E-Drums den Nachbarn immer noch zu laut

von Meadows, 09.11.08.

  1. Meadows

    Meadows Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #1
    Hallo,

    ich habe jetzt seit ein paar Wochen das Roland HD-1, und nun haben sich die Nachbarn beschwert, es sei ja ein Unding.
    Ich spiele täglich etwa eine Stunde von 19-20 Uhr. Vorher kann ich nicht anfangen, da ich berufstätig bin, und um 20 Uhr höre ich aus Rücksicht auf.
    Meine Frage ist jetzt, wie da die Rechtslage ist. Habe ich ein Recht auf das Spielen, oder nicht? Ich habe schon ein wenig im Netz gesucht, aber wirklich befriedigend war die Ausbeute nicht.
    Gibt es alternativ eine Möglichkeit, E-Drums noch leiser zu bekommen? Holz auf Hartgummi macht natürlich noch immer gut Lärm, das ist ja klar, und ich verstehe da auch, daß es die Nachbarn nervt. Aber ich kenne keine leisere Variante.
     
  2. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    648
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 09.11.08   #2
    Moin
    Soweit ich weiß kann man als Hobbymusiker 2 Stunden täglich spielen, als Berufsmusiker noch länger.
    Mann muss nur die Ruhezeiten wie Nachtruhe einhalten.
    mfg
     
  3. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 09.11.08   #3
    Ja, also am Vormittag bis 12 und zwischen 3 uhr nachmittags und offiziell eigentlich 22 uhr dürftest du spielen, ich würde aber allgemein empfehlen nach 18 uhr nicht mehr zu spielen, weil da generell alle Berufstätigen eben zu hause sind und am Abend einfach ihre Ruhe haben wollen.

    Ich weiß das ist ein deiner Situation schwer, aber ich würde irgendwie eine andere Möglichkeit suchen...

    Oder das HD-1 verkaufen und ein Set mit Mesh-Heads zulegen :D
    Aber nachdem du mit dem HD-1 sowieso keinen Trittschall hast, der eigentlich der Hauptgrund für Beschwerden ist, ist das ganze schon problematischer, mit einfachen Methoden bkeommst du das Set imho nicht leiser, weil einfach dieses "Batschen" auf den Pads unumgänglich ist... da kannst du gar nichts machen, es sei denn du kaufst eben neue Pads mit Mesh-Heads (was ja bei deinem Set nicht geht)
     
  4. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    10.339
    Ort:
    Sesshaft
    Kekse:
    64.666
    Erstellt: 09.11.08   #4
    Soweit ich die Rechtslage kenne hast du das Recht zu üben, ebso wie der Hund das Recht zu bellen hat!!!
    Die Nachtruhe (meist ab 22:00 Uhr) ist einzuhalten, in manchen Gemeinden (da musst du im Ordnungsamt fragen) gibt es zusätzlich eine Mittagsruhe.
    Du solltest deinen Nachbarn freundlich erklären, dass du schon das angeblich leiseste E-Drum gekauft hast, um sie möglicht wenig zu stören. Frag sie doch, ob ihnen eine spätere Zeit zum Üben lieber ist (oder ein Naturset :D). Unser Metaljünger hat bereits gesagt, was du tun könntest. Wenn du dir allerdings von den Nachbarn ein Meshhead-Set schenken lässt ;), dann musst du ein Podest bauen, mit dem du den Trittschall entkoppelst. Die Becken werden aber auch beim Meshhead-Set batschen - da müssen deine Nachbarn halt durch.

    Viel Erfolg bei der hoffentlich freundlichen Klärung deines Problems und eine gute Nachbarschaft wünscht Cello und Bass
     
  5. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #5
    Ich danke Euch für Eure Antworten.
    Die Sache ist, daß das Trittschallproblem nicht des Pudels Kern ist. Die Nachbarn unter mir sind mit der Angelegenheit einverstanden.
    Die sich beschwert habenden Nachbarn waren welche, die ich nicht einmal kannte. Die wohnen ein paar Häuser weiter (!). Die Wohnung hier ist richtig mies isoliert, das sind wirklich Pappwände, da dringt offenbar alles nach draußen.
    Kann man die Sticks vielleicht mit irgendetwas abkleben, damit das Patschen auf die Pads nicht mehr so laut ist?
     
  6. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.517
    Ort:
    Aachen
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.11.08   #6
    Du hast kein gesetzliches Recht darauf, Lärm zu machen, dass deine Nachbarn stört. Siehe z.B. https://www.musiker-board.de/vb/fel...zum-leisen-ben-practice-pads.html#post2663504

    Generell würde ich versuchen, mit den Nachbarn zu reden. Außerdem natürlich auch leiser spielen. Man muss beim E-Drum nicht knüppeln, das geht eigentlich auch relativ leise. Anekdote dazu: Donnerstag bei der Drumcenter-Party gab es auch ein E-Drum-Ecke; die Meisten schienen sich dadurch hervortun zu wollen, dass sie noch fester auf die Pads hauen konnten als der jeweilige Vorgänger...
     
  7. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #7
    Ja, würde ich mit dem Hammer sinnlos gegen die Wand hauen, träfe das sicherlich zu. Ich mache aber keinen "Lärm", ich spiele auf einem Instrument. Das gehört, laut Gesetz, zur "freien Entfaltung der Persönlichkeit", und somit ist das eingeschränkt zulässig. So zumindest habe ich es mir nun angelesen.
    Ich habe die Pads schon auf geringste Empfindlichkeit gestellt, das heißt, ich holze da auch nicht drauf, wie ein Berserker. Es macht nun einmal leider dennoch Krach.
    Ich werde mal mit den Herrschaften reden, allerdings kann ich nicht mit allen Bewohnern dieser Straße reden. Einen Rundbrief zu schreiben, und den in alle Briefkästen zu werfen, käme mir ebenfalls ein wenig bescheuert vor.
    Noch einmal die Frage - kann man die Sticks mit irgendetwas umkleben, das das Schlaggeräusch abdämpft? Gibt es vielleicht entsprechende Utensilien sogar im Drumbedarf zu kaufen? Oder würde das das Spielgefühl derart verändern, daß das Spielen sinnlos wird?
     
  8. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 09.11.08   #8
    Naja, es gibt von Tama die sogenannten "Silent Tips", das sind so Aufsätze für die Stickkuppen, die aus Gummi sind, sind aber eher zum Üben auf tischen etc. nicht zum Setspielen gedacht
    Ich hab die Teile, sind meiner Ansicht nach aber nicht zu empfehlen, weil sie den Stick vorne deutlich schwerer machen (die wiegen mehr als man denkt) und außerdem auch nicht wirklich leiser sind. Man hört dann nicht mehr dieses KLicken wenn der Stick auftrifft, sondern imho wird der Sound zwar leiser aber es "batscht" mehr. Ob die Teile auf deinem HD-1 was bringen würden, dürfte zu bezweifeln sein...
    Die Sticks umkleben bringt bei E-Drums nicht viel,. da müsstest du soviel nehmen dass der Stick komplett unhandlich wird (heißt, du hast einen Mordsprügel in der Hand, sauschwer und das Ding hat dann gar nix mehr mit pitch paired zu tun wies bei Vic Firth so schön heißt, weil beide ungleuch schwer sein werden und nicht mehr austariert sind). Davon würde ich abraten! Lass das mit dem Sticks umwickeln, das hab ich früher auch mal gemacht (da war ich aber noch bloody unexperienced!! ;) )

    Noch eine Frage: Die Nachbarn ein paar Häuser weiter hören das aber die untendrunter nicht? :eek:
    Wie können das die Nachbarn in einem anderen haus hören???
     
  9. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #9
    Ja, ich dachte mir schon, daß das dann Probleme mit der Balance der Sticks gibt. Ist doch sche*ße, so etwas. Da fliegt man zum Mond, aber bekommt keine E-Dum-Becken-Pads hin, die Ruhe geben, wenn man draufhaut.
    Nein, die Nachbarn unter mir hören das auch sehr wohl und sehr laut. Aber mit denen komme ich gut aus, und mit denen ist das geklärt. Für die ist es in Ordnung, solange nach 20 Uhr Schluß ist.
    Es ist mir selbst unbegreiflich, wie das in andere Häuser durchdringen kann, aber das ist hier wohl alles Leichtbauweise. Vermutlich kann ich froh sein, daß die Regale an den Wänden halten, und durch die Dübel keine Risse im Mauerwerk entstanden sind.
     
  10. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.517
    Ort:
    Aachen
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 10.11.08   #10
    Leider sind normale Gummi-Pads doch halbwegs laut beim Spielen, im Gegensatz zu Mesh-Heads...

    Ich habe es nicht probiert, aber vielleicht sind Carbon-Sticks leiser?

    Im Nachhinein wäre für das Geld evtl. eins der billigen Millenium E-Drums mit Mesh-Heads besser gewesen. Das die schlecht triggern und so ist (da Übungsset) nicht so wichtig IMHO.
     
  11. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 10.11.08   #11
    Naja, aber auch beim Üben soll man schon Spaß haben finde ich! ;)
    Und mit den Millenium-Teilen hat man, wie gerade erst in nem anderen Thread geschrieben ja bekanntlich gar keinen Spaß, weil siw Teile auch schnell kaputt gehen...

    Und von wegen das Set irgendwo in nen Keller stellen oder so? Ich denke nicht dass es kaputt gehen würde, wenn der Keller nicht komplett feucht ist.
     
  12. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #12
    Ich denke, daß das Problem gar nicht mal so sehr die Toms sind, sondern mehr das HiHat-Pad, das eben am laufenden Band "Plock, Plock" macht. Da ich noch blutjung bin, was das Schlagzeugen angeht, konzentriere ich mich erst einmal auf das Trainieren von Bass, Snare, HiHat und Crashs. Toms sind wirklich eher selten im Einsatz, somit würde mir ein Set mit weiteren Mesh-Heads auch nichts bringen.
    Keller ist schwierig, ich habe die Befürchtung, daß es dann durchs ganze Treppenhaus hallt, womit ja auch niemandem geholfen wäre.
    Ich habe den Nachbarn jetzt mal ein verständnisvolles Briefchen geschrieben, vielleicht hat es sich ja damit auch erledigt.
    Es wäre allerdings dennoch interessant zu wissen, ob Carbon-Sticks leiser sind. Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, weil das "Plock" ja von den Pads kommt, und ob ich da nun mit Holz, Stein oder Metall draufschlage, müßte eigentlich wurscht sein. Hartes Material auf Pad bleibt ja hartes Material auf Pad.
     
  13. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    178
    Erstellt: 10.11.08   #13
    Du solltest halt nochmal versuchen mit denen aus dem anderen Haus vernünftig zu reden. Also rechtlich glaube ich kaum, dass die irgendwas in der Hand haben wenn du von 19-20 Uhr spielst. Da können die auch die Bullen rufen die werden um die Uhrzeit kaum wegen Ruhestörung zu deinem Haus fahren. Solange du nicht mitten in der Nacht spielst dürfte die eine Stunde am Tag echt kein Problem sein. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Spielen sich noch so laut anhört im Nachbarhaus. Das werden halt irgendwelche Leute sein die sich wegen jedem Scheiss aufregen. Und falls du dich nicht vernünftig mit den einigen kannst, dann haben die halt Pech gehabt und müssen damit leben. Um die Uhrzeit denke ich nicht, dass man dir das Spielen verbieten kann.
     
  14. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #14
    So sehe ich das im Grunde auch.
    Ich bin aber ein Mensch, der gerne in Ruhe und Frieden lebt, und ich habe eben keine Lust auf Nachbarschaftsärger wegen so etwas.
    Wie gesagt, ich habe ihnen einen freundlichen Brief geschrieben, und wenn sie es partout nicht einsehen wollen, kann ich es auch nicht ändern.
    Dann warte ich mal auf Lackkratzer im Auto, o.ä.

    Danke nochmals an Euch für die regen Antworten! :great:
     
  15. fettschlumpf

    fettschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.07
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #15
    Zitat Derek Roddy: "The problem of many drummer is, when they want to go up to 210 or 215 bpm the are playing too quiet."

    Lautes Spielen ist essentiell zum trainieren, sonst fallen einem die Arme (und Beine bzw. Füße) ab, wenn man live dann aufn ungetriggerten A-Set Krieg und Terror verbreiten will.
     
  16. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 11.11.08   #16
    Das kann schon sein, wenn das Leute sind deren Leben langweilig ist, dann suchen die auch schon gerne Mal nen Punkt wo sie nen Streit anfangen können und da ist so ein Schlagzeuger natürlich das Beste wo man sich dran aufhängen kann... auch wenn mans wirklich fast nicht hört, dann wir das trotzdem aufgebauscht ohne Ende.

    Eine Idee noch, damit du wenigstens weißt ob die auch Recht haben: Sag doch mal nem Kumpel er soll son bisserl auf deinem Teil spielen, also ganz normal (muss ja nicht gut sein, sondern einfach nur ein bisschen draufrumhämmern und TRETEN natürlich) und du gehst in die Wohunng von den Nachbarn um dir die extreme Lätmbelästigung mal anzuhören... wenn die nicht vorhanden ist kannst du getrost weiterspielen (und ich denke so wirds auch sein ;) ), wenn sie wirklich so extrem ist, dann kann man sich ja immer noch zusammensetzen :)

    Ich würde aber wirklich erstmal testen ob die eigentlich Recht haben oder vll auch einfach was erzählen, nur weil Schlagzeuger automatisch einen schlechten Ruf haben, dass sie nur Lärm machen... ;)
     
  17. Timiger

    Timiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.08   #17
    Moin moin,

    ich habe das Yamaha DTXplorer, damit ich in meiner Mietwohnung üben kann. Ist ja bekanntlich auch mit Gummipads, also wohl so laut wie Dein Set. Ich habe das Problem mit den Nachbarn so gelöst, daß ich das gesamte Set auf eine Holzplatte gestellt habe, die auf vier halben Tennisbällen liegt. Klingt wackelig, ist es aber nicht und seither habe ich null Probleme mehr mit den Nachbarn. Du sagst zwar, es sei nicht das Problem mit dem Trittschall, aber vielleicht probierst Du das mal aus. Ich war auch kurz vorm Verzweifeln und sehr verwundert, daß das so geklappt hat.

    So oder so: Viel Erfolg !
     
  18. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 24.11.08   #18
    Ja, so ist die einzige gute Möglichkeit den Trittschall vom Boden wegzuisolieren quasi :)
    Hab ich auch schon gemacht, da gibts übrigens auch schon einen Fred dazu...

    Ich hab mittlerweile auch wieder Probleme mit dem Trittschall in meinem Studentenwohnheim... in meine kleine Büßerzelle passt mein selbergebautes Podest leider nicht rein :mad: bin mal gespannt wies weitergeht

    mit 4 halben Tennisbällen (also 2 insgesamt?) denk ich aber mal nicht dass das sehr lange halten wird oder? die dürften relativ schnell einsacken, wenn das Gewicht auf so wenige verteilt ist...
     
  19. Meadows

    Meadows Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.08   #19
    Das Roland HD1, welches ich spiele, ist ja von Haus aus schon trittschall-vorbeugend gebaut.
    Und, wie gesagt, die Nachbarn unter mir sind in Ordnung, die haben mit der ganzen Geschichte kein Problem. Und die Dame von ein paar Häusern weiter, die sich beschwert hat, wird sicherlich keinen Trittschall mitbekommen.
    Danke also für den gut gemeinten Rat, aber das ist nicht meines Rätsels Lösung.
    Nachdem ich aber besagten Brief verfasst und in ihren Briefkasten geworfen habe, ist Ruhe. Ich hoffe, das bleibt so...
     
  20. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 25.11.08   #20
    Na, dann passt doch! viel spaß weiterhin :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping