DW (Andere Marken) Snare Ständer

von FingerTechnique, 04.07.08.

  1. FingerTechnique

    FingerTechnique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.08   #1
    Hi,

    Wollte nur eben schnell dieses Thread eröffnen um zu fragen welchen DW Snare Ständer den (zur zeit) zu empfehlen ist.
    1. DW 5300
    2. DW 9303
    3. DW 9300L
    4. oder DW 9300

    Und warum sind den da noch ein paar kleine Preis unterschiede, hat das nur mit dem Material zu tun oder ist da tatsächlich ein anderes "System" drinne.
    Sagt mir einfach eine Nummer von diesen paar serien, (die man auch im THomann-Shop) unter dieser Seite findet.
    https://www.thomann.de/de/dw_snarestaender.html
    Falls ihr sonst noch von anderen Marken gute Reviews habt zu euren Ständer sagt es mir bitte weil ich jetzt erstmal ein Snareständer für langfristiger Zeit brauche:great:

    Im voraus Danke;)
    mfg
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 04.07.08   #2
    Der 9303 ist für kleine Snares (10"-12"); der 9300 hat stufenlose Schrägstellung (finde ich absolut unerlässlich), der 5300 nur über Zahnsegment. Der 9300L ist besonders leicht gebaut und entsprechen nicht so robust. Das hättest du aber auch rausfinden können, indem du die Beschreibungen liest.

    Ich hab ein schweren Snare-Ständer, vergleichbar mit https://www.thomann.de/de/millenium_ss801x_pro_serie_snare_stand.htm (hab das Millenium-Teil selber noch nicht in natura gesehen, soll aber sehr robust sein; zumindest meins ist es) und ein Pearl S-850. Beide kann ich sehr empfehlen.

    Ich finde es am allerwichtigsten, dass man den Winkel stufenlos einstellen kann. Alles andere ist IMHO sch**.
     
  3. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 04.07.08   #3
    Und wichtig ist, dass die Snare tief einstellbar ist! Mein Snareständer ist leider viel zu hoch :( Und er lässt sich auch nicht mehr weiter runterschrauben, da der Ständer eine gewisse Grundhöhe hat. Aber das kommt auf den Nutzer drauf an, wie tief/hoch sein Aufbau ist, meiner ist recht niedrig, da ich eine 18" Bass besitze und auch noch nicht so groß bin, und mit tieferen Setups besser klar komme ;)
     
  4. einfachenno

    einfachenno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    80
    Erstellt: 04.07.08   #4
    nimm den 9300 und ruhe is ;)
     
  5. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
  6. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 04.07.08   #6
    Warum? Geht sicher auch billiger...
     
  7. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 05.07.08   #7
    Dito. Oder auch dieser hier. Gut stabil und noch ne Spur günstiger. Hab das Teil selbst, absolut empfehlenswert für das Geld imho.

    Gruß, Ziesi.

    Edit meint: MS hat da mit der Beschreibung nicht ganz Recht, die Verstellung der Neigung geschieht stufenlos mittels Quickset-Tilter.
     
  8. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 05.07.08   #8
    Wenn du nicht viel Geld ausgeben willst, würde ich mir wirklich den Millenium 801 und 901 Snareständer genauer ansehen.
     
  9. FingerTechnique

    FingerTechnique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #9
    Okay, da sieht man schon wieder das Millenium öfters benutzt wird und das sie auch beliebt ist, habe sie mir mal angeguckt. Fahre morgen gleich zum JustMusic store und guck sie mir mal an. Wichtig für mich ist halt die schräg einstellung. Habe meine Snare immer nach hinten gesenkt da dann der Parallele-Rebound auch funktioniert.

    Und thx für die antworten!!!
     
  10. drummm-yeah

    drummm-yeah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #10
    servus
    kauf dir den pearl s-2000
    hab ihn selber mit ner tama spartan snare..
    dieses modell ist einfach unglaublich stabil und hat ein kugelgelenk, es lässt sich also in jede nur mögliche position bringen..
    grü´ße
     
  11. FingerTechnique

    FingerTechnique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #11
    Naja habe jetzt mal in meinen MusicShop geguckt und sehe da Tonnenweise von Millenium Snare Ständer und DW, Tama, Pearl, und Basix sachen. Falls jetzt das gewünschte Model dabei wäre, dann könnte ich es doch auch leicht gebraucht kaufen weil dann spare ich mir immer 50%. Lohnt sich das oder können sich Snare Ständer dann auch "abnutzen".
     
  12. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 08.07.08   #12
    natürlich können sich zanhräder abnutzen,rost entstehen etc. da musst du dir fotos angucken.

    ich würde bei harware vom gebrauchtkauf abraten. du weißt nie wo schon rost ist und was alles mit dem ständer passiert ist.
     
  13. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 08.07.08   #13
    Handelt es sich hier bei denn um private Käufe? Oder über den Vertrieb von MusicShop? Denn wenn eine Firma, auch gebraucht, Waren verkauft, dann kannst du auch diese zurückgeben. Denn, wenn du dir einen gebrauchten kaufst, bau ihn auseinander (sofern du es kannst, wenn nicht lass dir helfen) und schau, ob sich im Gelenk schon Rost oder starke Abnutzungen befinden. Wenn ja und sie es nicht zur Artikelbeschreibung hinzugefügt haben, dann kannst du es mit Begründung eines versteckten, bis hin zu arglistigverstecktem Mangel zurückgeben. Im Normalfall! Allerdings kenne ich deren AGB's nicht. Die solltest du dir erst durchlesen und gucken, ob es sich um Privatkäufe handelt und welche Rückgaberechte du bei gebrauchten Artikel über den Shop hast.

    Ich schließe mich aber Jordan an! Ich würde Hardware niemals gebraucht kaufen. Denn Rost der sich innen befindet kann man nicht sehen und den Ständer selber kann man polieren, dass er noch wunderbar aussieht. Flügelschrauben kann man sicherlich neu kaufen und kosten 2,50 oder weniger. Dennoch weiß man nicht, wie die Gewinde aussehen und wie gut sie noch halten. Mit ein bissl handwerklichem Geschick, Werkzeug und nötigen Ersatzteilen bekommt man es natürlich hin, einen Ständer wieder zum "Laufen" zu bekommen. Als reiner Anwender würde ich es allerdings lassen.

    Lieber neu als gebraucht. Ersparrt man sich evtl. viel ärger und nerven.
     
  14. FingerTechnique

    FingerTechnique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.08   #14
    rost ist aber auch ein extremfall oder? naja ich glaube wenn ich das teil dann auseinander bau bin ich trotzdem schlauer thx.
     
  15. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 09.07.08   #15
    rost kommt auf die verarbeitung und auf die lagerung an. ich hatte mir mal n beckenständer bei ebay geholt der war ziemlich verrostet an einer stelle,da ist nach paar monaten kurz vor nem auftritt die komplette beckenhalterung abgebrochen.
     
  16. FingerTechnique

    FingerTechnique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.08   #16
    Okay,
    habe noch zusätzliche Info weil ich jetzt denke das was abbrechen könnte,
    nicht weil es rostet sondern weil ich eine DW Edge Snare 13" x 7" habe, die ist nicht nur laut sondern tierisch schwer. Die wiegt ungefähr 5kg und wollte jetzt nochmal ZUR SICHERHEIT nachfragen ob dieser Snare Ständer es auch aushalten würde. https://www.thomann.de/de/dw_9300_snarestativ.htm Ist die 9300 und auch doppelstrebbig für 13" bis 15" Snares.

    mfg
     
  17. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 09.07.08   #17
    Natürlich hält der Ständer das aus. Jeder High-End Ständer würde das. Gar keine Frage. Ohne es pauschalisieren zu wollen, aber alle Snareständer um die 100 EUR sind eine Anschaffungs für's Leben (bei normalem Gebrauch).
     
  18. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 09.07.08   #18
    junge,sorry aber du bist schon bisschen dähmlich oder? ^^ denkst du dw baut nen snareständer der seine eigenen snares nich aushält?
    und 5kg ist für ne snare jetzt auch nich sonderlich viel. meine 12x7 blackpanther snare hat auch um die 5kg gewogen und konnte von nem billigen sonorständer gehalten werden ;)

    der von dir genannte snareständer würde wahrscheinlich ohne weiteres die spirit of 2002 snare von paiste aushalten udn die wiegt über 10kg.
     
  19. FingerTechnique

    FingerTechnique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #19
    ... ich hatte bis jetzt nur schlechte erfahrungen mit teuren snare ständern deswegen wollte ich nur nachfragen, zB vor 1nem Jahr habe ich mir den SS677 gekauft (damals war ich noch Sonor fan) is mein snare ständer kaputt gegangen und ich sah ziemlich alt aus.
     
  20. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 10.07.08   #20
    wie hast du das denn geschafft? also ich kenn die 600er hardware und die ist sau stabil. also wenn du nich das pech von einem material oder produktionsfehler hattest(was immer mal möglich ist),dann hast du wahrscheinlich irgendwie mal mist gebaut.
    was ist denn dadran kaputt gegangen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping