Dynacord D-Lite D 12

von Gartenfrieder, 09.04.12.

Sponsored by
QSC
  1. Gartenfrieder

    Gartenfrieder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.12   #1
    Hallo

    Wir wollen wegen Gewichtseinsparung unsere Anlage umbauen. Wir haben seither einen Powermate 1600 mit 2 x F150 von Dynacord im Einsatz.(ohne SUB)
    Frage ? Wer hat die D-Lites(12er) im Einsatz - und wie zufrieden seid Ihr damit. Können die D-Lites die grossen F150 ersetzen?

    Da wir nur noch Geburtstage und Hochzeiten machen wollen , sind uns die F 150er einfach zu gross.
    Oder- gibt es bessere zu empfehlen.
    Keine aktiven Teile - sonst wird der Verkabelungsaufwand auch wieder zu gross.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.623
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.333
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 11.04.12   #2
    Wenn Dynacord dann die 12-3
    Klick oder Fullrange ohne Subs die Dynacord 15-3.
    Klick
     
  3. Gast159625

    Gast159625 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    302
    Erstellt: 15.04.12   #3
    Ich mache auch überwiegend Geburtstage und Hochzeiten ;) und habe die 15 3 er am Powermate 1000-2
    Für Tanzmucke und DJ ideal, ob die 12 3 er ohne Sub im Bass zu dünn sind kann ich nicht genau sagen, denn auch die 15 3 er machen auch nicht unbedingt den fetten Bass wie man ihn von getrennten Subs her kennt was aber für die Größenordnung der genannten Veranstaltungen auch nicht nötig ist. Für mein Gefühl würde ich sagen 12-3er mit Sub oder 15-3 er ohne Sub. Die sind mit 24kg auch grad noch gut händelbar.
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    7.453
    Zustimmungen:
    1.092
    Kekse:
    24.963
    Erstellt: 15.04.12   #4
    Groß=laut. Kennt Ihr das? ;-)

    Ich würde heutzutage keine 15/3er mehr aufstellen bei solchen Gigs. Entweder reicht die 12/3 vom tieftonbereich her, oder man nimmt ein Sub-/Sat-System, weil's auch nicht mehr Schlepperei ist (24kg alleine auf's Stativ hieven, ist auch nicht lustig) und mit 8" oder 10" Top einfach dezenter aussieht. Mit zwei zwölfer oder einem fünfzehner Sub macht's untenrum zudem mehr Alarm als eine 15/3er.


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Gast159625

    Gast159625 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    302
    Erstellt: 17.04.12   #5
    Ja das ist sicher auch ne Bauchgefühlsfrage. Ich hab mit den 24 kg der 15 3 er kein Problem, vorher hatte ich die KME VL 12 mit einem 15er passiven Doppelschwingspulen - Sub. Der Bass hat nur gewummert, der Sound war irgendwie nicht schön und hat mich zum Austausch zu den 15 3 ern bewegt. Jetzt habe ich keinen Wummerbass mehr sondern einen relativ homogenen Sound, für 60 Personen Gesellschaften die ich überwiegend habe ideal da auch sie auch leise schön klingen aber dennoch mit 500W (Continuous), 1000W (Program) und 2000W (Peak) genügend Reserve nach oben haben. So ne Art Universalbox für alles eben.
     
  6. Gartenfrieder

    Gartenfrieder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.12   #6
    Werden die D-Lite 12-3 nehmen. Grosser Abstrahlwinkel und linear. Wenns dann was Grösseres sein muss- nehmen wir einen 18er SUB mit, den wir noch haben. Auf Hochzeiten sind wuchtige Bässe eh nicht gern gehört. Die F150 sind einfach zu grosse Kisten - sind auch nicht nötig bei GebTagen und Hochzeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping