Dur und Mol und wat weiß ich!

von THEMASTERGAMER, 23.12.07.

  1. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #1
    Hey und kein Wort über mein Username bitte :D

    Also ich bin am Überlegen ob ich mir eine E-Gitarre besorgen soll. Habe mich also bis jetz nen bisschen umgesehen und so aber da ich absolut kein Musik-Genie bin muss ich jetz eine, vielleicht selbsverständliche, Frage Stellen.
    Also wenn ich nen ganz Normales Lied spiele auf meiner Gitarre spiele ich ja nur einzelne Töne. Da steht ja über den Takten welche Saite ich greifen soll und dann werden die Noten einfach runtergespielt richtig?
    Aber was hat es mit den "Dingern" auf sich, wenn man mehrere Saiten in verschiedenen Bünden greift. Also kein Plan zum Beispiel A-Dur oder C-Dir A-Mol was auch immer? Die spielt man ja wenn man nen rhytmus spielt, zumindest hab ich mir das sagen lassen. Aber diese Akkorde, wo stehen die stehn die dann da genau wie Noten oder wie? Wenn ja hat mal wer nen Beispiel wo ich mir das ansehen kann?

    Bitte nicht lachen ich bin der absolute Musik Vollnoob (Sind meine bisherigen Musikleherer entschuld :D)
    Also nehmt etwas rücksichz bevor ihr mich hier auseinander nehmt was ich alles falsch geschrieben habe. Ich weiß das ich das net so gut erklären kann. Bei bedarf versuche ich es nochmal verständlicher auszudrücken ^^

    Danke soweit erstmal im Vorraus!
     
  2. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #2
    Also Akkorde ( Begleitung ) stehen normalerweise immer über der Melodie ( einzelne Saiten gespielt ), z.B. da.
    In dem Fall werden nur C,F und G gegriffen.
     
  3. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Moment mal C und F?

    soll das ne Saite sein? Habe da doch bestimmt was falsch Verstanden.

    Oder frage ich mal anders. Was müsste ich greifen wenn ich die erste Note da spielen möchte. Vielleicht kann ich so erschließen wie es funktioniert. Will mir ja net alles Vorsagen lassen ^^

    Edit: Ohhh Erleuchtung: Muss ich also im ersten Teil wo das C drüber steht den C-Dur griff anwenden??? So nach und nach finde ich das das Sinn amchen würde.
     
  4. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #4
    Könnte natürlich sein, wenn die Saite so gestimmt ist ( Standardtuning ist ja E,A,D,G,H,e ). Allerdings ist ein Akkord ein Klang, der is mindestens zwei Einzelklängen besteht.
    In dem Fall ist hier allerdings der Cdur-Akkord gemeint, Dur darum, weil eben nur C steht. Wäre es ein Cmoll sein, würde Cm zu lesen sein.
    Den C-Akkord kannst du dir ja mal hier anschauen.

    Liebe Grüße,
    Lukas
     
  5. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #5
    Oh ja ich ahbe glaube versatnden nur etwas spät dazugeschrieben.

    Ok aber was wenn ich das Lied ganz normal spielen möchte also nicht als Begleitung nur angenommen. Wie müsste man das dan greifen?
     
  6. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #6
    Ich denke, das macht jetzt wenig Sinn, das zu erklären, da das Grundwissen offensichtlich fehlt. Schau dir am besten das mal an und das - sollte eigentlich alles erklären !
     
  7. felihuh

    felihuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.12.07   #7
    Die Buchstaben über den Takten geben den Akkord an.
    Wenn du die Melodie spielen willst, musst du die Noten spielen.
     
  8. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #8
    ooookay ja ich bin seit 2 Tagen andauernd am suchen nach den Basics und so also durchschaun und so. Aber das sind halt die Fragen die mich jetz beschäftigt haben.
    Und Noten etc. kann ich soweit wenn ich mich ein wenig reinarbeite und an manhcen stellen nachschaue naja was solls.
     
  9. felihuh

    felihuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.12.07   #9
    noten muss man ja nicht unbedingt können^^ man kann das ganze ja auch raushören oder du kannst auch am anfang tabs benutzen! das ist leichter.
    schonmal was von tabs gehört?
     
  10. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 23.12.07   #10
    Soweit ich weiß besteht ein akkord aus mindestens 3 Tönen....
    Oder was meinst du?
    Sonst gibt es natürlich noch die Powerakkorde, die aber eigentlich keine Akkorde sind.

    Naja ich habs grad nochmal nachgelesen:

    "Normalerweise bezeichnet man erst mindestens drei unterschiedliche Töne als Akkord, wobei es sehr häufig auch Zusammenklänge nur zweier Töne gibt, die trotzdem akkordische Funktionen erfüllen."

    Dennis
     
  11. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #11
    Nun... ich hab´s jedenfalls so in der Schule gelernt. Aber egal :rolleyes:
     
  12. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #12
    Nein noch nichts von Tabs gehört.

    Also aber erstmal ganz bei Level 1 bzw 2 bleiben ich fasse mal shcnell für mich slebst zuzsammen korrigiert mich einfach wenn falsch:
    Also diese Akkorde werden zur Begleitung gespielt. Habe ich über den Noten eine C muss ich den C-Dur Akkord spielen. Das gleiche bei den anderen Buchstaben groß ist Dur und kleine Buchstaben halt Mol bzw wenn noch nen m dahinter ist weiß ich alles die Theorie kenn ich soweit

    Hmm nochmal von wegen einfach Noten spielen. Woher weiß ich wenn da jetz nen c als Note steht (jetz egal ob halbe, ganze, viertel etc.) auf welcher Seikte ich die den spielen soll das versth ich net oder denke ich da komplett in die falsche Richtung?
     
  13. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 23.12.07   #13
    Dazu musst du erstmal wissen wo du dein C als Note auf dem Griffbrett findest, da es sich um eine Gitarre und nicht um ein Klavier handelt wirst du da mehrere Stellen finden, wo der gleiche Ton klingt. Dann ist das einzige Kriterium nur noch wie es praktischer zu spielen ist. Dazu einfach mal verschiedene Versionen ausprobieren.
     
  14. THEMASTERGAMER

    THEMASTERGAMER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #14
    Ja ich habe mir ja mal so provisorisch die Tabulatur aufgezeichnet so zum auswendig lernen (kann ja nicht schaden) also soll ich mir das dann selber aussuchen, was für mich am einfachsten ist und wies am besten klingt? So einfach?


    Achja wie muss ich die Akkorde spielen? so wie die Noten da stehen oder wie? Also nehmen wir an 4/4 Takt mit 4 Viertel Noten muss ich dann zu jeder note einmal "reinhaun"?
     
  15. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.928
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 23.12.07   #15
    Eine Anmerkung: es heißt Moll (aus dem Lateinischen mollis)

    Greetz :)
     
  16. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #16
    Und einen Link zu einer Anleitung, wie du die Noten auf deinem Griffbrett findest, habe ich ja bereits oben gepostet.
     
  17. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 23.12.07   #17
    So einfach.
     
  18. Sockosophie

    Sockosophie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    4.04.15
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -39
    Erstellt: 23.12.07   #18
    genau so einfach , natürlich stegt da viel übung dahinter bist du ein stück flüssig spielen kannst, aber das ist es eigentlich. ein manko bei tabs ist das viele im internet nicht ganz richtig sind. allerdings gibt es ein programm namen guitar pro. für dieses programm kannst du dir tabs aus dem internet runterladen und im programm anhören. du hörst also ob s richtig oder falsch ist.
     
  19. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 23.12.07   #19
    Guitarpro ist natürlich schon etwas feines, allerdings kostet das was *huuuuuuusssst*, aber eine Probeversion gibt´s im Web zum freien Download.

    Eine relativ gute, kostenlose, Alternative wäre ein Programm namens Powertab !

    Liebe Grüße,
    Lukas
     
  20. Mr.eYeBallZ

    Mr.eYeBallZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.15
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 23.12.07   #20
    oder Tux-Guitar, das kann sogar guitar pro dateien öffnen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping