E-Drum für Anfänger

von fburges, 07.11.06.

  1. fburges

    fburges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    11.11.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #1
    Hallo,
    ich hab durch Zufall diese Seite entdeckt.
    Ich habe erst angefangen mit Schlagzeug spielen und hab es nicht direkt eilig, aber ewig möchte ich auch nicht ohne Schlagzeug bleiben.
    Deshalb hier meine Probleme:
    1. Meine Mutter ist nur unter der Bedingung, dass es ein E-Drum wird einverstanden das ich spiele und unsere Nachbarn haben sich auch in dem Sinne geäußert.
    Die Wände sind hellhörig und wir haben nicht sehr viel Platz. Deshalb kommt eigentlich nichts anderes in Frage, da ich auch mal richtig losrocken möchte!
    Was haltet ihr davon? Lohnt es sich dann überhaupt, weiterzumachen? Ich will das unbedingt :mad: ! :(
    2. Ich bin Schülerin (17) und nicht gerade reich ;-) Deshalb muss es ein gutes Anfängerset sein, dass aber nicht zu teuer ist.
    Ich hatte eigentlich gehofft, dass es so bei 700-800 Euro bleibt, jetzt hab ich aber von allen gehört, dass man dafür nur Schrott Teile bekommt.
    Ich hab öfter was vom Roland TD-3 Kit gehört, für 999,00 Euro, ist das gut? Mehr darf es beim besten Willen nicht sein, ich hab schon ewig gespart, aber mehr geht echt nicht!
    Billigere Vorschläge natürlich gerne!!
    3. Ich bin eine absolute Laie, da ich wirklich erst seit ein paar Wochen dabei bin.
    Was muss unbedingt in einem guten Anfängerset vorhanden sein?
    Ich hab schon was von Meshfellen, Gummi-Platten und davon gehört, dass man manche Becken anstoppen kann und manche nicht usw.
    Ich bin echt ziemlich doof in der Hinsicht, deshalb bitte so einfach wie möglich ausdrücken, damit ich im Laden fragen kann!
    Vielen, vielen Dank für eure Hilfe!
    Friederike:great:
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 07.11.06   #2
    am meisten würde es dir glaube ich helfen, wenn du dich einfach mal durch die edrum seite hier klicken würdest um dir etwas wissen anzueignen.
    dann kannst du gezielte fragen stellen und hast schonmal nen überblick was in etwa möglich ist

    das td3 ist ordentlich, gebraucht kannst du für nen 1000er auch schon ein td6 bekommen
     
  3. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 08.11.06   #3
    Jo wie immer halt ^^

    alles unter Yamaha DTX-Plorer ist (meißtens) schrott... (leideR)

    naja

    bin auch auf E-Drums angewiesen, aber das problem ist leiderleider das die so sche***e teuer sind ... :(

    naja

    keep on drumming

    Flo,

    und willkommen im Board

    P.S. ließ dich mal hier ein bisschen durch dann biste hinterhet schlauer, aber du kann immer, wenn du gezielte fragen hast, die Suchfunktion quälen und wenn dann noch Fragen offen sind natürlich immer hier fragen, dasfür sind wir ja schließlich da...
     
  4. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 08.11.06   #4
    Hi,
    ich würd auch mal Gebrauchtes anschauen. Ein Yamaha DTX 2.0 ist auch eine gute Sache für den Einstieg...
    Ansonsten - ich denke auch, dass alles Neue unterhalb DTXplorer nichts ist. Aber es soll ja auch Fame-Freunde geben.
    CU, Stephan
     
  5. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 08.11.06   #5
    <gelöscht wg. doppeltem Posting...>
     
  6. fburges

    fburges Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    11.11.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #6
    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten.
    Ich hab mich umgeschaut und war auch in einem Lade.
    Das Yamaha wäre echt super, da es nur etwa 800 Euro kostet.
    Ich hab hier mal einen Link http://www.musik-service.de/E-Drums-Yamaha-DTXplorer-electronic-Drumset-prx395748136de.aspx
    meint ihr das?? Ich dachte ihr schlagt mir nur viel teurere vor.
    Ich weiß natürlich mitlerweile auch das teuer bei E-Drums gleich besser ist, aber ich möchte auch ehrlich erst mal anfangen und dann kann ich es in 1 oder zwei Jahren ja auch wieder verkaufen und mir ein besseres zulegen!
    Meint ihr wirklich dafür ist das geegnet??
    Vielen Dank,
    Friederik
     
  7. fburges

    fburges Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    11.11.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #7
  8. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 10.11.06   #8
    Ich halte Roland für Besser

    vorallem wegen mehrzonen Pads und Becken

    also ich rate zu Roland TD-3

    greetz Flo

    edit: oder du wartest noch ein bisschen

    bei thomann soll bald wieder das Millenium / TD6 (!!!) Set kommen

    soll heissen:

    du hast überall Mesh Pads die VH11 Hihat (auf normales Hi-Hat stativ montiert) und CY 8 Becken Pads
    ist so mein Fav in der Preisklasse
     
  9. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 12.11.06   #9
    @fburges: Ich kenn jetzt die Millenium-Meash-heads nicht persönlich aber ich würde dir auch zu einem Set mit Meashheads raten. Die sind doch deutlich leiser als die Hardgummipads eines DTXpresse. Wenn bei euch die Wände wirklich sehr hellhörig sind, dann ist ein E-set immer noch recht laut. man hört es jedenfalls in den Nachbarräumen.
    Außerdem sind Meahsheads vom Spielgefühl her wesentlich besser. Du kannst nemlich auch die die Spannung wie bei einem akkustischem Fell verändern
     
  10. Mr.Endorphine

    Mr.Endorphine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Saarland (Bliestal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.06   #10
    Ich schließe mich hier mal an..
    Kennt jemand die Fame E-drums?

    Laut Test auf der Page hier sollen die eigentlich schweinegünstig sein, für das was dahinter ist, klar nix im vergleich zu den Teuren, aber bei dem Preis?

    Zumal hier auch midi in und out bei ist = man kann anständige Sounds am PC ansteuern?!?!

    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/10_0_G_0_DRU0009516-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Ansonsten, hat jemand erfahrung mit den Billig Edrums von Thomann? Millenium?
    Bzw. Sind die ähnlich wie die von Fame?

    Bzw. könnte man zu dem Preis ein Fame wirklich empfehlen?

    https://www.thomann.de/de/e-drum_sets.html
     
  11. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.11.06   #11
    diese "tests" halte ich alle für gelinde gesagt: geschönt.
    welche zeitschrift würde über jemanden herziehen, der in jeder ausgabe mehrere Seiten werbung in dieser zeitschrift hat, sozusagen ein "brotgeber ist".

    sicherlich haben die auch alle was gutes an sich, aber das wird dir nicht ausreichen. in 2-3 monaten wird dir das ding nämlich schon dermaßen aufn den senkel gehen, dass du es bitter bereust es gekauft zu haben.
    lass die finger von dem billigen millenium und fame zeug und kauf dir was ordentliches. (hierzu bitte auch die suche benutzen wurde schon öfter lang und breit erklärt wieso man eben nicht den billig-mist kaufen sollte).

    wenn du nur 500 euro hast, dann such dir was gebrauchtes.
    (dtx 2.0 von yamaha, dtxplorer, td3)
     
  12. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 13.11.06   #12
    Dito!

    und (ich weiß net ob man das schon wusste) steht auf der Thomann site, das
    die Pads von Millenium (die wo net Mesh Heads dran steht ^^) normale Felle
    drauf sind, also Akustische, daher kommt bestimmt auch die Lautstäre dieser
    teile

    greetz Flo
     
  13. rhettdrum

    rhettdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.06   #13
    Ich weis nicht was ihr alle gegen das Fame DD-602 habt oder die Baugleichen Thomann, Millenium etc. Das DD-602 ist echt gut hat einen tollen Rebound wegen der echten Felle und ist absolut leise, ich weiss nicht woher man die Vermutung nimmt die seien laut??? Ausserdem sehen die Toms auch nach etwas aus und nicht wie Kinderspielzeug al la DTXplorer. Was man allerdings haben sollte als Snare wäre ein E-Pad 10-12&quot;, kann man günstig bei Ebay kaufen (ab 10 Euro Dynacord, Pearl aus den 80s reicht schon). Das Modul ist auch ganz OK, man braucht ja auch nicht 100 Sounds!
     
  14. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 16.11.06   #14
    schonmal was höherwertigeres gespielt?
    dann verstehst du unsere meinung :D

    edit:
    nur zur info, ich trommele machmal auf dem yamaha dtxtreme (das dürfte das oberste bei yamaha sein) eines freundes. meshheads sind wirklich anders und wesentlich leiser als gummipads (hab ich zu hause, da hört man das trommeln nen raum weiter, halt nicht so wie bei nem echten set, aber so wie wenn jemand auf nem practicepad trommelt, geräuschfrei ist das leider eben nicht und wesentlich lauter als mesh) oder "echte" schlagfelle.
     
  15. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 16.11.06   #15
    und vorallem kannst du mir nicht erzählen, dass ein echts Fell genau so leise ist wie ein MEsh-Head, ich will dir nichts unterstellen, aber ich denke, dir fehlt es am Vergleich zu einem Roland TD-12 das nenn ich E-Drum, TD-3 Reicht für den "Hausbgebrauch" auch aber ich finde, wenn das E-Drum einen A-Drum erstaz datstellen soll, darfs schon ein TD12 oder 20 sein...

    greetz Flo

    P.S. TD-12 und 20 kosten dementsprechend auch (leider)
     
  16. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.11.06   #16
    Klaro - ich habe mich ja auch deshalb von meinem (gut brauchbaren) Yamaha DTX zu einem TD-12 "hochgearbeitet". Für Einsteiger halte ich das aber für etwas überzogen. Klar macht ein TD-12 mehr Spass - von Anfang an - ob die Motivation fürs Spielen aber auch bleibt, ist ja eine offene Frage. Die Investition steht da noch in keinem Verhältnis.
    Ich empfehle daher eher zu Anfang ein solides Einstiegs-Set (DTXplorer, DTXpress- oder TD3-Kit) das man am Besten erst einmal gebraucht ersteht....
    CU, Stephan
     
  17. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 25.11.06   #17
    jaja ich habe ja auch nie gesagt, das ein anfänger ein TD 12 braucht, ich meinte damit, das wenn man nah an ein A-Set ran kommen will, dann sollte es das sein, eben wegen der Mesh Heads...

    verstehste wie ich das meine?

    greetz Flo
     
  18. Mr.Endorphine

    Mr.Endorphine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Saarland (Bliestal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #18
    hab da auch nomma früber nachgedacht.

    Aber ich denke je nachdem kann son billig teil ja auch ok sein.
    Zb. um per midi Drumsounds am PC anzusteuern.

    Auch wenn die Pads nicht soo dynamisch sind, sie spielen sich mit sicherheit besser und gefühlvoller ein wie Keyboardtasten oder ein kleiner Drumcomputer ^^

    Zumal der eine den ich hab sowieso auch keine Tastendynamik hat.
     
  19. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 26.11.06   #19
    schon klar, ist immer ne sache, für was man das braucht. Wenn man nur so ein bisschen rumdaddeln will dann reicht so ein Millenium /Fame Teil sicherlich aus!
    aber wenn manns erst meint udn damit richtig üben will darf schon ein TD-3 sein! meiner ansich nach zumindest, das muss jeder für sich selbst entscheiden...

    greetz Flo
     
  20. Birdcatch

    Birdcatch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    1.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #20
    hey moin,

    hab das hier gerade gelesen und dachte mir das du lieber weiter sparen solltest.....

    wenn du dir umbedingt e-drums holen willst. e-drums sind auch nicht umbediingt für wohnungen geeignet. teilweise übertragen diese sehr laute vibrationen und wenn man in flash ist hämmert das ganz schön!!! ich selber spiel v-drums, also meshheads die auch ganz schön laut sind wenn man es gewohnt ist ein normales akustikset zu spielen.

    außerdem sollte man sagen das es kaum ein drummodul gibt das es schafft ein akustisches set zu ersetzten. das TD-20 kommt -nah- ran, kostet aber 1600 euro (alleine).

    wie wäre es wenn du mal in ein jugenzentrum in deiner nähe gehst und dort nach probemöglichkeiten fragst?!? oder nen bekannten der vielleicht irgendwo nen eckchen frei hat....oder, oder, oder..... dann könntest du dir ein normales set kaufen, also weniger bezahlen (anfängersets gibt es gute wie sand am meer!), gut lernen und mehr spaß an der sache haben.....


    nette grüße stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping