benutzen kann das schon interessant sein...


    zum driverack kann ich nix sagen, da kenne ich nur das 480 (oder heißts 840????) das hat eigentlich schon genau das getan was es sollte. lediglich die bedienung war ein bissel pfriemelig, limiter hab ich da nie probiert... arbeiten kann man mit, kaufen würd ichs mir von meinem geld nich...
     
  5. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.06.07   #5
    Hey =) !

    die Anschaffungsreihenfolge sollte etwa folgende sein:

    1. Amp 1
    2. DSP
    3. Rockbag hierfür
    4. Amp 2
    5. Subwoofer
    6. Amp Case (5HE)

    ich denke mal so .... was würdet ihr denn an Subs (describtion oben^) und Amps empfehlen ?

    joa also Traumgerät isses (wegen der Software schon) und ma gucken ... natürlich werde ich ausprobieren !

    mfg TiGu !!!
     
  6. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 07.06.07   #6
    Würde ich deutlich anders sehen. Hättest du dir "ordentlich" Lautsprecher gekauft wäre die Thematik ja um ein vieles einfacher.
    Hierfür reicht der billigste Controller DCX mehr als aus. Alles andere wäre Verschwendung.

    Investiere doch lieber in ordentliche Bässe und wenn dir das Top auf die Nerven geht hol dir ein Neues.
     
  7. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.06.07   #7
    das versteh ich ja nunmal gar nicht.
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 09.06.07   #8
    Gibt es von Dönercord keinen passenden Systembass?
    Sub 118?

    Die Tapco Kisten finde ich sackschwer - 25kg + Case würde ich mir für ein knappes kW nicht antun wollen.
    Gut, ich bin verwöhnt - vor mir liegen gerade 3kW mit 2,2kg in Form zweier Powersoft DigiMod 1500 :-)

    Bist Du preislich auf Tapco festgelegt oder darfs ein bischen mehr sein?
    Die aktuelle Peavey CS-Serie finde ich sehr nett. Auch nicht ganz leicht, aber für meine Begriffe passend.
    Nach dem Rohrkrepierer bei der CS4080HZ und zügiger Reparatur spielt das Ding nun seit zig Jobs ganz hervorragend und zuverlässig an den RCF Bässen.

    2x 600W @ 8 Ohm wären wohl angebracht.

    Zum Driverack PA: Das Teil ist zwar nett gemeint, macht aber tatsächlich Probleme im Fehlerfall.
    Die Limiter sind - naja, sagen wir mal 'merkwürdig' und da das Teil keinen Hard-Bypass besitzt, gibt es bei versehentlichem Stromausfall eben hübsche Knallerei, die auch schon mal Lautsprecher kosten kann.
    Abgesehen davon hängt sich die Mühle gerne mal auf, Display friert ein - hilft nur Amps ausmachen, Driverack neu starten, Amps wieder an und hoffen, dass es geht.
    Da ist die Behringer-Hütte deutlich brauchbarer und vor allem billiger zu haben.
    Bisher damit keine Probleme.
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.06.07   #9
    für so ne kleine anlage is n dsp völlig üebrdimensioniert.

    auch wenn die vorstellung reizend sein mag mit notebook durch die gegend zu wandern und per WLAn pult und controller fernzusteuern:

    die paar hundert bis tausend euro in boxen gesteckt und du sparst dir den controller.

    mit guten boxen hast du grundlegend mehr chacnen auf nen sound wie mit controller, von dem du einstellungsmäßig - mit verlaub - vermutlich nicht sonderlich viel am hut hast.

    das is nicht nur frequenzen zurechtbiegen (dann würde ein guter EQ ja reichen), da gehört auch time alignment durch delays, limiting (was ohen werkspreset o.ä. nicht sonderlich leicht zu erstellen ist) dazu, du hast die möglichkeit von aktiven filtern,...eigtl so viele möglichkeiten dass schon profis oft mehr kaputt als ganz machen

    viel quark der bei 2 tops + 4 subs noch nicht wirklich benötigt wird.

    tipp: spar dir das geld, hol dir ordentliche amps und subs und ne Frequenzweiche oder den behrignercontroller, reicht locker für kleine andwendungen.
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 09.06.07   #10
    ich hatte es so verstanden, das er den controller nicht nur für seine anlage, sondern generell als "privat" contorller will. für alles, seine pa, als gast controller, als backup, für dry hire material etc etc etc...
    sowas kann schon sinn machen, kommt halt drauf an mit welchem systemen man so zutunhat, welche jobs man macht usw.

    hab ich auch schon so getan, allerdings nicht gekauft, sondern fürn appel und en ei "gemietet"... (konnte mich nie überwinden so viel geld auf den tisch zu blättern, so oft brauch ichs auch nicht. meistens passt das ja was da ist oder mitgeschickt wird. aber ich war echt schon oft ganz kurz davor :D)

    manche schleppen ihr eigenes fx rack mit, andere nen controller... wenn das geld und der bedarf da ist, und man mit umgehen kann warum nicht.

    kann auch schon bei kleineren dingen sinn machen (wenn man die kohle hat). wenn man hier als so liest, wie sich manche ein system mit ein bissel delay line mit ohne alles zusammenwürfeln und wie oft gebastelt wird,,,,
    da ist sicher auch oder gerade bei solchen dingen die vorstellung reizend, die eigene kiste schnell anzudocken und loszulegen... aber gerade hierfür, also für "ich-komme-an-und-ersetze-willenloses-rumgestrippe-und-geräte-mix-durch-einen-controller" geschichten,wären mir die 2in4 des dynacord wohl zuwenig... links,rechts,mono sub, nearfill... damit ists auch schon voll und man hat noch nichtmal die brüllwürfel auf stange als delay...

    dies aber nur als erklärung, warum ich trotz des kleinen setups ein paar controller in den raum geschmisse habe. ich bin halt auch ein spielkind ;)

    und zu den systemen kann ich eh nix sagen :D
     
  11. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 09.06.07   #11
    genau, der Conrtoller soll mir bei (fast) allem helfen, was ich iwo, iwie mal an PA haben werde. Egal wobei. Und für solche aufgaben scheint mir Dynacord gerade richtig (wie war das mit Fels in der Brandung?)

    mfg TiGu !!!
    __________

    Also nochmal langsam :cool:

    zum DSP

    Das DSP soll mir bei allem helfen, was ich irgendwo mal beschallen werde/will.
    Deswegen soll es ja auch ein DSP sein, das extrem viele Möglichkeiten hat, und damit es nicht zu schwer wird zu programieren, per PC steuerbar.

    Viel Wert lege ich auf parametrische EQs, weil sich hiermit auch aus schlechten Boxen noch ne ganze menge rausholen lässt, und sowieso weil man hiermit sehr schön arbeiten kann.

    zu den Subwoofern

    der Sub 118 von Dynacord sieht ja schonmal ganz gut aus
    Sub 118 auf Dynacord.de

    Sub 118 im Laden

    Nur ich finde den mit 1300 euro ein bisschen zu teuer ... Die Tops haben ja auch nur 1300 zusammen gekostet, in dem bereich sollten doch auch 2 Subwoofer zumachen sein oder ?? Ich meine, hier im Bassbereich muss es doch nicht auch Dynacord sein oder ?

    zu den Amps

    jetzt mal nur Amps für die Tops (Bässe sind ja noch nicht ausgewählt)

    YAMAHA P5000S

    TAPCO BY MACKIE J2500

    CROWN XS 900

    Was meint ihr ? Ich ziele jetzt ab auf so 500 - 700 Watt an 8Ohm um die D12 optimal austeuern zu können.

    Für die Bässe eben der Leistung dieser angemessen.

    Desweiteren werde ich mir dann auch ein Amprack anschaffen (mit Blueweels natürlich) weil ich meine ma, 3 Amps lassen sich nicht mehr wirklich gut tragen was ? ;)

    mfg TiGu !!!
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.06.07   #12
    tipp:

    1.) rüst erst mal deine anlage auf
    2.) dann - wenn die zeit gekommen ist - such dir ein brauchbares DSP.

    das da oben ist allein von I/O-puts nicht flexibel genug. 2-4 is nicht gerade viel, das is auch ein problem von Hugo. Warten auf hugo 2.

    Bis du das richtig einsetzen kannst, gibt es bessere geräte.

    meine meinung: abwarten. es lohnt sich für dich einfach noch nicht. du machst keine 50000PAX Konzerte o.ä., musst keine richtigen Rider erfüllen, etc etc...

    es ist einfach absolut oversized zum jetzigen zeitpunkt und bis der gekommen ist kannst du dir nen besseren controller holen.
     
  13. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.06.07   #13
    hmm naja okay das leuchtet mir ein ... also wirds wohl was kleineres werden ... aber nicht dieses vieh von DBX (Drive Rack PA) hab mir den neulich ma angsehn ... omg NEIEN .

    Vielleicht einfach nen Aktiv weiche von Dynacord ?

    Und niethitwo was meinst du mit aufrüsten ? davon handelt der threat doch ?! :screwy:

    mfg TiGu
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.06.07   #14
    Warum machst Du es nicht so wie 90% der Leute hier und nimmst den Behringer,ich weiss ehrlich gesagt nicht wo dein Problem liegt.
    Selbst Leute die damit ihr Geld verdienen,benutzen den Controller.
     
  15. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.06.07   #15
    hmm okay ...
     
  16. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 10.06.07   #16
    Für den Preis ist das Ding auch ziemlich unschlagbar.
    Hugo ist ganz nett, aber eben 5 mal so teuer...
     
  17. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.06.07   #17
    ihr meint jetzt den DSP von Behringer oder ?
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.06.07   #18
  19. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 10.06.07   #19
    stimmt ... sehr gute idee.

    =) wo wir beim nächesten Thema wären, was haltet ihr won den von mir vorgeschlagenen Amps ? und Subs ...

    mfg TiGu !!!
     
  20. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 10.06.07   #20
    Tapco: Dür die gebotene Leistung sackschwer (irgendwoher muß der Preis ja kommen...). Da sind allein aus Gewichstgründen schon so langsam Einzelcases mit Rollen angesagt.

    Crown: Gleiche Leistung, halbes Gewicht, nahezu doppelter Preis.
    Selbst in den Fingern hatte ich bisher nur die alten Crown Kisten - die waren sehr ok.

    Yamaha: Weniger Leistung, leicht, schaltungstechnisch angeblich recht gut gelungen.
    Mir gefällt die P-Serie rein klanglich eher weniger, vor allem im Tieftonbereich fand ich die P7000 sehr dünn für die angegebene Leistung.

    Was ist mit Peavey CS-2000 oder 3000?
    Auch nicht grade Leichtgewichte, dafür steckt quasi Crest drin und zumindest die 4080HZ die hier geprügelt wird, macht seit zig Einsätzen einen sehr guten Job.
     
Die Seite wird geladen...

mapping