e-bow zu teuer

von phi, 28.06.06.

  1. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 28.06.06   #1
    ich hätte sehr gerne einen e-bow, da man damit wirklich großartig sachen machen kann, aber der preis um die 90 € erscheint mir viel zu hoch.

    da wollt ich euch fragen ob von euch wer ne idee hat mit welchen gerätschaften man solche sounds noch erzielen kann.

    ich hab nämlich vor kurzem ein interview mit adam jones (guitarist von tool) gelesen, in dem man erfährt dass er einen e-bow benutzt, und auch einen selber modifizierten epilierer (haarentferner).

    ein solo mit einem vibrator soll ihn dazu inspiriert haben. :screwy: :D

    das hat mich mal richtig neugierig gemacht...
     
  2. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 28.06.06   #2
    Dann haste was falsch verstanden, der gute Herr hat NIEMALS einen e-bow benutzt und der Epilierer modifiziert? Wie soll man sich das vorstellen? Ich denke er benutzt einen ungemoddeten epilady. Und zu dem anderen...naja, die Frage is schwer zu beantworten, da ein e-bow ja keinen Sound an sich erzeugt, sondern nur die Saiten in eine Schwingung versetzt, die nie aufhören soll. Ich würds mit nem Sustainer (Fuzz) probieren...aber der Tip is bestimmt für dich net zu gebrauchen.
     
  3. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 28.06.06   #3
    was hat ein fuzz btite mit einem e-bow zu tun :confused:

    der sound is so spezifisch... aber doch so universell und flexibel und unterschiedlich...
    es gibt nicht "DEN" ebow sound.
    einer der "einfachsten" bzw der bekanntestn ist natürlich das endlose schwingen der seite - aber das is wirklich einer von VIELEN soundmöglichkeiten!
    vibrieren, cello-sounds, "flackern", harmonics, da ist ziemlich viel möglich!

    und noch interessanter wenn man verschiedene spieltechniken noch mit effekten kombiniert... :p

    zurück zum threadersteller:

    ich hab mir auch gedacht, die 88,- sind vl etwas viel für das bissl magnet.
    drum hab ich mri meinen damals auch gebraucht gekauft...

    aber seitdem ich das gerät hab, würde ich es auch neu um €90,- nochmals kaufen...
    das geld ist es auf jedenfall wert!
    bau dir das mal so einen magneten inklusive 9V batterie in ein handliches bedienerfreundcihes gerät, dass ausserdem noch perfekt auf die gitarre abgestimmte magnetfelder und auflageflächen bietet... :)

    es wär halt interessant von "WELCHEM" sound du redest, den du mit einem anderen gerät imitieren willst..

    sicher, wenn du mal die rumpelkammer oder den abstellkeller durchsuchst, findet man sicher viele dinge, mit denen man die saiten bearbeiten kann. aber wahrschl nur eher selten oder wenig mit batteriebetrieb ode rin einem erträglichen format :o
     
  4. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 29.06.06   #4
    was ist den mit dir los? :screwy: tut mir leid dass ich noch keine 20 jahre gitarre spiele und alles kann und weiss :evil:

    aber danke an den anderen antworter :great:
     
  5. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 29.06.06   #5
    das will ich jetzt trotzdem richtig stellen...

    zitat adam:
    I get a lot of cool sounds out of an Epilady. It uses a spinning wire -- almost like a guitar string -- to rip the hair off a woman's legs. I place it over the pickups and control the speed of the motor by keeping my thumb on the coil. I got the idea from Dave Navarro, who I once saw perform a solo with a vibrator when he was in Jane's Addiction. I thought that was so cool. And then I started listening to German industrial bands such as Einsturzende Neubauten who use crazy stuff on their instruments to take their sound to another place. So I'll buy a bunch of toys, rip the guts out, and use the motors to make some noises.


    also meinem sprachgefühl nach ist ein epilady schon ein epilierer...
    ich glaube mit dem ding machen frauen die haare weg ;)

    und wenn du mirs immer noch nicht glaubst, mein lieber arroganter hr. löffel kannst du ja mal diesen artikel bei amazon betrachten...

    http://www.amazon.de/gp/product/B0001ZNCW2/028-0720749-1490969?v=glance&n=10925041

    schöne grüße mx

    ps: @lx84, nochmals danke für die hilfe, hört sich sehr verlocken an. weißt du vielleicht wo es entsprechende hörproben gibt?
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.06.06   #6
    Heulen könnt ihr im Kindergarten... Oh man. "Mami Mami der hat mir die Schaufel geklaut.." blablabla...
    Regt euch weniger auf und legt nicht jedes Wort gleich auf die Goldwaage.

    Der eBow ist nicht zu teuer und ja, der eBow Sound kann immitiert werden...
    Und zwar mit einem anderen eBow oder einem Sustainer wie dem Fernandez Sustainer oder dem Sustainiac.

    Die sind aber berechtigterweise noch teuerer da sie mit allen "Saiten arbeiten"
    und belegen außerdem den Platz eines Tonabnehmers. Und wo steht da was von "modifiziertem epilady" ?

    Da hat der "arrogante Herr Loeffel" wohl nichts falsches gesagt (mal abgesehen vom Fuzz)
    und dir nichtmal widersprochen mein lieber "jammernder Herr Phi"....

    So und wenn du jetzt nicht gleich wieder einen cholerischen Heulkrampf bekommst,
    dann wäre es vll. noch ganz witzig zu erfahren was für einen Sound du überhaupt suchst.
    Der eBow versetzt die Saite in Schwingung und Vibratoren, Bohrmaschinen und auch elektronische Haarentferner,
    sogar Uhren (sehr toll wenn man mal einen langsamen Taktgeber braucht) reagieren mit den Tonabnehmern an sich.

    Und jetzt mal ganz gediegen. Bevor hier noch irgendwer aufgrund eines nichteinmal wirklich provozierenden
    oder angreifenden Postings jammern und dem Verfasser vorwerfen will wie böse und arrogant er doch ist, soll er in den Sandkasten springen.
     
  7. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 29.06.06   #7
    ich für meinen teil pflege, auch ausserhalb des sandkastens gesprächskultur, und fühle mich nun mal auch beleidigt wenn mich jemand (unberechtigter weise) anfährt.
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.06.06   #8
    Da ist die Frage ob er dich überhaupt angefahren hat.
    Er hat z.T. korrekt geantwortet (nur der Vergleich mit dem Fuzz hinkt etwas) woraufhin du dich aufregst und ihn als arrogant bezeichnest.
    Dann diese Sache mit dem Haarentferner. Er widerspricht dir nicht, nur zweifelt er (genau wie ich auch) an, dass dieser modifiziert ist.
    (Daraufhin postest du den Text aus dem für mich dann doch hervorgeht, dass dieser Haarentferner ein furznormales unmodifiziertes Gerät ist)
    Wenn du nun außerhalb des Sandkastens die Gesprächskultur weiterhin erhalten und dem Thread die Ernsthaftigkeit wiedergeben möchtest,
    solltest du deinen Wunschsound präzisieren, da ein eBow und ein Haarentferner absolut unterschiedliche Soundmöglichkeiten bieten.
    Vll. lädst du einfach mal ein Soundsample hoch, oder sagst ein bestimmtes Lied, dessen Sound dich nun interessiert.
     
  9. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 29.06.06   #9
    Sorry, aber ich sitze grad so vor meinem PC: :eek: ...

    Wieso biste denn so sauer? Also ich kann dir garantieren, nichts, aber auch NICHTS in meinem Text sollte dich angreifen, blöd dastehen lassen etc. Sei gewiss, dass du mich da in irgendeiner Weise falsch verstanden haben musst, das war aber (wie soll es anders sein) nicht meine Absicht.


    hmmkay? :great:

    Und nu zu EDITh: ^^ Ich habe nur gedacht (vielleicht auch verdacht), dass ein Fuzz, wie ich es kenne, in moderater Einstellung einen netten Sound bietet, in Kombination mit viiieeeeellll Sustain und ich dachte DAS sei es, was du suchst, aber anscheinend ist es, wie ich an einigen Antworten gemerkt habe, nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

    wollte doch nur helfen *schnief* :D ;)
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.06.06   #10
    Back to topic please, weiteres rumgejammere und beleidigen wird mit Punkten belohnt.
     
  11. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 29.06.06   #11
    Ok...
    Also das Epilady, dass Adam benutzt ist laut Beschreibung wohl so eins:
    [​IMG]
    Soweit, sogut, doch würde auch eins mit einem Anderen Haarentfernungsprinzip funktionierne, wie zum Beispiel ein solches?:
    [​IMG]

    Nicht das sich einige User hier ihre Saiten zerreißen, weil ein solches Gerät für solche Anwendungen völlig ungeeignet ist. :D :p
     
  12. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.06.06   #12
    Das erste sieht ja sehr "unangenehm" aus. Damit würde ich mir die Haare nicht entfernen wollen. ;)
    Ich denke nicht dass er mit dem Gerät einwirkung auf die Saiten nimmt, sondern es einfach über die PU's hält und dann benutzt.
    Von daher sollte es im Grunde mit allem was irgendwo einen Motor drinnen hat (Rasierapparat, Vibrator..) funktionieren.
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.06.06   #13
    Das Epilady das er benutzt hat einen dünnen Draht der den Haaren an den Kragen geht. Dieser vibriert leicht, er schwingt also wie eine Saite. Er hält es einfach über den Pu, und bekommt seinen sound.
     
  14. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 29.06.06   #14
    Ja, gensu deswegen hab ich ja bedenken, da er im Interview erklärt, er nutzt den ersteren, weil er sowas wie ne Fake-Saite besitzt, die mit dem PU sozusagen zusammenarbeitet, da der zweite Epilierer aber nur soetwas wie kleine Zangen besitzt, kann ich mir nicht vorstellen, dass da ein Ton ausm Amp kommt, wenn man den an den PU hält, sonder erst, wenn man damit eine Saite bearbeitet.

    Ich glaube, ich werd mir ma den ersten abgebildeten irgendwo günstig besorgen.

    P.S.: Du hast recht, also an meinen Körper würd ich so eine Killermaschine nicht halten, wer weiß, was da alles kaputtgeht (bei meiner Behaarung wohl dann doch eher das Gerät :p ).

    Ok, SkaRnickel bekräftigt meinen Gedanken. :D
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.06.06   #15
    Oh doch da kommt auch was raus ohne die Saiten zu bearbeiten.
     
  16. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 30.06.06   #16
    der satz hat den ganzen post in einem feindlichen licht dastehen lassen.
    aber wenn du dich so freundlich und mit so vielen smileys entschuldigst will ich dir das verzeihen :great:

    nun aber wieder zum thema bevor ich für meine weibliche seite bestraft werde (achtung naive meldungen voraus):

    theorethisch müsste alles das ein magnetfeld erzeugt das stark genug ist, die saiten zum schwingen bringen. das ergibt für mich aber keinen sinn. ich bin da einfach physisch viel zu unbelesen. wie funktioniert das. ich weiss (ok, ich vermute) dass die saiten wenn sie schwingen das magnetfeld das die tonabnehmer aufbauen beinflussen und so der ton entsteht. wenn ich aber jetzt irgendein gerät hernäme, das auch ein magnetfeld erzeugt kann ich doch nicht die saiten zum schwingen bringen, oder.

    ich weiss, ich hab jetzt sicher einiges an mist geschrieben. :rolleyes:
    geht nicht zu böse mit mir um
     
  17. S.o.a.B.

    S.o.a.B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Stolberg (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.06.06   #17
    Das schlaue Buch: www.wikipedia.de

    Des weiteren:

     
  18. S.o.a.B.

    S.o.a.B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Stolberg (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.06.06   #18
    Ich denke bei diesem Magnetfeld kommt es darauf an, dass die Anziehung und Abstoßung, also die Polung des Magneten in einer bestimmten Frequenz hin- und hergeschaltet wird. Das heißt die Saite wird z.b. 220 mal pro Sekunde jeweils einmal in die eine Richtung "weggestoßen" und wieder "herangezogen" werden. Dadurch würde man die Saite z.b. mit dem Kammerton A anregen. Wenn nun keine Harmonische oder die Grundschwingung dieser Saite diesem Ton entspricht, würde sie auch nicht "mit"schwingen.
     
  19. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 01.07.06   #19
    Das ist aber definitiv so, das Phänomen hab ich auch beobachtet, als mich mal mit meinem Akkuschrauber neben meiner Gitarre herumgedoktort hab. Das gibt auch einen sehr lustigen Sound!

    Übrigens, wenn ich mich jetzt nicht ganz falsch an meine Physik LK Zeit zurückerinnere ist die Erklärung von Wikipedia sogar richtig.
     
  20. S.o.a.B.

    S.o.a.B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Stolberg (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    224
    Erstellt: 01.07.06   #20
    Induktion war das schlimmste Thema in Physik überhaupt!

    Gut, dass die Abiklausur über radioaktive Zerfälle war. :cool: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping